Namibia – Mietwagenreise mit Kalahari, Namib, Atlantik und Etosha Nationalpark

Als Selbstfahrer mit Afrikascout durch Namibia
ab 1690 €
Von - bis Windhoek
Preis: ab 1690 €
Tour-Nr: WiWi-CuNa-13-Lo
Teilnehmer: ab 2
Länge: 13 Tage - 12 Nächte
Sprachen:
Namibia mit ausgewählten Unterkünften als Selbstfahrer erleben
Afrikascout Berater
Wir Afrikascouts waren bereits mehrfach vor Ort und können Fragen zu Ihrer Reiseplanung kompetent beantworten.
Telefon: 0271 - 480 990 00
Email: safari@afrikascout.de
Diese 13-tägige Rundreise soll Ihnen die klassischen Sehenswürdigkeiten Namibias näher bringen. Sie besuchen unter anderem die malerische Kalahari Wüste mit ihrer roten Dünenlandschaft, entdecken die UNESCO Weltkulturerbe-Stätte Namib Dünenmeer, bummeln durch das malerische Küstenstädtchen Swakopmund, das eine Vielzahl an Aktivitäten zu bieten hat, und begeben sich auf spannende Tierbeobachtungen in den Etosha Nationalpark.

HIGHLIGHTS:

– Windhoek, Hauptstadt Namibias
– Die roten Dünen der Kalahari Wüste
– Sossusvlei – Genießen Sie Magie pur mitten in der Namib
– Swakopmund, deutsche Kultur und Abenteuerstadt
– Walvis Bay
– Erongo Gebirge
– Etosha Nationalpark
– Übernachtungen auf typischen Farmen

Wir Afrikascouts bieten Ihnen keine Reisen „von der Stange“. Wir möchten Ihnen, liebe Afrika-Reisende, die schönste Reise Ihres Lebens planen und dies gemeinsam mit Ihnen. Ihre Wünsche und Ideen sind Basis für ein einmaliges und unvergessliches Erlebnis. Darum ist diese Reise nur ein Vorschlag und kann bei Bedarf beliebig angepasst werden.

Sie haben eine völlig andere Reiseroute im Kopf? Vielleicht auch eine Kombination mit Botswana und Simbabwe? Wir erstellen Ihnen sehr gerne ein Angebot genau nach Ihren Wünschen. Fragen Sie uns bitte an

REISEBESCHREIBUNG 2020:

Tag 1 – Windhoek (ca. 42 km)
Ankunft am Hosea Kutako Windhoek Internationalen Flughafen, Übernahme des Mietwagens und Fahrt in die Stadt. „Meet and greet“ für eine detaillierte Besprechung Ihrer Mietwagenreise mit weiteren Tipps und Insider Informationen zu Sehenswürdigkeiten auf Ihrer Reise. Bei einer eventuellen Stadtbesichtigung entdecken Sie eine Stadt, in der sich alt und modern zu einem architektonischen Nebeneinander vereinen. Reizvolle Gebäude erinnern noch an die deutsche Kolonialzeit, während verglaste Hochhäuser und in Pastelltönen leuchtende postmoderne Gebäude den Weg in Richtung Zukunft zeigen.

Übernachtung: Montebello Gästehaus oder vergleichbar

Tag 2 – Kalahari (ca. 290 km)
Ihre Rundreise durch Namibia führt Sie in den Süden Namibias inmitten der Kalahari Wüste. Sie fahren via den Ortschaften Rehoboth und Kalkrand zur Lodge. Am Nachmittag haben Sie die Möglichkeit, an einer Farmrundfahrt durch die faszinierende Landschaft der Wüste teilzunehmen (fakultativ).

Übernachtung: Kalahari Anib Lodge oder vergleichbar
Optionale Aktivität: Sundowner-Panoramafahrt

Tag 3 – Sossusvlei (ca. 300 km)
Die Weiterfahrt erfolgt via bezaubernden Landschaften über den Tsaris Pass, der Ihnen ein grandioses Panorama über eine schier unendliche Wüstenlandschaft offenbart. Die Namib Wüste, die älteste Wüste der Erde (43 Millionen Jahre), umfasst knapp 50 000km² und beherbergt den Namib Naukluft Park, einen Abschnitt der Diamondgegend im Süden und die Skelettküste im Norden, die vor kurzem als Dorop Park umbenannt wurde.

Übernachtung: Hoodia Desert Lodge oder vergleichbar

Tag 4 – Sossusvlei – Sesriem Canyon
Heute können Sie einen Ausflug zu den Dünen von Sossusvlei und dem Sesriem Canyon unternehmen. Sossusvlei ist eine ausgetrocknete Lehmbodensenke, die von den wohl höchsten Dünen der Erde umringt ist. Bis über 300 Meter ragen die aprikosefarbenen Sanddünen gegen den blauen Himmel. Zum Sonnenaufgang ist das intensive Licht- und Schattenspiel während der Fahrt im Dünental besonders intensiv zu erleben.

Übernachtung: Hoodia Desert Lodge oder vergleichbar
Optionale Aktivitäten: Geführter Ausflug zum Sossusvlei, Sundowner Fahrt

Tag 5 – Namib Wüste – Swakopmund (ca. 350 km)
Durch die über 20 Millionen Jahre alte Namib-Wüste, deren Name mit „Ort der Leere“ übersetzt werden kann und als die älteste Wüste der Welt gilt, fahren Sie heute an die Atlantikküste nach Swakopmund. Unterwegs können Sie einen Umweg durch die Mondlandschaft machen und die uralte Wüstenpflanze „Welwitschia mirabilis“ sehen.

Übernachtung: Cornerstone Guesthouse oder vergleichbar

Tag 6 – Swakopmund – Walvis Bay (ca. 70 km)
Aufenthalt in Swakopmund. Es gibt unzählige Fotomotive, nette Cafés & Restaurants, einen sicheren Badestrand, Museen und eine überschaubare Innenstadt, wo man gut alles zu Fuß erkunden kann. Während einer 5-stündigen Wüstenexkursion können Sie einmalige, informative, lustige Stunden erleben und alles über die „Little Five“ und die Nahrungskette der Wüste lernen. Oder Sie unternehmen einen Ausflug in die Hafenstadt Walfischbucht um dort an einer drei- bis vierstündigen Bootsfahrt in der Lagune teilzunehmen. Dabei können Sie Robben und meist auch Delfine betrachten, die sich übermütig im Wasser tummeln, die Boote ein Stück begleiten und Ihre Kunststücke vorführen. Alle Aktivitäten sind fakultativ.

Übernachtung: Cornerstone Guesthouse oder vergleichbar
Optionale Aktivitäten: Dolphin & Seal Cruise mit dem Catamaran, Little 5 Desert Tour

Tag 7 – Swakopmund – Erongo Gebirge (ca. 180 km)
Auf der heutigen Fahrt zum Erongo Gebirge können Sie einen Abstecher zur Spitzkoppe unternehmen. Dieses faszinierende 1,829m hohe Granitgebirge, das liebevoll das ‘Matterhorn’ Namibia’s genannt wird, ragt urplötzlich aus den trockenen Ebenen der Namib empor. Anschließend geht die Fahrt weiter ins Erongogebirge, das vulkanischen Ursprungs ist und vor ca. 140 Millionen durch Riesenmengen austretender Lava entstand. Ihre heutige Unterkunft befindet sich am Fuße des gewaltigen Hohensteinmassivs.

Übernachtung: Hohenstein Lodge oder vergleichbar
Optionale Aktivitäten: Sundowner Fahrt, Wanderungen

Tag 8 – Erongo Gebirge – Nähe Etosha (ca. 380 km)
Genießen Sie ein ausgiebiges Frühstück und fahren anschließend via Omaruru und Outjo zur Gästefarm, die südlich vom Anderson Tor (Etosha Nationalpark) gelegen ist. Am Vormittag können Sie in Omaruru, dem „Künstlerstädtchen“ Namibias, den Holzschnitzern von Tikoloshe Afrika über die Schultern schauen, oder bei der Kristall Kellerei namibischen Wein degustieren.

Übernachtung: Vreugde Gästefarm oder vergleichbar
Optionale Aktivität: Farmrundfahrt

Tag 9 – Etosha Nationalpark (ca. 200 km)
Heute fahren Sie quer durch den Etosha Nationalpark und verbringen den ganzen Tag bis kurz vor Sonnenuntergang mit spannenden Tierbeobachtungen. Natur pur, und dies in den unterschiedlichsten Facetten – das ist der Etosha Nationalpark. Zum großen Tierreichtum des Parks gehören weit über hundert Säugetierarten, darunter Elefanten, Löwen, Geparden, Leoparden, Spitzmaulnashörner, Streifengnus, Giraffen, Steppenzebras und die seltenen Schwarznasenimpalas, das Damara Dik-Dik (Zwergrüsselantilope) sowie 340 verschiedene Vogelarten. Vor Sonnenuntergang verlassen Sie den Park und fahren zu Ihrer heutigen Unterkunft.

Übernachtung: Mushara Bush Camp oder vergleichbar

Tag 10 – Etosha Nationalpark (ca. 50 – 150 km)
Den heutigen Tag können Sie mit weiteren Tierbeobachtungen im östlichen Teil des Etosha Nationalparks verbringen, im Mushara Bush Camp entspannen oder einen Ausflug zur Ombili Stiftung unternehmen. Bei der Ombili Stiftung wird den dort lebenden Buschmännern die Möglichkeit zur Schulung, Ausbildung und Arbeit gegeben. Jegliche Aktivitäten sind fakultativ.

Übernachtung: Mushara Bush Camp oder vergleichbar
Optionale Aktivitäten: Pirschfahrten am Morgen oder Nachmittag auf dem offenen Geländewagen

Tag 11 – Etosha Nationalpark – Frans Indongo Lodge (ca. 270 km)
Weiter geht es heute bis nach Otjiwarongo zur Frans Indongo Lodge. Entlang der Strecke können Sie einen Besichtigungsaufenthalt beim sagenumwobenen Otjikoto See einlegen und/oder dem kleinen Museum im Tsumeb einen Besuch abstatten, wo Sie sich über die Wunderwelt der Minerale und Kristalle informieren können. Außerdem enthält das Museum eine Sammlung an Waffen und Kanonen, die von Tauchern aus dem Otjikoto See geborgen wurden.

Übernachtung: Frans Indongo Lodge oder vergleichbar

Tag 12 – Frans Indongo Lodge – Otjiterazu (ca. 280 km)
Fahrt über Okahandja zur Otjiterazu Gästefarm. Unterwegs können Sie das AfriCat Tageszentrum der Okonjima Lodge ansteuern. Hier wird Ihnen nicht nur ein leichtes Mittagessen angeboten, sondern Sie können auch das „AfriCat Carnivore Care Centre“ besichtigen und mehr über die faszinierenden, schönen Raubkatzen lernen.

Übernachtung: Otjiterazu Gästefarm oder vergleichbar
Optionale Aktivitäten: Farmrundfahrten, Quadbike Rundfahrten

Tag 13 – Otjiterazu – Flughafen (ca. 100 km)
Heute heißt es Abschied nehmen vom Sonnenland! Sie fahren zum Hosea Kutako Windhoek Internationalen Flughafen, wo Sie Ihren Mietwagen abgeben und Ihre Heimreise antreten.

Bitte beachten Sie, dass die auf der Landkarte angegebenen Fahrzeiten nur Richtzeiten sind. Die tatsächlichen Fahrzeiten sind abhängig vom persönlichen Fahrstil, dem Straßenzustand und den individuellen Pausen. Als Richtlinie kann auf Teerstraßen eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 100 km/h zugrunde gelegt werden, auf Schotterstraßen ca. 60 km/h. Niemals mehr als 80 km/h

Preise 2020

Preis pro Person im Doppelzimmer = ab 1690 €
Einzelzimmerzuschlag = ab 190 €

Termine 2020

Diese Reise planen wir zu Ihrem Wunschreisetermin!

LEISTUNGEN:
– Reisesicherungsschein
– Übernachtungen im Doppelzimmer
– Sollten die angegebenen Hotels nicht zur Verfügung stehen, greifen wir auf mindestens gleichwertige zurück
– Reiseverlauf wie im Text beschrieben
– Mietwagen Toyota Hilux Double Cab, Fortuner 4×4 o. ä. inkl. einem Zweitfahrer und unbegrenzten Kilometern

Nicht im Preis eingeschlossen:
– Flüge (wir sind Ihnen gerne bei der Buchung behilflich)
– Reiseversicherung (kann auf Afrikascout.de direkt gebucht werden)
– Trinkgelder und persönliche Ausgaben
– Nicht aufgeführte Speisen und Getränke
– Eintritte und Aktivitäten
– Benzin / Diesel

Teilnehmerzahl: ab 2 Personen

Einreise:
Reisepass (mindestens noch 6 Monate nach Ausreise gültig) Für die Einhaltung der gültigen Einreise- und Visavorschriften sowie Gesundheitsbestimmungen aller während der Reise besuchten Länder sind Sie selbst verantwortlich. Alle notwendigen Dokumente müssen vor Antritt der Reise vorliegen.

Impfungen: Es sind keine Impfungen gesetzlich vorgeschrieben. Empfohlene Impfungen finden Sie unter diesem Link: Impfschutz für Afrikasreisen

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an AFRIKASCOUT. Wie können wir Ihnen helfen?

Bitte bedenken Sie, dass wir Sie im Detail beraten können müssen, um Ihre Traumreise nach Afrika für Sie auszuarbeiten. Dazu zählt vor allem auch das persönliche Gespräch, damit wir gemeinsam über Ihre Wünsche sprechen können. Dazu hinterlassen Sie uns darum bitte nachfolgend auch unbedingt Ihre Telefonnummer.


Sie haben sich für eine Reise von Afrikascout entschieden und möchten diese verbindlich buchen?

Darüber freuen wir uns sehr! Wir möchten Sie jedoch bitten, Ihre Online-Buchung erst nach vorheriger Anfrage Ihrer Wunschreise bei uns und nach gemeinsamer Absprache Ihres Reisetermines fest einzubuchen. Ist dies geschehen, haben Sie nachfolgend die Möglichkeit Ihre Buchung vorzunehmen.

Falls frei wählbar dann ist folgender Termin mein Wunschtermin:

Weiterer Teilnehmer 1

Weiterer Teilnehmer 4

Weiterer Teilnehmer 2

Weiterer Teilnehmer 5

Weiterer Teilnehmer 3

Weiterer Teilnehmer 6

Um alles richtig für Sie einbuchen zu können, beachten Sie bitte die folgenden Felder:

Was ist ein Nature Seat?

Bankverbindung Deutschland
Kreissparkasse Tübingen
Kontoinhaberin: Afrikascout GmbH & Co. KG
Konto Nr.: 198 411 8
BLZ: 641 500 20
BIC-Code: SOLA DE S1 TUB
IBAN = DE52641500200001984118

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Bitte klicken Sie auf folgenden Link und lesen die Reisebedingungen von Afrikascout GmbH & Co.KG genau durch und bestätigen Sie, dass Sie Diese gelesen und akzeptiert haben.

Reisebedingungen gültig für Buchungen ab dem 01.07.2018

Falls Sie aktuelle Reisetermine, Reisepreise oder Informationen vermissen oder eine eingehende Beratung wünschen, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.