MASAI MARA und GORILLAS l Lodgereise

Geprüfte Reise
ab 2270 €
Von Nairobi nach Nairobi
Preis: ab 2270 €
Tour-Nr: MaGo-Lo
Teilnehmer: max. 20
Länge: 14 Tage - 13 Nächte
Sprachen: englisch
Preis l Leistung genial!
Anne Patzschke-Kongstedt
Afrikascout Anne Patzschke-Kongstedt war bereits mehrfach vor Ort und kann Ihnen Ihre Fragen kompetent beantworten.
Email: safari@afrikascout.de
Die Berggorillas in Uganda sind eine faszinierende Spezies, die Sie auf dieser Reise genauer kennenlernen werden. Sie bereisen ab Nairobi in Kenia viele wunderschöne Nationalparks, überqueren den Äquator, und werden an einem der Ursprünge des großen Nils stehen... Aufregend oder?
Ich interessiere mich für diese Reise, bitte kontaktieren Sie mich.

Anzahl Personen:

HIGHLIGHTS:
– Begegnung mit den Massai
– Hells Gate Nationalpark
– Masai Mara National Park
– Lake Naivasha
– Lake Nakuru Nationalpark
– Äquatorüberquerung
– Lake Bunyonyi
– Garantierte Gorilla Permits (bei rechtzeitiger Buchung!)
– Kampala
– Schimpansen-Trekking
– Queen Elisabeth Nationalpark
– Pirschfahrt im QE Nationalpark
– Tierreiche Bootsfahrt auf dem Lake George
– Jinja am Victoria See

Diese erlebnisreiche Reise in festen Unterkünften oder Zelten erfordert ein wenig
Abenteuerlust und ist geprägt von den gemeinsamen Entdeckungen der „Perle Afrikas“, wie Uganda auch genannt wird, innerhalb einer tollen Reisegruppe. Sie sind Mitglied eines Reiseteams, das seinem Reiseleiter und dem mitreisenden Koch täglich mit Kleinigkeiten zur Hand geht und beispielsweise mal beim Abwasch oder beim Zubereiten der Mahlzeiten unterstützt. Eine Mitmach-Safari mit Spaß und aktivem Sightseeing Erlebnis. Volle Empfehlung vom Afrikascout Team! Günstiger können Sie die Gorillas nicht besuchen!


Reisebeschreibung der LODGEREISE inklusive Aktivitätenpaket 2018:
(auch buchbar als Campingreise!)
Oder hier mit weiteren Bildern, Zusatzinformationen zu den Unterkünften und Reiseverlauf 2017 in der interaktiven Map: Bitte hier klicken:
„Masai Mara und Gorilla – Lodgereise“, interaktiv und detailliert

Tag 1 – Masai Mara Nationalreservat
Wir verlassen heute Nairobi, die Hauptstadt Kenias und fahren in die sagenumwobene Masai Mara, eines der spektakulärsten Wildtiergebiete der Welt. Hier bieten sich Ihnen fantastische Fotomotive und einmalige Wildtiersichtungen. Die Masai Mara ist besonders für ihre vielfältigen Tierarten, wie unter anderem der Big 5 bekannt, sowie für die alljährliche Migration, bei der ca. 1.5 Millionen Gnus durch die Savannen der Masai Mara ziehen. Abgerundet wird der Besuch der Masai Mara mit einer Begegnung mit einem Masai Stamm. *Die Exkursion in die Masai Mara & Game Drive wird in einem Safari Fahrzeug durchgeführt. Stellen Sie bitte sicher, dass Sie eine kleine Tasche für die Übernachtung in der Masai Mara packen. Bringen Sie bitte ein Handtuch, Kleidung und Ihre Kulturtasche mit.

Mahlzeiten: Mittagessen, Abendessen
Unterkunft: Masai Mara Camp
Activity Package: Kenyan Parks Highlights Exkursion

Masai Mara Nationalreservat
Das Masai Mara National Reservat umfasst eine Fläche von 1530 Quadratkilometern und wird im Süden von der Serengeti begrenzt, im Westen von der Siria Gebirgskette und Hirtensiedlungen der Maasai begrenzen das Gebiet im Norden, Osten und Westen. Die Landschaft der Masai Mara wird in erster Linie durch offene Savannen, die von saisonalen kleineren Flüssen durchzogen sind, geprägt. Zwischen Juli und Oktober ziehen vor allem Gnus, Zebras und Thompsons Gazellen von der Serengeti in das Mara Reservat und lassen sich hier für einige Zeit nieder, bevor Sie über den Westen zurück in Richtung Süden ziehen. Diese sogenannte jährliche, groβe Migration ist eines der beeindruckensten Naturschauspiele der Welt, wenn ca. 1.5 Gnus, 360 000 Thompson’s Gazellen und 191 000 Zebras gemeinsam durch das Gebiet ziehen. Die Migration zieht natürlich auch viele Raubtiere an, besonders Hyänen und Löwen. Auch die sogenannten Big 5 (Löwe, Büffel, Nashorn, Leopard und Elefant) sind in der Masai Mara zu finden, wobei die Population der Spitzmaulnashörner mit nur noch 37 Tieren ernsthaft bedroht ist. Desweiteren findet man hier auch Geparden, deren Bestand ebenfalls leider ernsthaft bedroht ist. Der Talek Fluss ist Heimat besonders vieler Nilpferde und es gibt ca. 450 verschiedene Vogelarten im Masai Mara Gebiet, wie unter anderem Geier, Marabu Störche, Sekretärvögel, Hornbills, Kraniche, Adler und Strauße.

Tag 2 – Masai Mara Nationalreservat
Unser Tag ist ausgefüllt mit einer ganztägigen Pirschfahrt durch das Masai Mara Reservat.

Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Unterkunft: Masai Mara Camp
Activity Package: Kenyan Parks Highlights Exkursion

Tag 3 – Nakuru Nationalpark
Wir fahren in Richtung Norden zum Lake Nakuru, wo wir am Nachmittag eine Pirschfahrt unternehmen werden. Dieses Reservat wurde zunächst als Vogelschutzgebiet gegründet, 1968 dann wurde Lake Nakuru dann zum Nationalpark ernannt. In den Savannen rund um den Lake Nakuru findet man noch Breitmaulnashörner und verschiedene fantastische Fotomotive.

Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Unterkunft: Lake Kivu Lodge
Activity Package: Kenyan Parks Highlights Exkursion

Lake Nakuru Nationalpark
Der Lake Nakuru National Park wurde 1961 eröffnet und nach dem alkalischen See , der in der Mitte des Parks liegt, benannt. In der Maasai Sprache bedeutet Nakuru „trockener oder staubiger Ort“. Obwohl der Park zunächst lediglich als Vogelschutzgebiet gedacht war, findet man hier eine erstaunlich groβe Anzahl anderer Wildtiere, wie unter anderem die „Big 4“ – Löwe, Büffel, Leopard und Nashorn. Leider gibt es keine Elefanten im Park. Ein besonderes Augenmerk wird hier auf den Schutz des Breit- und Spitzmaulnashorns gelegt, die stark gefährdet sind. Der Nakuru See ist besonders für seine gigantischen Flamingoschwärme bekannt, die durch die Algen an die Ufer des Sees gezogen werden.

Hell’s Gate Nationalpark
Der Hell’s Gate National Park liegt im Süden des Lake Naivasha und besteht in erster Linie aus Savannenlandschaft, die eine Vielfalt an Wildtieren beheimatet. Einige häufig gesichteten Tieren schlieβen unter anderem auch Löwen, Leoparden und Geparden ein. Desweiteren findet man über 100 verschiedene Vogelarten in dem Park und andere Wildtiere, wie Büffel, Zebra, Eland Antilopen, Gnus, Thompson’s Gazellen und Paviane.

Tag 4 – Jinja
Wir verlassen den Nationalpark, überqueren den Äquator und fahren nach Uganda. Jinja ist Ugandas zweitgrößte Stadt. Hier bieten sich wundervolle Nilschifffahrten als optionale Aktivitäten an.

Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Unterkunft: Eden Rock Resort

Jinja
Jinja begann als kleines Fischerdorf, das aufgrund seiner güstigen Lage entlang einiger wichtigen Handelsrouten, stark profitierte. Die Stadt wurde 1901 von den Briten gegründet als Hauptsitz des administratives Zentrums der Besoga Provinzregierung. Zu dieser Zeit wuchs die Bedeutung des Viktoria Sees für den Transport stark an, da die Eisenbahngesellschaft Ugandas zwei wichtige Handelsstädte, die 1400 km auseinander liegen, miteinander verband: Kisumu, eine kenianische Stadt an den Ufern des Victoria Sees und Mombasa, Hafenstadt am Indischen Ozean. Jinjas Haupteinnahmequellen waren Baumwollplantagen, Zuckerrohranbau und der Eisenbahnzugang. Die Stadt gewann schnell an Wohlstand und wuchs stetig an. 1906 wurde das erste Straβennetz angelegt und 1910 zogen die ersten indischen Händler in die Stadt. Jinja hatte einst einen groβen ostindische Bevölkerungsanteil bis der Diktator Idi Amin 1971 und 1972 , alle Inder des Landes verwies. An der Architektur Jinjas sieht man noch den starken Einfluss, den die Inder auf die Stadt hatten. Leider wurden die kunstvollen Gebäude sehr schlecht in Stand gehalten, nachdem die Inder das Land verlassen hatten. Auch die lokale Industrie brach zusammen. Viele Inder kehrten in den vergangenen Jahren zurück nach Uganda und eröffneten neue Geschäfte.

Tag 5 – Murchison Falls Nationalpark
Die Murchison Falls oder auch Kabaraga Falls liegen am großen Nil und nahe dem Murchison Nationalpark. Der Park ist einer der besten in ganz Uganda. Nachdem Sie Ihre Unterkunft erreicht haben, wird Sie Ihr Guide über die vor Ort buchbaren Aktivitäten informieren. Wenn es die Zeit erlaubt, können Sie schon an diesem Tag eine der vielen Aktivitäten rund um die Wasserfälle wahrnehmen. Achtung: Dies liegt an der Planung unseres Schimpansen Trekkings und kann deshalb nicht in jedem Fall garantiert werden.

Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Unterkunft: Kabalega Resort Hotel

Ngamba Schimpansen Schutzprojekt
Dieses non-profit Projekt zum Schutz von Schimpansen, steht unter der Führung des Chimpanzee Sanctuary & Wildlife Conservation Trust, der sich aus sechs verschiedenen Organisationen zusammensetzt, die sich alle dem Wohl und der Erhaltung von Wildtieren einsetzen. Das Projekt wurde gegründet, da in Afrika jährlich 5000 Schimpansen Wilderern zum Opfer fallen, die das Fleisch verkaufen. Ein Nebeneffekt dieser illegalen Praktik ist, dass hunderte von Schimpansenbabies aus ihrem Lebensraum gerissen und innerhalb Afrikas und dem Rest der Welt als Haustiere verkauft werden. Die gesamte Insel ist als ökologisches Projekt angelegt, mit Komposttoiletten, Regenwasserauffangbecken, gewissenhafter Mülltrennung und Solarenergie.

Tag 6 – Budongo Central Forest Reserve
Der Nationalpark ist Heimat der größten Zahl von Schimpansen in ganz Uganda. Man glaubt, dass ca. 600 – 700 Schimpansen im Budongo Central Forest Reserve leben. Am Morgen erleben Sie mit Ihrem Guide eine beeindruckende Reise zu den Schimpansen. Am Nachmittag ist eine Bootstour im Park eingeplant. * Die Trekking-Teilnehmerzahl ist auf 12 Personen beschränkt. Sollten sich mehr als 12 Personen anmelden, wird die Gruppe geteilt und es findet eine Tour am Morgen und eine weitere am Nachmittag statt. Im zweiten Fall wird die Pirschfahrt/Bootstour auf den Morgen verlegt.

Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Unterkunft: Kabalega Resort Hotel
Activity Package: Schimpansen-Trekking

Tag 7 – Kampala
Sie starten mit einem Erlebnis der besonderen Art in den Tag und besuchen unsere tierischen Lieblinge – die Nashörner – im Ziwa Rhino Sanctuary. Der weitere Tag steht zu Ihrer freien Verfügung. Erleben Sie das pulsierende Leben der grandiosen Stadt!

Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen
Unterkunft: Sky Hotel
Activity Package: Besuch der Nashörner im Ziwa Rhino Sanctuary

Kampala
Vor der Kolonialisierung der Briten herrschte König Kabaka in dem Gebiet, was das heutige Kampala beschreibt. Kabaka erklärte das Gebiet zu seinem Lieblingsjagdgebiet, da die grasbedeckten Hügel und üppigen Feuchtgebiete den idealen Lebensraum für eine Vielzahl verschiedener Antilopenarten darstellte – besonders für die Impala Antilope. Als die Briten das Gebiet übernahmen, nannten sie es „Hügel der Impala“, was später zu Kampala wurde. Die Stadt wuchs um ein Fort, das 1890 für die Britische Ost-Afrika Gesellschaft von Frederick Lugard erbaut wurde. 1962 löste Kampala Entebbe als Hauptstadt Ugandas ab. Während des Sturzes von Idi Amins Diktatur 1979 und des nachfolgenden Bürgerkrieges, wurde ein Groβteil der Stadt zerstört.

Tag 8, 9 und 10 – Gorillas
Der Berggorilla ist eine extrem gefährdete Art und während genaue Zahlen variieren, wird weitgehend angenommen, dass es nur noch 650 Tiere gibt. Durch Ihren Besuch der Gorillas in ihrem natürlichen Habitat, unterstützen Sie die Zukunft dieser fantastischen Tiere. Die Gebühr für die Gorilla Permits kommt dem Schutz der Tiere zu Gute. Ein besonders wichtiger Teil des zukünftigen Schutzes der Gorillas liegt vor allem in der Entwicklungsarbeit mit der lokalen Bevölkerung, in der Änderung ihrer Einstellung zu den Wildtieren, sodass die Tiere zukünftig geschützt und nicht gewildert werden. Sofern dies erreicht werden kann, ist die Zukunft des Berggorillas gesichert. Die für den Besuch der Berggorillas, benötigten Permits sind stark limitiert, weshalb wir im Reiseverlauf sehr flexibel sein müssen, was sowohl den Zeitpunkt als auch die Region betrifft. Die Heimat der Berggorillas liegt in der Bergregion zwischen Uganda, Ruanda und der Demokratischen Republik Kongo (DRC), wobei sich die Tiere natürlich nicht an die von Menschen geschaffenen Grenzen halten. Unsere erste Wahl ist der Nationalpark in Uganda, aber das hängt von der Verfügbarkeit der Permits ab. Sollten wir keine Permits für den Nationalpark in Uganda bekommen, werden wir alle Teilnehmer der Tour im Vorhinein informieren, dass die Tour durch Ruanda geht. An unserem freien Tag am Lake Bunyonyi besteht die Möglichkeit, an verschiedenen optionalen Aktivitäten teilzunehmen. Sie können die Zeit auch für Wanderungen oder eine Radtour in der Umgebung nutzen. An Tag 10 besuchen Sie ein Pygmäen-Dorf, das Nyombi Village. Sie werden mit einem Motorboot dorthin gebracht und können einiges über die Kultur und Lebensweise dieses Stammes kennenlernen.
Optionale Aktivitäten: Mountain Biking, Wanderungen

Lake Bunyonyi
Lake Bunyonyi (Bunyonyi bedeutet „Ort vieler kleiner Vögel) liegt an der Grenze zu Ruanda und ist 25 km lang und 7 km weit und bedeckt eine Fläche vom 61 Quadratkilometern. Gerüchte besagen, dass die Tiefe des Sees zwischen 44 m und 900 m liegt, was, sofern das Gerücht wahr sein sollte, den Lake Bunyonyi zum zweittiefsten See Afrikas machen würde. Es ist außerdem der einzige See in dieser Region, der Bilharziose frei ist und sich gefahrlos zum schwimmen eignet. In der Mitte des See liegen 29 kleine Inseln, die teilweise besiedelt sind – in der Regel durch touristische Einrichtungen, Missionen und Schulen.

Tag 8, 9 und 10
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Unterkunft: Lake Bunyonyi Overland Resort

Beachten Sie bitte: Wir haben 2 Tage für das Gorilla Trekking eingeplant, Sie werden aber nur einen Tag trekken gehen. Wir haben etwas mehr Zeit eingeplant, um sicherzustellen, dass wir genügend Gorilla Permits bekommen können, sodass die gesamte Gruppe an dem Gorilla Trekking teilnehmen kann. Beachten Sie bitte, dass der Reiseplan flexibel ist und sich jeder Zeit und ohne Vorankündigung ändern kann, um die besten Gorilla Beobachtungen zu ermöglichen. Der Preis für die Gorilla Permits kann sich jeder Zeit und ohne Vorankündigung ändern und liegt derzeit zwischen USD 630 und USD 730 pro Person. Für den Fall, dass wir keine Permits für das Trekking in Uganda bekommen können, werden wir versuchen Permits für Ruanda zu bekommen, wo allerdings ein höherer Permit Preis verlangt wird.

Tag 11 – Kampala
Am heutigen Tag sagen wir den Gorillas lebewohl und reisen zurück nach Kampala.

Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen
Unterkunft: Sky Hotel

Tag 12 – Jinja
Der Nil fließt hier aus dem Victoria See und beginnt seine 6695 kilometerlange Reise nach Ägypten und zum Mittelmeer. Wir reisen früh am Morgen von Kampala ab, um noch vor dem Mittagessen unsere Unterkunft in Jinja zu erreichen. Optionale Aktivitäten: Wildwasser Rafting, Schwimmen, Ausritte, Quadbike fahren uvm.

Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Unterkunft: Eden Rock Resort

Tag 13 – Kenia – Eldoret
Wir kehren heute nach Kenia zurück, nach Eldoret, der fünftgröβten Stadt Kenias. Die Stadt liegt auf einer Höhe von 2100 Metern. Da sie im berühmten Great Rift Valley liegt, ist sie eines der herausragendsten geographischen Merkmale der Region.

Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Unterkunft: Naiberi River Camp

Eldoret
Die kenianische Stadt Eldoret wurde interessanterweise 1910 von afrikanischen Siedlern aus Südafrika gegründet. Vor der Besiedlung der Afrikaner war die Stadt bei den Einheimischen als „64“ oder „Sisibo“ bekannt. Der ursprüngliche Name kam daher, dass die Stadt am 64sten Meilenstein auf der Wagen Route von Londiani lag. Ab 1908 wurde das Gebiet um Eldoret zunehmend von Afrikaans Südafrikanern besiedelt. Die Afrikaner reisten (oder „trekken“, wie es in Afrikaans heiβt) per Schiff nach Mombasa und dann weiter mit der Eisenbahn nach Nakuru. Kurz nach ihrer Ankunft siedelten sich auch zunehmend Europäer und Asiaten in Eldoret an. Als der Gouverneur beschloss, ein administratives Zentrum in der Stadt zu errichten, wurde die Stadt offiziell Eldoret getauft. Durch das neue administrative Zentrum erfuhr die Stadt einen enormen Wachstum des Handels und bald darauf wurden zahlreiche Geschäfte und eine Bank eröffnet. Die Stadt florierte. Desweiteren ist Eldoret Heimat einiger legendärer kenianischen Läufer, von denen Kipchoge Keino wohl der bekannteste ist. Durch ihre Höhenlage bietet die Stadt ein ausgezeichnetes Trainingscamp für viele Mittel- und Langstreckenläufer. Die Athleten aus Eldoret haben durch ihre Siege bei Rennen in aller Welt viel zum Wohlstand der Stadt beigetragen.

Tag 14 – Nairobi
Unsere Reise endet heute nach Ankunft in Nairobi, der gröβten Stadt in Ostafrika. Sofern Sie die Nacht noch in Nairobi verbringen, nutzen Sie doch die Gelegenheit ein letztes Abendessen zusammen mit Ihren Mitreisenden in einem von Nairobis exzellenten Restaurants zu genieβen. Optionale Aktivitäten: Abendessen in lokalem Restaurant.

Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen

Die Reise endet am Sentriem Boulevard oder am Jacaranda Hotel, je nachdem wo Sie übernachten. Gerne können wir für Sie die Hotels zur Reise buchen.

Wichtiger Hinweis: Die Reiseroute ist flexibel und kann ohne vorherige Ankündigung geändert werden, um die bestmögliche Chance zu haben, die Gorillas zu sehen. Der Preis für die Genehmigung zum Besuch der Gorillas kann auch ohne vorherige Ankündigung von der Regierung geändert werden. Bitte fragen Sie bei Buchung nach dem aktuellen Preis für das Gorilla Permit.

Nairobi
Nairobi ist die gröβte Stadt in Kenia und Hauptstadt. Der Name Nairobi kommt von dem Masai Ausdruck Enkare Nyirobi, was “Ort des kühlen Wassers“ bedeutet. Im Volksmund heiβt Nairobi die „grüne Stadt in der Sonne“ und ist von stetig wachsenden Villenvororten umgeben. Gegründet wurde die Stadt 1899 als einfaches Eisenbahndepot entlang der Eisenbahnstrecke von Mombasa nach Uganda. Nairobi entwickelte sich schnell und wurde bereits 1907 die Haupstadt von Britisch Ostafrika und später, 1963, die Haupstadt der Republik Kenia. Während der britischen Kolonialzeit in Kenia wurde Nairobi das Zentrum der Kaffee-, Tee- und Sisalindustrie. Nairobi ist die dichtest besiedelte Stadt in Ostafrika mit einer geschätzen Einwohnerzahl von 3 Millionen und eine der finanziell und politisch bedeutesten Städte in Afrika. Viele wichtige Firmen und Organisationen haben sich hier niedergelassen, wie z.B. das Vereinte Nationen Umweltprogramm und die UN Niederlassung in Afrika, wodurch Nairobi zu einer wirtschaftlichen und kulturellen Drehscheibe geworden ist. Der NSE – Nairobi Stock Exchange- ist einer der gröβten in Afrika und kann bis zu 10 Millionen Geschäfte pro Tag abwickeln. Die World Cities Study Group (GaWC) hat Nairobi zu einer der bedeutendsten sozialen Zentren der Welt erklärt.

Wir bitten um Beachtung!
Während des laufenden Jahres wird unser Reiseprogramm für das Folgejahr überarbeitet, um Ihnen immer bestmögliche Qualität gewähren zu können.
Unterkünfte werden evtl. ausgetauscht, Leistungen von Aktivitätenpaketen überarbeitet, Streckenverläufe verbessert.
Da wir über 200 Reisen online haben, ist es nicht möglich, immer alles auf dem aktuellsten Stand zu halten.
Diese Änderungen betreffen meist Kleinigkeiten, die den Charakter der Reise nicht beeinflussen.
Sollten Sie hierzu bzgl. Ihrer angefragten Reise detailliertere Informationen wünschen, so sprechen Sie uns bitte darauf an!

Den passenden Flug zu dieser Reise können Sie ebenfalls bei uns anfragen!
Wir kalkulieren diesen nicht von vornherein in den Reisepreis mit ein, da wir möchten, dass Sie so flexibel wie möglich sind und den bestmöglichen Flugpreis
zu Ihrem Wunschreisetermin bekommen. Gerne vermitteln wir Ihnen auch den passenden Flug zu Ihrer Reise. Bitte fragen Sie uns an, wenn Sie Interesse daran haben.

PREISE 2018

Gruppengröße bis 20 Personen
Preis pro Person im Doppelzimmer inkl. Aktivitätenpaket: ab 2270 Euro
Einzelzimmerzuschlag pro Person: ab 210 Euro
Gorilla Permit pro Person: Auf Anfrage

Auch als Campingreise buchbar!
Bei Interesse senden wir Ihnen den Reiseverlauf mit unserem Angebot per Email

Diese Preise unterliegen Währungsschwankungen. Wir behalten uns vor, eventuelle Anpassungen vorzunehmen. Natürlich nicht mehr nach der Buchung. Der Preis, den Sie einmal von uns bekommen haben ist natürlich fix und im Nachhinein nicht mehr veränderbar!

Das inkludierte Aktivitätenpaket 2018 enthält folgende Leistungen:
– Schimpansen Trekking bei Murchinson Falls
– Kenia National Park Eintrittsgebühren
– Besuch eines Pygmäen-Dorfes
– Ziwa Nashorn Pirsch

Wir bitten um Beachtung!
Während des laufenden Jahres wird unser Reiseprogramm für das Folgejahr überarbeitet, um Ihnen immer bestmögliche Qualität gewähren zu können.
Unterkünfte werden evtl. ausgetauscht, Leistungen von Aktivitätenpaketen überarbeitet, Streckenverläufe verbessert.
Da wir über 200 Reisen online haben, ist es nicht möglich, immer alles auf dem aktuellsten Stand zu halten.
Diese Änderungen betreffen meist Kleinigkeiten, die den Charakter der Reise nicht beeinflussen.
Sollten Sie hierzu bzgl. Ihrer angefragten Reise detailliertere Informationen wünschen, so sprechen Sie uns bitte darauf an!

Den passenden Flug zu dieser Reise können Sie ebenfalls bei uns anfragen!
Wir kalkulieren diesen nicht von vornherein in den Reisepreis mit ein, da wir möchten, dass Sie so flexibel wie möglich sind und den bestmöglichen Flugpreis
zu Ihrem Wunschreisetermin bekommen. Gerne vermitteln wir Ihnen auch den passenden Flug zu Ihrer Reise. Bitte fragen Sie uns an, wenn Sie Interesse daran haben.

TERMINE 2017

18-Nov-17 bis 01-Dez-17 Tournummer:  MaGo-Lo-080
29-Nov-17 bis 12-Dez-17 Tournummer:  MaGo-Lo-081
09-Dez-17 bis 22-Dez-17 Tournummer:  MaGo-Lo-082 Deutschsprachige Übersetzung
20-Dez-17 bis 02-Jan-18 Tournummer:  MaGo-Lo-083
30-Dez-17 bis 12-Jan-18 Tournummer:  MaGo-Lo-084

TERMINE 2018

10-Jan-18 bis 23-Jan-18 Tournummer: MaGo-Lo-085 Deutschsprachige Übersetzung
20-Jan-18 bis 02-Feb-18 Tournummer: MaGo-Lo-086
31-Jan-18 bis 13-Feb-18 Tournummer: MaGo-Lo-087
10-Feb-18 bis 23-Feb-18 Tournummer: MaGo-Lo-088 Deutschsprachige Übersetzung
21-Feb-18 bis 06-Mär-18 Tournummer: MaGo-Lo-089
03-Mär-18 bis 16-Mär-18 Tournummer: MaGo-Lo-090
14-Mär-18 bis 27-Mär-18 Tournummer: MaGo-Lo-091 Deutschsprachige Übersetzung
24-Mär-18 bis 06-Apr-18 Tournummer: MaGo-Lo-092
04-Apr-18 bis 17-Apr-18 Tournummer: MaGo-Lo-093
14-Apr-18 bis 27-Apr-18 Tournummer: MaGo-Lo-094 Deutschsprachige Übersetzung
25-Apr-18 bis 08-Mai-18 Tournummer: MaGo-Lo-095
05-Mai-18 bis 18-Mai-18 Tournummer: MaGo-Lo-096
16-Mai-18 bis 29-Mai-18 Tournummer: MaGo-Lo-097  Deutschsprachige Übersetzung
26-Mai-18 bis 08-Jun-18 Tournummer: MaGo-Lo-098
06-Jun-18 bis 19-Jun-18 Tournummer: MaGo-Lo-099
16-Jun-18 bis 29-Jun-18 Tournummer: MaGo-Lo-100 Deutschsprachige Übersetzung
27-Jun-18 bis 10-Jul-18 Tournummer: MaGo-Lo-101
07-Jul-18 bis 20-Jul-18 Tournummer: MaGo-Lo-102
18-Jul-18 bis 31-Jul-18 Tournummer: MaGo-Lo-103 Deutschsprachige Übersetzung
28-Jul-18 bis 10-Aug-18 Tournummer: MaGo-Lo-104
08-Aug-18 bis 21-Aug-18 Tournummer: MaGo-Lo-105
18-Aug-18 bis 31-Aug-18 Tournummer: MaGo-Lo-106 Deutschsprachige Übersetzung
29-Aug-18 bis 11-Sep-18 Tournummer: MaGo-Lo-107
08-Sep-18 bis 21-Sep-18 Tournummer: MaGo-Lo-108
19-Sep-18 bis 02-Okt-18 Tournummer: MaGo-Lo-109 Deutschsprachige Übersetzung
29-Sep-18 bis 12-Okt-18 Tournummer: MaGo-Lo-110
10-Okt-18 bis 23-Okt-18 Tournummer: MaGo-Lo-111
20-Okt-18 bis 02-Nov-18 Tournummer: MaGo-Lo-112 Deutschsprachige Übersetzung
31-Okt-18 bis 13-Nov-18 Tournummer: MaGo-Lo-113
10-Nov-18 bis 23-Nov-18 Tournummer: MaGo-Lo-114
21-Nov-18 bis 04-Dez-18 Tournummer: MaGo-Lo-115 Deutschsprachige Übersetzung
01-Dez-18 bis 14-Dez-18 Tournummer: MaGo-Lo-116
12-Dez-18 bis 25-Dez-18 Tournummer: MaGo-Lo-117
22-Dez-18 bis 04-Jan-19 Tournummer: MaGo-Lo-118

Wir bitten um Beachtung!
Während des laufenden Jahres wird unser Reiseprogramm für das Folgejahr überarbeitet, um Ihnen immer bestmögliche Qualität gewähren zu können.
Unterkünfte werden evtl. ausgetauscht, Leistungen von Aktivitätenpaketen überarbeitet, Streckenverläufe verbessert.
Da wir über 200 Reisen online haben, ist es nicht möglich, immer alles auf dem aktuellsten Stand zu halten.
Diese Änderungen betreffen meist Kleinigkeiten, die den Charakter der Reise nicht beeinflussen.
Sollten Sie hierzu bzgl. Ihrer angefragten Reise detailliertere Informationen wünschen, so sprechen Sie uns bitte darauf an!

Den passenden Flug zu dieser Reise können Sie ebenfalls bei uns anfragen!
Wir kalkulieren diesen nicht von vornherein in den Reisepreis mit ein, da wir möchten, dass Sie so flexibel wie möglich sind und den bestmöglichen Flugpreis
zu Ihrem Wunschreisetermin bekommen. Gerne vermitteln wir Ihnen auch den passenden Flug zu Ihrer Reise. Bitte fragen Sie uns an, wenn Sie Interesse daran haben.

LEISTUNGEN:
– Reisesicherungsschein
– Übernachtungen im Doppelzimmer l Einzelzimmer auf Anfrage
– Mahlzeiten wie beschrieben
– Transport im zuverlässigen, bequemen Safarifahrzeug, Fenster weit zu öffnen für TOP Fotos!
– USB-Port zum Aufladen Ihrer elektronischen Geräte in jedem Sitz (ab 2017)
– Rundreise laut Ausschreibung
– Eintrittsgelder in die Nationalparks
– Professioneller, englischsprachiger Tourguide

Nicht im Preis eingeschlossen:
– Flug (wir sind Ihnen gerne bei der Buchung behilflich)
– Reiseversicherungen (kann auf Afrikascout.de direkt gebucht werden)
– Getränke (Alkohol und Softdrinks), Trinkgelder und persönliche Ausgaben
– Gorilla Permit buch- und zahlbar im voraus. Streng limitiert!

Teilnehmerzahl: 4 Personen
Wenn bis 4 Wochen vor Reisebeginn die Mindestteilnehmerzahl von 4 Personen nicht erreicht wurde, kann Afrikascout vom Reisevertrag zurücktreten. Siehe hierzu auch unsere AGB. Wichtig zu wissen: Wir haben höchstens 2 x pro Jahr einen Tourausfall aufgrund Teilnehmermangel
, da alle unsere Reisen sorgfältig ausgewählt, sehr beliebt und schnell ausgebucht sind.

Einreise:
Reisepass (mindestens noch 6 Monate nach Ausreise gültig) Für die Einhaltung der gültigen Einreise- und Visavorschriften sowie Gesundheitsbestimmungen aller während der Reise besuchten Länder sind Sie selbst verantwortlich. Alle notwendigen Dokumente müssen vor Antritt der Reise vorliegen.

Impfungen:
Bitte erkundigen Sie sich rechtzeitig vor der Abreise nach dem aktuellen Stand bzgl. der Notwendigkeit von Impfungen. Außerdem empfehlen wir dringend eine Malaria Prophylaxe

Touränderungen:
Unser Partner vor Ort behält sich das Recht vor, den Reiseverlauf ggf. auch kurzfristig und ohne vorherige Benachrichtigung, örtlichen Gegebenheiten wie der Wetterlage, politischen Umständen etc. anzupassen.

Gepäck:
Aufgrund des geringen Stauraums im Tourfahrzeug ist das Gepäck auf eine weiche Reisetasche und ein Stück Handgepäck zu beschränken. Hartschalenkoffer können nicht mitgenommen werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Mahlzeiten: Bei den meisten Mahlzeiten kocht der Reiseleiter selber. Das Mitwirken der Reisenden bei der Zubereitung der Mahlzeiten ist in diesem Fall erwünscht.

Reisedaten
Ich habe eine Frage zur Tour Nummer:

Ich bitte um Angebote in folgender Reisezeit:

Mich interessieren Angebote zu folgenden Ländern:

Anzahl reisender Personen:*

Bitte schreiben Sie in das untenstehende Feld Ihre konkrete Anfrage an uns:

Kontaktdaten
Anrede:*

Titel:

Vorname:*

Nachname:*

Straße | Nr.:*

PLZ | Ort:*

Land:*

Email-Adresse:*

Festnetznummer:*

Mobilnummer:*

Kontakt

Wie sind Sie auf Afrikascout aufmerksam geworden?

Ich willige ein, dass meine Angaben zur Kontaktaufnahme und Zuordnung eventueller Rückfragen dauerhaft gespeichert werden.
Hinweis: Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie eine Email an safari@afrikascout.de schicken.

Reisedaten

Ich möchte die Afrikascout Safari mit der Tour-Nummer verbindlich buchen.

Mein Wunschtermin, falls frei wählbar, ist vom bis zum

Kontaktdaten
Anrede:*

Titel:

Vorname:*

Nachname:*

Straße | Nr.:*

PLZ | Ort:*

Land:*

Geburtsdatum:*

Nationalität:*

Email-Adresse:*

Festnetznummer:*

Mobilnummer:*

Buchungsdetails

Um alles richtig für Sie einbuchen zu können, beachten Sie bitte die folgenden Felder:

Mit Aktivitätenpaket (sofern dies in der Reisebeschreibung angeboten wird)

Inklusive Hotelübernachtungen vor der Reise laut Angebot

Inklusive Hotelübernachtungen nach der Reise laut Angebot

Ich wünsche einen Transfer vom Flughafen zum Starthotel

Ich wünsche einen Transfer vom Anschlusshotel zum Flughafen

Wir möchten NUR die Reise buchen ohne Aktivitätenpaket, Hotels, Transfere

Ich möchte auf meiner Reise vegetarische Kost erhalten wenn möglich

Bitte senden Sie uns außerdem ein unverbindliches Flugangebot

Ich buche für mich und meine Mitreisenden einen Nature Seat

Kommentare

Ihre Nachricht an uns:

Passdaten
Vornamen laut Pass im maschinenlesbaren Teil:

Passnummer:

Gültigkeit Pass:

Ausstellungsdatum:

Ausstellende Behörde:

AGB
ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

(1)
Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB“) enthalten die zwischen Ihnen und uns, dem Reiseveranstalter und – Vermittler Afrikascout GmbH & Co. KG, Sathelstraße 24, 35708 Haiger, ausschließlich geltenden Bedingungen für alle zwischen Ihnen („Kunde“) und uns („Reiseveranstalter“) geschlossenen Verträge, Lieferungen, Leistungen und Angebote.

(2)
Allgemeine Geschäftsbedingungen von Ihnen oder Dritten finden keine Anwendung, auch wenn wir ihrer Geltung im Einzelfall nicht gesondert widersprechen. Selbst wenn wir auf ein Schreiben Bezug nehmen, das Allgemeine Geschäftsbedingungen von Ihnen oder eines Dritten enthält oder auf solche verweist, liegt darin kein Einverständnis mit der Geltung Ihrer Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

1. Abschluss des Reisevertrages

(1)
Die Präsentation unserer Waren auf unseren Webseiten www.afrikascout.de und www.scoutXplore.de, in unseren Katalogen oder sonstigen Werbeträgern stellt kein bindendes Angebot unsererseits dar.

(2)
Der die Buchung vornehmende Kunde haftet für die vertraglichen Verpflichtungen von Mitreisenden, für die er die Buchung vornimmt, wie für seine eigenen, sofern er diese Verpflichtung durch ausdrückliche und gesonderte Erklärung übernommen hat.

Für die Buchung, die telefonisch, schriftlich oder per E-Mail erfolgt, gilt:

a) Mit der Buchung bietet der Kunde Afrikascout den Abschluß des Reisevertrages verbindlich an. An sein Vertragsangebot ist der Kunde 7 Werktage gebunden.

b) Der Vertrag kommt mit dem Zugang der Buchungsbestätigung (Annahmeerklärung) durch die Afrikascout GmbH & Co. KG zustande, die keiner Form bedarf, mit der Folge, dass auch mündliche und telefonische Bestätigungen für den Kunden rechtsverbindlich sind. Bei telefonischen Buchungen sendet Afrikascout eine schriftliche Ausfertigung der Buchungsbestätigung per Email an den Kunden. Telefonische Buchungen des Kunden führen bei entsprechender verbindlicher telefonischer Bestätigung auch dann zum verbindlichen Vertragsabschluss, wenn die entsprechende schriftliche Ausfertigung der Buchungsbestätigung dem Kunden nicht zugeht.

c) Afrikascout weist darauf hin, dass nach den gesetzlichen Vorschriften bei Reiseverträgen, auch wenn diese im Wege des Fernabsatzes abgeschlossen wurden, kein Widerrufsrecht besteht. Die übrigen Rechte des Kunden bleiben unberührt.

1.1
Reisevermittler (z. B. Reisebüros) und Leistungsträger (z. B. Hotels, Beförderungsunternehmen) sind vom Reiseveranstalter nicht bevollmächtigt, für diesen Vereinbarungen zu treffen, Auskünfte zu geben oder Zusicherungen zu machen, die den vereinbarten Inhalt des Reisevertrages abändern, über die vertraglich zugesagten Leistungen des Reiseveranstalters hinausgehen oder im Widerspruch zur Reiseausschreibung stehen.

1.2
Orts- und Hotelprospekte, die nicht vom Reiseveranstalter herausgegeben werden, sind für den Reiseveranstalter und dessen Leistungspflicht nicht verbindlich, soweit sie nicht durch ausdrückliche Vereinbarung mit dem Reisenden zum Gegenstand der Reiseausschreibung oder zum Inhalt der Leistungspflicht des Reiseveranstalters gemacht wurden.

1.3
Für Buchungen (z. B. Flüge, Anschlussprogramme), die der Kunde in Eigenregie außerhalb der vereinbarten Leistungen vornimmt, übernimmt Afrikascout keine Haftung, sollten diese negative Einflüsse auf die gebuchte Reise haben (z. B. Flugverspätungen).

2. Bezahlung
Mit Vertragsschluss und nach Aushändigung des Sicherungsscheines gemäß § 651k Abs. 4 BGB ist eine Anzahlung zu leisten, die auf den Reisepreis angerechnet wird. Sie beträgt 25 % des vollständigen Reisepreises. Die Restzahlung ist, soweit der Sicherungsschein übergeben und im Einzelfall kein anderer Zahlungstermin vereinbart ist, 4 Wochen vor Reisebeginn zahlungsfällig, wenn feststeht, dass die Reise nicht mehr abgesagt werden kann. Die Reiseunterlagen erhält der Reisende nach vollständiger Bezahlung des Reisepreises unverzüglich ausgehändigt. Ist der fällige Reisepreis bis zum vertraglich vereinbarten Reiseantritt nicht vollständig bezahlt, obgleich der Kunde einen Sicherungsschein erhalten hat, wird der Reiseveranstalter von der Leistung frei und kann vom Kunden die entsprechenden Rücktrittskosten verlangen, wenn dieser nicht ein Recht zur Zahlungsverweigerung hatte. Zahlungen erfolgen ausschließlich per Überweisung auf unser Konto. Kreditkartenzahlung sowie Paypal oder ähnliches ist nicht möglich.

2.1
Zahlungen von Flügen
Wir buchen die evtl. gewünschten Flüge zu Ihrer Reise in Kooperation über den Ticket Consolidator AER. Der endgültige Flugpreis inkl. aller Gebühren, wird direkt über AER von Ihrer Kreditkarte abgebucht. Wir senden Ihnen daraufhin umgehend
Ihren Flugreiseplan und listen den Flugpreis als gesonderten Posten mit dem Vermerk, dass der Flug über Ihre Kreditkarte abgerechnet wurde, auf unserer Rechnung mit auf.

ACHTUNG: Wenn Sie Ihre Flüge selbstständig buchen, dann bitte erst, NACHDEM Sie eine schriftliche Bestätigung von uns für Ihre gesamte Reise erhalten haben. NIEMALS vorher.

3. Leistungen
Der Umfang der vertraglich geschuldeten Reiseleistungen bestimmt sich grundsätzlich nach den Angaben in der Leistungsbeschreibung der jeweiligen Tour auf den Internet-Seite www.afrikascout.de. Im Laufe des Jahres können geringfügige Änderungen innerhalb der auf unseren Seiten vorgestellten Reisebeschreibungen auftreten auf die wir keinen Einfluss haben, da unsere Partner vor Ort Änderungen in Bezug auf die Route oder auf Unterkünfte vornehmen dürfen, um einen optimalen Reisverlauf zu gewährleisten.

4. Leistung- und Preisänderungen
Der Reiseveranstalter ist berechtigt, den Reisepreis nach Abschluss des Vertrages zu erhöhen, wenn damit einer Erhöhung der Beförderungskosten oder Abgaben für bestimmte Leistungen, wie Hafen- oder Flughafengebühren, Erhöhung von Nationalparkgebühren oder Steuern des jeweiligen Reiselandes, Saisonpreisänderungen von gebuchten Unterkünften oder einer Änderung der für die betreffende Reise geltenden Wechselkurse Rechnung getragen wird, wenn zwischen Vertragsabschluss und dem vereinbarten Reiseantritt mehr als 4 Monate liegen. Sollte dies der Fall sein, wird der Kunde unverzüglich, spätestens jedoch 21 Tage vor Reiseantritt davon in Kenntnis gesetzt.

5. Rücktritt durch den Kunden
Der Kunde kann jederzeit vor Reisebeginn schriftlich vom Reisevertrag zurücktreten. Maßgeblich ist der Zugang der Rücktrittserklärung bei dem Reiseveranstalter. Tritt der Kunde vom Reisevertrag zurück oder tritt er, ohne vom Reisevertrag zurückzutreten, die Reise nicht an, so kann der Reiseveranstalter angemessenen Ersatz für die getroffenen Reisevorkehrungen und für seine Aufwendungen verlangen. Der Reiseveranstalter kann diesen Anspruch nach Wahl konkret berechnen oder unter Berücksichtigung der nachstehenden Gliederung nach der Nähe des Zeitpunkts des Rücktritts zum vertraglich vereinbarten Reisebeginn in einem prozentualen Verhältnis zum Reisepreis pauschalieren. Es entstehen folgende Rücktrittsgebühren:

* Bis 61 Tage vor Reiseantritt: 25% des Reisepreises

* Von 60 bis 46 Tage vor Reiseantritt: 35% des Reisepreises

* Von 45 und 30 Tage vor Reiseantritt: 60% des Reisepreises

* Von 29 bis 21 Tage vor Reiseantritt: 75% des Reisepreises

* Von 20 bis 15 Tage vor Reiseantritt: 90% des Reisepreises

* Von 14 bis 0 Tage vor Reiseantritt: 100% des Reisepreises

* Nach Antritt der Reise verfallen bei einem Reiseabbruch 100% des gezahlten Reisepreises.

 

* Bei Flugbuchungen gelten die jeweiligen Stornierungsbedingungen der Fluggesellschaften.

WICHTIG FÜR DEN REISERÜCKTRITT:
Wir empfehlen dringend den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung, welche auch inklusive einer Reiseabbruchsversicherung direkt unter www.afrikascout.de buchbar ist. mehr hier

6. Sonderkosten
Alle Sonderkosten, die als Folge von oder im Zusammenhang mit Änderungen des vorgesehenen Reiseverlaufs aus in der Person des Kunden liegenden Gründen entstehen, gehen zu Lasten des Kunden und sind mit Entstehung sofort an den jeweiligen Anspruchsteller zu zahlen. Zu diesen Sonderkosten gehören zum Beispiel Aufwendungen, die aus dem verspätenden Eintreffen des Kunden zum Abflug oder zur vorbereitenden beispielsweise Trekking-Tour entstehen oder Kosten für eine vorzeitige Rückkehr von einer Wanderung als Folge von Unpässlichkeit, Krankheit oder Unfall (z.B. Hubschrauber-Rücktransport, Hospital- und Hotelaufenthalt auch für Begleitperson). Tritt der Reiseveranstalter, um einem akuten Notfall zu begegnen, in Vorlage, so sind die von dem Reiseveranstalter verauslagten Beträge nach Abschluss der Reise sofort zu erstatten. Eine Kranken- und Rücktransportversicherung ist im Reisepreis nicht eingeschlossen ist jedoch empfehlenswert und für einige Touren erforderlich.

ACHTUNG: Umbuchungen vor Antritt der Reise wie beispielsweise Stornierungen von bereits gebuchten Hotels oder Stornierungen von zus. gebuchten Aktivitätenpaketen oder ähnlichen Leistungen werden je Leistung mit mindestens (je nach Aufwand) 50 Euro Bearbeitungsgebühr pro Person  berechnet. Dies betrifft ebenfalls Zubuchungen von Aktivitätenpaketen oder Hotelübernachtungen.

7. Rücktritt und Kündigung durch den Reiseveranstalter
Der Reiseveranstalter kann in folgenden Fällen vor Antritt der Reise vom Reisevertrag zurücktreten oder nach Antritt der Reise den Reisevertrag kündigen:

1. Bis vier Wochen vor Reiseantritt bei Nichterreichen der Teilnehmerzahl, wenn in der Reisebeschreibung für die entsprechende Reise auf eine Mindestteilnehmerzahl hingewiesen wird. Die Erklärung, dass die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird, hat dem Kunden mindestens vier Wochen vor Reisebeginn zuzugehen. Der Kunde erhält dann seine auf den Reisebeginn geleisteten Zahlungen unverzüglich zurück. Weitere Ansprüche stehen dem Kunden nicht zu.

2. Wenn der Kunde die Durchführung einer Reise ungeachtet einer Abmahnung von dem Reiseveranstalter nachhaltig stört oder wenn er sich in solchem Maße vertragswidrig verhält, dass die sofortige Aufhebung des Vertrages gerechtfertigt ist. Dies gilt insbesondere, wenn der Kunde den besonderen Anforderungen der Reise (Gesundheit, körperliche Fitness, Leistungsvermögen, Mithilfe beim Reiseablauf, etc.), die verbindlich festgelegt sind, nicht entspricht. Kündigt der Reiseveranstalter, so behält der Reiseveranstalter den Anspruch auf den Reisepreis; der Reiseveranstalter muss sich jedoch den Wert der ersparten Aufwendungen sowie diejenigen Vorteile anrechnen lassen, die der Reiseveranstalter aus einer anderweitigen Verwendung der nicht in Anspruch genommenen Leistungen erlangt, einschließlich der Beträge, die der Reiseveranstalter von den Leistungsträgern gutgeschrieben wurde. Bei der Kündigung wird der Reiseveranstalter durch den jeweiligen Reiseleiter vertreten.

8. Gewährleistung/Haftung/Obliegenheiten
Werden Reiseleistungen nicht vertragsgemäß erbracht, so richtet sich die Haftung des Reiseveranstalters nach den gesetzlichen Vorschriften. Der Kunde kann Abhilfe verlangen, die der Reiseveranstalter verweigern kann, wenn sie einen unverhältnismäßigen Aufwand erfordert. Der Reiseveranstalter kann Abhilfe in der Weise schaffen, dass eine gleichwertige Ersatzleistung erbracht wird, sofern dies für den Kunden zumutbar ist und der Reisemangel nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt wurde bzw. die Abhilfe keine unzulässige Vertragsänderung darstellt. Im Fall des Auftretens von Leistungsstörungen ist der Kunde verpflichtet, den Mangel unverzüglich gegenüber dem Reiseleiter zu rügen. Unterlässt der Kunde vor Ort (während der Reise) die schriftliche Rüge des Mangels schuldhaft, ist der Reiseveranstalter von Minderungs- und vertraglichen Schadensersatzansprüchen deswegen ausgeschlossen. Eine Kündigung des Reisevertrags durch den Kunden wegen eines Reisemangels, der die Reise erheblich beeinträchtigt, ist nur dann zulässig, wenn der Reiseveranstalter keine zumutbare Abhilfe leistet, nachdem der Kunde den Reiseveranstalter hierfür eine angemessene Frist gesetzt hat. Einer Fristsetzung bedarf es nicht, wenn die Abhilfe unmöglich ist, von dem Reiseveranstalter verweigert wird oder wenn die sofortige Kündigung durch ein besonderes Interesse des Kunden gerechtfertigt ist.

9. Anmeldung von Widersprüchen/Verjährung
Will der Kunde den Reiseveranstalter auf Minderung, Schadensersatz wegen vertraglicher oder deliktischer Haftung, Aufwendungsersatz oder Rückzahlung des Reisepreises nach Kündigung des Reisevertrages oder nach Abbruch der Reise aus anderen Gründen in Anspruch nehmen, so hat er diese Ansprüche innerhalb eines Monats nach der vertraglich vorgesehenen Beendigung der Reise gegenüber dem Reiseveranstalter anzumelden. Leistungsträger, Reiseleitungen oder andere örtliche Vertretungen sind nicht zur Entgegennahme von Anspruchsanmeldungen bevollmächtigt. Müssen jedoch vor Ort und während der Reise bereits auf Mängel angesprochen werden, um für Abhilfe sorgen zu können. Erst wenn keine Abhilfe geschaffen werden konnte, ist der Kunde berechtigt eine nachträgliche Reklamation zu schreiben. Die Frist dieser ist nur gewahrt, wenn die Erklärung des Kunden vor ihrem Ablauf zugegangen ist, es sei denn, der Kunde ist ohne Verschulden an der Einhaltung der Frist gehindert worden. Ansprüche der Kunden aus Gewährleistung und vertraglicher Haftung verjähren innerhalb eines Jahres. Die Verjährung beginnt mit dem Tage, an dem die Reise dem Vertrag nach enden sollte. Hat der Kunde solche Ansprüche geltend gemacht, so ist die Verjährung bis zu dem Tage gehemmt, an dem der Reiseveranstalter die Ansprüche schriftlich zurückweist. Ansprüche aus unerlaubter Handlung verjähren in 3 Jahren.

10. Haftungsbeschränkung
Die vertragliche Haftung des Reiseveranstalters für Schäden, die nicht Körperschäden sind (auch die Haftung für die Verletzung vor-, neben- oder nachvertraglicher Pflichten) ist auf den dreifachen Reisepreis beschränkt, soweit

a) ein Schaden des Reisenden weder vorsätzlich noch grob fahrlässig herbeigeführt wird oder
b) der Reiseveranstalter für einen dem Reisenden entstehenden Schaden allein wegen eines Verschuldens eines Leistungsträgers verantwortlich ist.

Der Reiseveranstalter haftet nicht für Leistungsstörungen, Personen- und Sachschäden im Zusammenhang mit Leistungen, die als Fremdleistungen lediglich vermittelt werden. Dies sind – außer von dem Reiseveranstalter selbst organisierte Reisen, welche als solche auf der Homepage ausdrücklich gekennzeichnet sind – alle zur Vermittlung angebotenen Rundreisen und Safaris in Afrika, weitere Ausflüge vor Ort, Flüge sowie Beförderungsleistungen von und zum ausgeschriebenen Ausgangs- und Zielort, wenn diese Leistungen in der Buchungsbestätigung ausdrücklich und unter Angabe des vermittelten Vertragspartners als Fremdleistungen so gekennzeichnet werden, dass sie für den Kunden erkennbar nicht Bestandteil der Reiseleistungen von dem Reiseveranstalter sind. Der Reiseveranstalter empfiehlt in diesem Zusammenhang den Abschluss einer Reiseunfall- und Reisegepäckversicherung.

11. Wichtiger Hinweis: Besondere Outdoor-Risiken
Bei sämtlichen Trekking-Touren, Expeditionen und Safaris ist zu beachten, dass gerade im Outdoorbereich ein erhöhtes Erkrankungs- Unfall- und Verletzungsrisiko besteht. (bei Kilimanjaro Besteigungen Höhenkrankheit, Infektionen, wilde Tiere, etc.), das auch durch umsichtige und fürsorgliche Betreuung nicht vollkommen reduziert und ausgeschlossen werden kann. Auch ist zu beachten, dass in der Natur vor allem in abgelegenen Regionen, aufgrund technischer oder logistischer Schwierigkeiten nur in sehr eingeschränktem Umfang Rettungs- und/oder medizinische Behandlungsmöglichkeiten gegeben sein können. Hier wird von jedem Teilnehmer ein erhebliches Maß an Eigenverantwortung und Umsichtigkeit, eine angemessene eigene Tourvorbereitung, aber auch ein erhöhtes Maß an Risikobereitschaft vorausgesetzt. Es wird dem Kunden deshalb dringen empfohlen, sich intensiv (z.B. durch Studium der einschlägigen Fachliteratur) mit den Anforderungen und Risiken für die geplante Reise auseinanderzusetzen und eventuelle Zusatzversicherungen abzuschließen.

12. Film- und Fotorechte
Afrikascout Kunden können während ihrer Reisen und Safaris vom Reiseleiter bzw. Erfüllungsgehilfen des Veranstalters fotografiert und gefilmt werden. Das erstellte Bild und/oder Filmmaterial kann ohne Benachrichtigung des Kunden und ohne Bezahlung für Werbezwecke oder Broschüren verwendet werden. Wenn Sie dies nicht möchten, geben Sie uns bitte bei Ihrer Buchung gesondert Bescheid. Wir werden Ihren Wunsch dann weitergeben.

13. Einreise- und Gesundheitsbestimmungen
Die Kunden sind verpflichtet, sich rechtzeitig vor Reiseantritt über die ihre Staatsbürgerschaft jeweils geltenden Bestimmungen für die Einreise in das Urlaubsland, insbesondere die für die Erteilung von Einreisedokumenten (Reisepass Gültigkeit / Visa) geltenden Formalitäten und Fristen, sowie die zu beachtenden gesundheitspolizeilichen Formalitäten zu informieren. Eine Information seitens des Reiseveranstalters erfolgt ausdrücklich nicht. Der Kunde ist für die Einhaltung aller für die Durchführung der Reise wichtigen Vorschriften selbst verantwortlich!

Stand: 20.11.2016

Ich habe die AGB gelesen und akzeptiere diese.

Weiterer Reiseteilnehmer No. 1

Vorname:

Nachname:

Straße | Nr.:

PLZ | Ort:

Land:

Geburtsdatum:

Nationalität:

Vornamen laut Pass im maschinenlesbaren Teil:

Passnummer:

Gültigkeit:

Ausstellungsdatum:

Ausstellende Behörde:

Weiterer Reiseteilnehmer No. 2

Vorname:

Nachname:

Straße | Nr.:

PLZ | Ort:

Land:

Geburtsdatum:

Nationalität:

Vornamen laut Pass im maschinenlesbaren Teil:

Passnummer:

Gültigkeit:

Ausstellungsdatum:

Ausstellende Behörde:

Weiterer Reiseteilnehmer No. 3

Vorname:

Nachname:

Straße | Nr.:

PLZ | Ort:

Land:

Geburtsdatum:

Nationalität:

Vornamen laut Pass im maschinenlesbaren Teil:

Passnummer:

Gültigkeit:

Ausstellungsdatum:

Ausstellende Behörde:

Weiterer Reiseteilnehmer No. 4

Vorname:

Nachname:

Straße | Nr.:

PLZ | Ort:

Land:

Geburtsdatum:

Nationalität:

Vornamen laut Pass im maschinenlesbaren Teil:

Passnummer:

Gültigkeit:

Ausstellungsdatum:

Ausstellende Behörde:

Weiterer Reiseteilnehmer No. 5

Vorname:

Nachname:

Straße | Nr.:

PLZ | Ort:

Land:

Geburtsdatum:

Nationalität:

Vornamen laut Pass im maschinenlesbaren Teil:

Passnummer:

Gültigkeit:

Ausstellungsdatum:

Ausstellende Behörde:

Weiterer Reiseteilnehmer No. 6

Vorname:

Nachname:

Straße | Nr.:

PLZ | Ort:

Land:

Geburtsdatum:

Nationalität:

Vornamen laut Pass im maschinenlesbaren Teil:

Passnummer:

Gültigkeit:

Ausstellungsdatum:

Ausstellende Behörde:

Weiterer Reiseteilnehmer No. 7

Vorname:

Nachname:

Straße | Nr.:

PLZ | Ort:

Land:

Geburtsdatum:

Nationalität:

Vornamen laut Pass im maschinenlesbaren Teil:

Passnummer:

Gültigkeit:

Ausstellungsdatum:

Ausstellende Behörde:

Weiterer Reiseteilnehmer No. 8

Vorname:

Nachname:

Straße | Nr.:

PLZ | Ort:

Land:

Geburtsdatum:

Nationalität:

Vornamen laut Pass im maschinenlesbaren Teil:

Passnummer:

Gültigkeit:

Ausstellungsdatum:

Ausstellende Behörde:

Bezahlung

Die gebuchte Reise beginnt bereits innerhalb der nächsten 7 Wochen. Ich werde sofort nach der Buchung die Überweisung des gesamten Reisebetrages auf das unten aufgeführte Konto bei der Kreissparkasse Tübingen vornehmen:

Nach Erhalt meines Reisesicherungsscheines und der Rechnung zur gebuchten Reise, werde ich die Anzahlung sofort auf das unten aufgeführte Konto bei der Kreissparkasse Tübingen vornehmen.

Kreissparkasse Tübingen
Kontoinhaberin: Afrikascout GmbH & Co.KG
Konto Nr.: 198 411 8
BLZ: 641 500 20

Bitte senden Sie mir Ihren Newsletter mit ausgewählten Reisen und vielem Wissenswertem rund um Afrika.

Ich willige ein, dass meine Angaben zur Kontaktaufnahme und Zuordnung eventueller Rückfragen dauerhaft gespeichert werden.
Hinweis: Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie eine Email an safari@afrikascout.de schicken.

Falls Sie aktuelle Reisetermine, Reisepreise oder Informationen vermissen oder eine eingehende Beratung wünschen, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.