MALAWI – Visagebühren ab dem 1. Oktober 2015

Die malawische Regierung hat im Juni 2015 beschlossen, ab dem 1.10.2015 Visagebühren von allen Staatsangehörigen zu verlangen, in deren Herkunftsländern malawische Staatsangehörige Visagebühren zahlen müssen. Von dieser Regelung sind auch deutsche Staatsangehörige betroffen.

Die malawische Regierung hat folgende Visumskategorien beschlossen:

  • Transitvisa, gültig für 7 Tage, 50 USD Gebühr
  • Visa zur einmaligen Einreise, gültig für 3 Monate, 75 USD Gebühr
  • Visa zur mehrmaligen Einreise, gültig für 6 Monate, 150 USD Gebühr
  • Visa zur mehrmaligen Einreise, gültig für 12 Monate, 250 USD Gebühr
  • Gratisvisum

Das Verfahren zur Bezahlung dieser Gebühr ist noch nicht abschließend geklärt. Offenbar soll ein elektronisches Zahlungssystem eingeführt werden, so dass Reisende vor der Reise nach Malawi die Gebühr entrichten können und dann bei der Einreise nach Vorlage des Zahlungsnachweises den Visumsstempel erhalten.

Deutsche mit Wohnsitz in Malawi sind von der Visumsgebühr ausgenommen, wenn sie ein „long term permit“ besitzen. Darunter fallen das Temporary Employment Permit (2 Jahre Gülitgkeit), Business Residence Permit (5 Jahre Gültigkeit) und das Student Permit (1 Jahr Gültigkeit). Inhaber von „short term permits“ (Visitors Permit, Business Visit Permit, Temporary Residence Permit) müssen bei der Einreise die o.g. Gebühr entrichten.

Eine Ermäßigung für Kinder oder für andere Fallgruppen wurden bisher noch nicht mitgeteilt.

Für Einreisen vor dem 01.10.2015 gilt, soweit bisher bekannt, unverändert Folgendes:
Bei der Einreise erteilt der Grenzbeamte zunächst eine Aufenthaltsgenehmigung von 30 Tagen. Ist ein längerer Aufenthalt erwünscht, muss nach der Einreise ein entsprechender Antrag bei Malawi Immigration gestellt werden. Diese Behörde erteilt auf Antrag kostenpflichtige Verlängerungen bis zu einer Gesamtaufenthaltsdauer von 90 Tagen. Nach 90 Tagen kann der Aufenthalt außerdem durch Beantragung einer kostenpflichtigen „Temporary Residence Permit“ verlängert werden. Weitere Informationen erteilt die zuständige malawische Botschaft bzw. Malawi Immigration nach der Einreise.

Da bisweilen bei der Einreise Gesundheitskontrollen durchgeführt werden, wird die Mitnahme des Impfausweises empfohlen.  Weitere Regelungen bei Einreise aus Nachbarländern oder Gelbfiebergebieten siehe unter Medizinische Hinweise.

(Quelle: Auswärtiges Amt)