Afrikascout – Quadbiken in den Dünen vor Swakopmund/Namibia

Weihnachten steht vor der Tür und es gibt wohl einige Menschen, die diese Jahreszeit besonders lieben – ich selbst zähle mich definitiv nicht dazu. Grau in Grau beginnen die Tage, eisiger Wind schlägt einem um die Ohren und schon am Nachmittag gegen 15 Uhr würde man am liebsten in sein Bett kriechen und von wärmeren Gefilden träumen. Wohlwissend, dass diese Zeit leider noch ein wenig andauert.

Aktivitäten in Namibia

Wer Zeit hat und ebenfalls wie wir alle von Afrikascout dieser Tristesse entfliehen möchte, sollte sich über einen abwechslungsreichen Urlaub in Namibia Gedanken machen. Ja, denn Namibia ist nicht nur Wildtierbeobachtung im weltbekannten „Etosha-Nationalpark“ – Namibia bietet eine Vielzahl an sportlichen Aktivitäten.

Besonders in der Gegend um Swakopmund kann man so einiges erleben. Neben Fallschirm springen, Sandboarding oder lustige Bootsausfahrten bei Walvis Bay, empfiehlt sich hier besonders Quadbiken durch die Dünen vor Swakopmund. Zum einen, weil es einfach unwahrscheinlich Spaß macht mit einem Quad zu fahren, zum anderen erlebt man auf dieser Tour eine atemberaubende Landschaft, bestehend aus einigen Wüstenpflanzen, seltenen Tieren und Dünen so weit das Auge reicht. Geführt werden diese Touren von geschulten Guides, die sehr darauf achten, dass man bei diesen Touren auch auf den vorgeschriebenen „Wegen“ bleibt um die Flora und Fauna dieser faszinierenden Gegend Namibias zu schützen.

Quadbiken in den Dünen vor Swakopmund

Bekannt für Quadbiken ist das ortsansässige Unternehmen „Desert Explorers“. Neben einem großen Fuhrpark verschiedener Quads, bekommt man dort auch die Helme/Ausrüstung für eine Tour durch die Dünen vor Swakopmund. Einsteiger aber auch schone erfahrene Quad-Biker können zwischen Quads mit Gangschaltung und Automatik wählen. Bevor es allerdings losgeht, bekommt jeder Teilnehmer eine kleine Einführung in das Fahrverhalten dieser Fahrzeuge. Wer unseren Bericht über die Namibia Tour im Jahr 2013 gelesen hat, weiß, dass ich ein typischer „Rechtshänder“ bin und in jeder Linkskurve, sehr zum Spaß der anderen Teilnehmer, immer weitere „Links-Kreise“ fuhr. Das war mir dann so suspekt, dass ich es mir dann doch lieber als Sozius bei unserem Guide gemütlich machte. Umso mehr konnte ich diese fast unwirkliche Landschaft unter der heißen Sonne Namibias genießen.

Afrikascout - Quadbiken Swakopmund

Afrikascout - Quadbiken Namibia

Wer allerdings denkt, man würde nur gemütlich durch die Dünen fahren, hat sich getäuscht. Die Guides bemerken schnell, wie sicher die Teilnehmer sind und so fahren sie je nach „Können“ der Gruppe auch Dünen an, die mit viel Schwung und ordentlich Gas am Hebel erklommen werden müssen.

Afrikascout - Quadbiken Desert Explorers

Afrikascout - Quadbiken Pause in den Dünen vor Swakopmund

Neben dem Spaßfaktor erhält man aber auch viele Informationen über die Tierwelt, die in dieser heißen Region unter fast undenklichen Voraussetzungen lebt. Mit etwas Glück findet Ihr Guide während der Fahrt ein Spinnennest, eine Eidechse oder einen Käfer und kann Ihnen so einiges über das Verhalten dieser Tiere berichten. Unbedingt sollten Sie für diese Tour Ihre Kamera im Gepäck haben, um dieses fast einmalige Naturszenario zu verewigen.

Nach Ihrer Rückkehr bei Desert Explorers können Sie dort, noch einen gemütlichen Kaffee oder ein kühles Bier genießen, bevor Sie Ihre Reise fortsetzen.

Wenn Sie der kalten Jahreszeit auch entfliehen möchten, dann informieren Sie sich doch einfach auf unserer Homepage unter www.afrikascout.de über tolle Reisen nach Afrika.

 

Viele Grüße

Ihr Afrikascout
Annette Hoffmann