Affenliebe: Das können Sie in Tansania und auf Sansibar entdecken!

Sansibar Affe roter Colobus Stummelaffe Jozani

Tansania ist weltberühmt für viele atemberaubende Highlights: die Serengeti, den Kilimanjaro, den Ngorongoro Crater, die Big Five… Aber  – Sie ahnen es – hier gibt es noch viel mehr zu entdecken! Heute möchten wir Ihnen zwei ganz besondere Affenarten vorstellen, die Sie in Tansania und auf Sansibar finden können: die schwarz-weißen und die roten Colobus-Affen (Stummel-Affen). Beide sind Primatenarten aus der Gruppe der Stummelaffen und Verwandte der Meerkatzen.  Um sie zu entdecken, begeben wir uns in zwei ursprüngliche Regenwälder: Wir erkunden den üppigen Regenwald an den Hängen des Mount Meru im Arusha Nationalpark in Tansania und den Jozani Forest auf Sansibar.

Tansania: Schwarz-weiße Colubus-Affen im Arusha Nationalpark

Der Arusha Nationalpark in Tansania ist ein üppig grüner, abwechslungsreicher und vielseitiger Park. Die Landschaft ist einfach atemberaubend schön. Im Südosten grasen Büffelherden in den Sümpfen des Ngurdoto-Kraters. Im Norden schimmern die sieben salzigen Momella Seen in den schönsten Grüntönen. Und im Westen erhebt sich der beeindruckende Mount Meru bis zu 4.500 Meter hoch.  Eine filmreife Kulisse, die schon Hollywood faszinierte – doch das ist eine andere Geschichte. Heute sind wir unterwegs, um die wunderschönen schwarz-weißen Colobus-Affen zu finden. Sie tummeln sich in den tropischen Regenwäldern an den Hängen des Bergmassivs. Und mit ein bisschen Glück turnen Sie direkt vor Ihrem Safari-Fahrzeug durch die Äste. Besonders auffällig ist das kontrastreiche gefärbte Fell, viele Tiere besitzen auch eindrucksvolle lange Mantelhaare. Die schwarz-weißen Stummelaffen sind die größten Stummelaffen, sie werden bis zu 72 cm lang. Dazu kommt ein Schwanz von bis zu 100 cm Länge.

Tansania Schwarz-weiß Colobus Stummelaffe Arusha

Schwarz-weißer Colobus-Affe (Stummelaffe) im Arusha-Nationalpark                      © Foto: Afrikascout Sabine Schneider

Tansania Schwarz-weiße Colobus Affen Stummelaffen Arusha

Zwei schwarz-weiße Colobus-Affen (Stummelaffe) im Arusha-Nationalpark        © Foto: Afrikascout Sabine Schneider

Sansibar: Rote Colobus-Affen (Sansibar-Stummelaffen) im Jozani Forest

Auch auf  Sansibar lohnt es sich, eine Art Safari zu unternehmen. Natürlich gibt es hier keine Serengeti und keine Big Five. Aber auch hier gibt es viel zu entdecken. Und wer im Anschluss an seine Tansania-Safari ein paar Tage im Badeparadies Sansibar verbringen möchte, hat hier die Chance, eine endemische Affenart zu entdecken: die roten Colobus-Affen oder auch: Sansibar-Stummelaffen. Die Affen werden bis zu 65 cm groß, der Schwanz misst zusätzlich nochmal bis zu 77 cm.

Sansibar Roterr Colobus Affe Stummelaffe Jozani

Roter Colobusaffe (Stummelaffe) im Jozani Forest auf Sansibar                             © Foto: Afrikascout Sabine Schneider

Auf Erkundungstour im Jozani Forest auf Sansibar

Im Jozani Forest sind Sie zu Fuß unterwegs. Er gehört zum Jozani-Chwaka-Bay-Nationalpark und liegt zentral in der Mitte der Insel. Bei einer Tour durch den schattigen Regenwald führen die verschlungenen Pfade vorbei an Palmen, großen Aloen, Eukalyptusbäumen, Guaven,  Mahagoni- und Teakholz-Bäumen. Schauen Sie unbedingt nach oben – und Sie entdecken die flinken und geschickten „Black Monkeys“, „Sykes‘ Monkeys“ oder „Kima Nyeusi“, wie sie die Einheimischen auf Swahili nennen: Weißkehlmeerkatzen, die durch die Bäume tollen oder Nektar aus Blüten naschen.

Blue Monkey Weißkehlmeerkatze Sansibar Tansania

Weißkehlmeerkatze                                                                                                 © Foto: Afrikascout Sabine Schneider

Doch das sind nicht die einzigen Affen, die es hier zu entdecken gibt: Bei einer geführten Tour wird Ihr Guide Sie auch zu den seltenen „Red Colobus Monkeys“ führen, den „Kima Nyekundu“: Die Sansibar-Stummelaffen sind eine endemische Affenart, was bedeutet, dass sie nur hier auf Sansibar zu finden sind. Und in der Regel können Sie diese Affen sogar aus nächster Nähe beobachten und zum Beispiel zuschauen, wie eine Mutter ihr Junges versorgt oder ein paar halbwüchsige Affen durch die Äste tollen. Ein einmalig schönes Erlebnis, für das es sich unbedingt lohnt, die Traumstrände Sansibars kurz zu verlassen. Die Sansibar-Stummelaffen gelten als stark gefährdet und stehen auf der Roten Liste der IUCN. Es wird geschätzt, dass es noch rund 1000 bis 1200 Tiere auf den Inselgruppen Sansibars gibt. Der Jozani-Chwaka-Bay-Nationalpark auf der Hauptinsel  ist das wichtigste Schutzgebiet.

Sansibar Affe roter Colobus Stummelaffe Jozani

Roter Colobusaffe (Stummelaffe) im Jozani Forest auf Sansibar                         © Foto: Afrikascout Sabine Schneider

Entdecken Sie diese beeindruckend schönen Affenarten und beobachten Sie sie mit etwas Glück aus nächster Nähe! Wir beraten Sie gerne und buchen die entsprechenden Touren für Sie in Tansania und auf Sansibar. Hier finden Sie unsere Safaris und Reisen nach Tansania und Sansibar.

In diesem Video bekommen Sie einen ersten Eindruck von Tansania und Sansibar: Tansania – Das Safari Land Nummer 1 mit seiner faszinierenden Fülle wilder Tiere in den bekanntesten Nationalparks dieser Welt. In Verbindung mit Sansibar ein echter Traumurlaub! Dieser Film des Tanzania Tourism Boards zeigt die Vielfalt und Möglichkeiten auf, die dieses Land uns bietet. Maasai Kultur, die Weiten der Serengeti, den berühmten Ngorongoro Krater, traumhaft schöne Strände und vieles mehr:

Tansania – Traumstrände und wilde Tiere. Ein MUST VISIT in Afrika!