Afrikascout – Sambischer Präsident Michael Sata in London gestorben.

Seit dem Jahr 2011 war Michael Sata Präsident des afrikanischen Landes Sambia. Er starb am Dienstagabend im Alter von 77 Jahren in einem Londoner Krankenhaus, in dem er seit einiger Zeit medizinisch behandelt wurde. Die Trauer um den ehemaligen Präsidenten ist groß; er hatte seit Amtsantritt versprochen, Korruption und Misswirtschaft in seinem Land massiv zu bekämpfen. Präsident Michael Sata war, seit der Unabhängigkeit von Großbritannien im Jahr 1964, der fünfte Präsident Sambias.

Noch im September war Präsident Michael Sata bei der Generaldebatte der Volksversammlung der Vereinten Nationen zu Gast, trat danach aber nicht mehr in der Öffentlichkeit auf. Noch vor Beginn seiner medizinischen Behandlung in London übertrug er sämtliche Amtsgeschäfte dem Verteidigungs- und Justizminister Edgar Lungu. Nun muss innerhalb von 90 Tagen ein neuer Nachfolger gewählt werden. Zur Wahl stehen derzeit Verteidigungs- und Justziminister Edgar Lungu sowie Vizepräsident Guy Scott.

Viele Grüße

Ihr Afrikascout
Annette Hoffmann

QuelleTextauszug: www.spiegel.de, Frankfurter Rundschau