FAQ: Fragen und Antworten

Hier finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen unserer Kunden. Ob allgemeine Informationen zu Afrikas als Reiseland oder Details zu Visa und Einreisedokumenten, hier haben wir alle Antworten übersichtlichfür Sie zusammengefasst.

Allgemeine Frage zu Afrika als Reiseland

Fragen rund um die medizinische Versorgung, Krankenversicherung und Gesundheit

Fragen zur Rechnung, Zahlungsabwicklung, Versicherungen, Buchung, Unterlagen

Fragen zum Gepäck – Was muss ich einpacken?

Fragen zur Flugreise/Reise

Fragen zur Einreise, Visa, benötigten Dokumenten und Geld.

Fragen zum Ablauf und zu Details der Safari

Fragen zur Unterbringung und Verpflegung

Fragen zu Selbstfahrerreisen

Campingreisen

Fragen zu Reisen mit Kindern

Allgemeine Frage zu Afrika als Reiseland

  • Ist es in Afrika sicher?
    In den von Afrikascout angebotenen Reiseländern ist es so sicher, wie überall in Europa auch. Es gibt allerdings auch hier Regeln, die es einzuhalten gilt, um sich nicht unnötig in Gefahr zu bringen. Aufgrund der Armut in Afrika sollte man sich zum Beispiel nicht mit Schmuck behängen oder Wertsachen offen zur Schau stellen. Gelegenheit macht Diebe – in Afrika ebenso, wie überall sonst auf der Welt. Bewahren Sie Wertgegenstände nach Möglichkeit im Hotelsafe auf. Je nach Reiseland sollten Sie auch nicht mehr abends alleine durch Großstädte spazieren.
  • Lohnt sich Afrika als Reiseziel?
    Alle Reiseziele von Afrikascout sind lohnenswert. Es kommt auf Ihre persönlichen Vorlieben an, welche Sehenswürdigkeiten Sie am meisten interessieren. Mögen Sie sehr gerne Tiere? Oder sind Sie ein Fan von wundervollen Landschaften? Interessieren Sie sich sehr für fremde Kulturen und Großstädte? Afrika bietet Ihnen all das und vieles mehr!
  • Welche Reisezeit ist am besten geeignet, um die Migration zu beobachten?
    Die Route der fast zwei Millionen Gnus, Zebras, Gazellen und Antilopen in der Serengeti ist fast 500 Kilometer lang und verläuft von der südlichen Serengeti bis hoch zur Masai Mara in Kenia und zurück. Wo sich die Tiere wann befinden, kann man nie genau vorhersagen, da die Tiere sich nach den Regenzeiten richten. Diese sind genausowenig präzise vorherzusagen, wie das Wetter allgemein. Aber in der Regel halten sich die Tiere von Januar bis März in den weiten Ebenen der südlichen Serengeti, am Ndutu-See und in der Nähe der Olduvai-Schlucht auf. Innerhalb kurzer Zeit kommt hier eine ganze Generation neuer Huftiere auf die Welt.
    Im März sind die südlichen Ebenen so gut wie abgegrast und die Tiere wandern langsam in nordwestlicher Richtung weiter. Im April und Juni ziehen die Tiere entlang des Mbalageti-Flusses weiter nach Westen. Dann geht es in nördlicher Richtung weiter: Bis in den September folgen sie ihrer Route zur Masai Mara in Kenia, wo sie spätestens im Oktober ankommen. Wer die spektakulären Flussüberquerung über den Grumeti-Fluss und den Mara-Fluss erleben möchte, sollte also im Spätsommer/Herbst nach Afrika reisen und eine lange Anfahrt in Kauf nehmen, da die Tiere nun ganz im Norden Tansanias sind. Allerdings müssen Sie bedenken, dass die Tiere nur ihrem inneren Kalender folgen und keinem offiziellen: Niemand kann garantieren, dass die Tiere tatsächlich zum erwarteten Zeitpunkt den Fluss überqueren.
    Im November wandern die Tiere wieder zurück Richtung Serengeti, wo sie spätestens im Dezember ankommen. Und im Januar beginnt der Kreislauf von neuem mit der Geburt einer neuen Huftiergeneration in der südlichen Serengeti.
  • Welche Zeit eignet sich am besten für eine Reise nach Tansania?
    Der Norden Tansanias ist ganzjährig ein attraktives Reiseziel. Lediglich im April kann es aufgrund der Regenzeit in manchen Parks zu Einschränkungen kommen. Dafür ist es allerdings in Tansania auch eine recht günstige Reisezeit. Juli und August gehören durch die Schulferien in Europa und den USA auch in Tansania zur Hochsaison. Beliebte Reisemonate sind auch der Januar, Februar, September und Oktober sowie die Weihnachtszeit. Wer außerhalb dieser Zeiten verreisen kann und will, dem empfehlen wir März, Mai, November und die erste Dezemberhälfte. Dann sind die Nationalparks noch nicht so voll und das Wetter ist in der Regel sehr angenehm.
    Auf Sansibar hat es das ganze Jahr über um die 25 bis 28° C. Von Ende März bis Ende Mai herrscht hier Regenzeit.
    Die Hochsaison für Kilimanjaro-Besteigungen sind Januar und Februar sowie die Zeit von Juli bis September.

Fragen rund um die medizinische Versorgung, Krankenversicherung und Gesundheit

  • Ich bin krank und nehme Medikamente. Bekomme ich die auch in Afrika?
    Da Sie auf unseren Safaris oft in sehr einsamen und unbewohnten Gebieten unterwegs sein werden, ist es sehr wichtig, dass Sie alle benötigten Medikamente in ausreichender Menge auf Ihre Reise mitnehmen. Für gekühlte Lagerung steht Ihnen in den von Afrikascout genutzten Fahrzeugen auf Anfrage ein Kühlschrank zur Verfügung.
  • Muss ich überall die Malariaprophylaxe einnehmen?
    Wir können, dürfen und wollen an dieser Stelle keine medizinische Beratung bieten. Malaria ist eine sehr gefährliche Krankheit, welche durch Moskitos übertragen wird, die hauptsächlich nachtaktiv sind. In den meisten Reiseländern unseres Programmes ist Malaria vorhanden. Nicht immer ist die Gefahr gleich groß. Es kommt auf die genauen Gebiete an, die Sie während der Safari bereisen, die jeweilige Höhenlage und vor allem auch auf die Jahreszeit. Jedoch raten wir jedem Interessenten: Informieren Sie sich rechtzeitig über die Gefahren der Malaria. Sprechen Sie mit Ihrem Hausarzt und holen Sie sich Rat beim Tropeninstitut.
    Empfehlenswert ist die Mitnahme von Stand-by-Produkten für Malariaprophylaxe und -behandlung in gefährdete Gebiete. Schützen Sie sich außerdem immer mit langer, heller Kleidung und Insektenschutzmittel, sowie einem Moskitonetz in der Nacht. Es gibt auch spezielle Insektensprays, mit denen Sie Kleidungsstücke imprägnieren können, zum Beispiel von Nobite.
  • Sind in den Unterkünften Moskitonetze vorhanden? Oder sollen wir diese mitbringen?
    In den meisten Unterkünften sind entweder Moskito-Netze vorhanden oder die Zelte/Zimmer/Unterkünfte sind anderweitig entsprechend gesichert. Jedoch können wir dafür keine 100%-ige Garantie übernehmen.
  • Auslandskrankenversicherung:
    Nehmen Sie bitte auch eine Kopie Ihrer Auslandsreiseversicherung mit nach Afrika.
    Ihr Tourguide wird Sie nach dem Namen der Versicherung, Ihrer Versichertennummer und nach der Telefonnummer fragen.
  • Wir sind privat oder über die Kreditkarte auslandskrankenversichert, wie muss die Kopie der Auslandskrankenversicherung aussehen?
    Ihr Tourguide wird Sie nach dem Namen der Versicherung, Ihrer Versichertennummer und nach der Telefonnummer fragen (Nr. mit deutscher Vorwahl, keine 0800 Nummer).
    Diese Angaben sollten Sie auf jeden Fall dabei haben.
  • Muss ich körperlich fit für die Safari sein?
    Für die meisten unserer Safaris sollten Sie gesund sein und eine durchschnittliche Fitness besitzen. Safaris, auf denen längere Wandertouren oder außergewöhnliche körperliche Anstrengungen anstehen können, sind dementsprechend markiert und beschrieben.
  • Ich habe ein paar Probleme mit dem laufen. Wie lang sind die Wanderungen und kann man alternativ beim Camp bleiben?
    Die Etappen sind unterschiedlich lang. Oft sind die Wanderungen keine Rundwanderungen, sondern führen von einem Ort direkt weiter zum nächsten Ziel. Je nach Reiseroute ist es aber manchmal möglich, am Ausgangspunkt oder Fahrzeug zu bleiben. Sprechen Sie uns bei Bedenken einfach darauf an. Wir geben Ihnen gerne Auskunft.
  • Ich bin älter als 65 Jahre, kann ich trotzdem auf Safari?
    Solange Sie körperlich und geistig fit sind und es sich zutrauen – Warum denn nicht? Wir haben schon Menschen über 80 auf Safaris erlebt, die in aller Ruhe und Gelassenheit ihre Traumreise von Anfang bis Ende genossen haben!

Fragen zur Rechnung, Zahlungsabwicklung, Versicherungen, Buchung, Unterlagen

  • Wann bekomme ich meine Unterlagen? Wann bekomme ich meine detaillierten Reiseunterlagen?
    Die Reiseunterlagen mit allen Informationen, die Sie benötigen, erhalten Sie nach Eingang der Restzahlung. Nach Zahlungseingang erhalten Sie von uns: detaillierte Informationen zu Ihrer Reise, Ihre Reisevoucher und abhängig von Tour und Reiseland zusätzliche Unterlagen wie unseren Rundbrief zum Tierschutz.
  • Brauchen Sie von uns noch zusätzliche Unterlagen für die Reisevorbereitungen oder die Reise selbst?
    Das ist abhängig von Ihrer Reise. In der Regel brauchen wir keine zusätzlichen Angaben oder Dokumente. Falls wir dennoch Fragen haben oder zusätzliche Angaben vom Partner vor Ort benötigt werden, fragen wir Sie rechtzeitig und automatisch danach.
  • Kann ich meine Rechnung von Afrikascout mit Kreditkarte begleichen? Ich bin darüber auch versichert.
    Für die Reisen von Afrikascout bekommen Sie eine Rechnung, die Sie per Überweisung begleichen können. Hier bieten wir leider keine Kreditkartenzahlung an. Lediglich die Flüge, die über Afrikascout gebucht werden, können nur und ausschließlich mit Ihrer Kreditkarte beglichen werden.
  • Kann ich eine Versicherung gleich mit buchen?
    Jeder hat ein anderes Sicherheitsbedürfnis. Deshalb verkaufen wir keine Versicherungen von der Stange. Wir haben aber viele Tipps und Informationen rund um sinnvolle und mögliche Versicherungen für Sie zusammengestellt: https://www.afrikascout.de/scoutservice/reiseversicherung/
  • Kann ich alles pauschal buchen?
    Sie finden bei uns keine Pauschalreisen. Wir sind ein Spezialreiseveranstalter und bieten ein entsprechend breit gefächertes Angebot an Bausteinen und Möglichkeiten für Ihre Traumreise. Die Flüge werden ebenfalls nicht im Paket mit den Reisen angeboten, sondern werden separat gebucht, um Ihnen eine größtmögliche Flexibilität Ihres Reiseablaufes gewährleisten zu können.

Fragen zum Gepäck – Was muss ich einpacken?

  • Wie groß soll meine Reisetasche sein?
    Bitte beachten Sie, dass Ihre Reisetasche auf den meisten unserer Reisen folgende Maße nicht überschreiten darf, damit sie ins Gepäckfach des Safari-Fahrzeugs passt: 37 x 32 x 80 cm
  • Wie schwer darf mein Gepäck maximal sein?
    Das ist abhängig von Ihrer Airline und der gebuchten Safari-Reise. Falls Sie Inlandsflüge oder andere Transferflüge gebucht haben, gelten auch hier oft nochmals gesonderte Gewichtsgrenzen. Alle Angaben dazu finden Sie beim jeweiligen Airline-Anbieter, bei dem Sie Ihre Flüge gebucht haben.
  • Wie viele Gepäckstücke darf ich mitführen?
    Das ist abhängig von Ihrer Airline und der gebuchten Safari-Reise. Falls Sie Inlandsflüge oder andere Transferflüge gebucht haben, gelten auch hier oft nochmals gesonderte Regeln. Alle Angaben dazu finden Sie beim jeweiligen Airline-Anbieter, bei dem Sie Ihre Flüge gebucht haben.
  • Muss ich Moskitonetze mitnehmen?
    Dort, wo es erforderlich ist, sind diese in der Regel vorhanden.
  • Welchen Schlafsack soll ich bei einem Aufenthalt im Okavango-Delta mitnehmen?
    Von Juni bis August ist ein warmer Schlafsack ratsam, da die Nächte kühl werden können. Für den Rest des Jahres ist ein normaler Schlafsack ausreichend.
  • Welche Kleidung muss ich mitnehmen?
    Im südlichen Afrika in den kühlen Wintermonaten bitte warme Kleidung einpacken. Ansonsten hat sich für Safari-Touren leichte und lockere Kleidung in Naturtönen bewährt. Weiß, beige, braun… auch festes Schuhwerk sollten Sie auf jeden Fall dabei haben. Ebenfalls wichtig: Bitte packen Sie langärmelige Shirts/Hemden etc. ein und auch lange Hosen, als Schutz vor Insekten.
    Weitere Infos und eine Packliste finden Sie hier:
    https://www.afrikascout.de/reiseinformationen/safari-reise-checkliste/
  • Wie warm sollten die Kleidung für die frühen Ausflüge sein? Dickeres Fleece oder eine richtig dickere Jacke mit Mütze und Handschuhe? Haben Sie noch Kleidungstipps für den afrikanischen Winter?
    Der afrikanische Winter hat sehr viel zu bieten und man muss auf alles gefasst sein. Nachts kann es sehr frisch werden, je nachdem wo man sich befindet, und tagsüber klettern die Temperaturen gerne auf über 20 Grad. Deshalb empfehlen sich kurze und lange Hosen/T-Shirts, warme Pullis, Fleece Pulli und Softshell Jacke (in Kombination sollte das grundsätzlich warm genug sein). In den frühen Morgenstunden kann es in einem offenen Geländefahrzeug frisch sein – gegebenenfalls eine Mütze oder ähnliches einpacken. Gegen die Sonnenbestrahlung tagsüber empfiehlt sich unbedingt eine Kopfbedeckung.

Fragen zur Flugreise/Reise

  • Was ist Ethopian Airlines für eine Fluggesellschaft? Ist das sicher?
    Die Ethopian Airlines ist Afrikas größte Fluggesellschaft und Mitglied der renommierten Luftfahrtallianz Star Alliance. Sie ist eine der besten und profitabelsten Airlines in Afrika, da sie unter anderem eine sehr moderne Flotte betreibt und gehobene Dienstleistungen anbietet. Sie ist mehrfach preisgekrönt: Sie hat unter anderem 2013 und 2016 die Auszeichnung „Best Airline Staff Service in Afrika“ der Skytrax World Airline Awards erhalten, womit die Leistungen des Flughafen- und Kabinenpersonals ausgezeichnet werden. 2015 wurde sie von den Lesern des Premier Traveler, einem der meistgelesenen Reisemagazine der USA, zur „Best Airline in Africa“ gekürt – bereits zum zweiten Mal in Folge. Ebenfalls 2015 erhielt die Airline den APEX Passenger Choice Award, den CAPA Airlines of the Year Award, den AFRAA Airline of the year award sowie weitere internationale Preise der Luftfahrtindustrie. 2017 wurde Ethopian Airlines das Vier-Sterne-Zertifikat von Skytrax (Internationale Organisation für Qualität in der Luftfahrt) verliehen und der Skytrax World Airline Award als beste afrikanische Fluggesellschaft.

 

Fragen zur Einreise, Visa, benötigten Dokumenten und Geld

  • Welche Passdaten benötigen Sie von mir?
    Für eine Flugbuchung benötigen wir Ihren Namen, so wie er in der unteren Zeile Ihres Reisepasses (der maschinenlesbare Teil) vermerkt ist.
  • Welche Visa benötige ich?
    Diese Angaben finden Sie in Ihrem Reiseablauf. Ihren Reiseablauf mit allen Unterlagen erhalten Sie nach Zahlungseingang.
    Bitte lesen Sie diesen genau durch, damit es vor Ort keine Unklarheiten gibt. Manche Reisen erfordern ein double-entry-Visa, manche Visa müssen je nach Staatsangehörigkeit im Voraus beantragt werden. Die entsprechenden Angaben finden Sie in Ihrem Reiseablauf.
  • Benötigen wir für die Reise ein Visa oder reicht ein gültiger Reisepass?
    Das ist abhängig von Ihrem Reiseland. In der Regel benötigen Sie neben einem gültigen Reisepass immer auch ein Visum. Die exakten Angaben dazu finden Sie zum Beispiel beim Auswärtigen Amt: https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-und-sicherheitshinweise
    Bitte beachten Sie, dass Sie bei Buchung einer Reise für Ihre Einreisedokumente selbst Sorge tragen. Afrikascout stellt keine Visa aus. Nach Zahlungseingang erhalten Sie Ihren Reiseablauf. Dort finden Sie alle Unterlagen und nochmals alle Angaben zu Einreise, erforderlichen Visa etc. Bitte lesen Sie diesen genau durch, damit es vor Ort keine Unklarheiten gibt. Manche Reisen erfordern ein double-entry-Visa, manche Visa müssen je nach Staatsangehörigkeit im Voraus beantragt werden. Die entsprechenden Angaben finden Sie in Ihrem Reiseablauf. Bitte warten Sie mit der Beantragung von Visa nicht bis kurz vor Ihrer Reise, um Stress zu vermeiden.
  • Kann ich mein Visum problemlos vor Ort beziehen?
    In der Regel ist dies bei Ihrer Einreise problemlos möglich. Genauere Angaben dazu finden Sie unter anderem beim Auswärtigen Amt: https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-und-sicherheitshinweise
    Nach Zahlungseingang erhalten Sie Ihren Reiseablauf. Dort finden Sie alle Unterlagen und Angaben zu Einreise, erforderlichen Visa etc. Bitte lesen Sie diesen genau durch, damit es vor Ort keine Unklarheiten gibt. Manche Reisen erfordern ein double-entry-Visa, manche Visa müssen je nach Staatsangehörigkeit im Voraus beantragt werden. Die entsprechenden Angaben finden Sie in Ihrem Reiseablauf.
  • Bekomme ich die nötigen Visa von Afrikascout?
    Nein, die Visa beantragen Sie bitte vorab bei dem jeweiligen Konsulat oder Sie bekommen dies direkt bei der Einreise am Flughafen (teilweise kostenpflichtig). Beachten Sie hierzu bitte auch die jeweiligen Einreisebestimmungen Ihres Reiselandes: https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-und-sicherheitshinweise
    Nach Zahlungseingang erhalten Sie Ihren Reiseablauf. Dort finden Sie alle Unterlagen und Angaben zu Einreise, erforderlichen Visa etc. Bitte lesen Sie diesen genau durch, damit es vor Ort keine Unklarheiten gibt. Manche Reisen erfordern ein double-entry-Visa, manche Visa müssen je nach Staatsangehörigkeit im Voraus beantragt werden. Die entsprechenden Angaben finden Sie in Ihrem Reiseablauf.
  • Reisepässe
    Je nach Reiseland muss Ihr Reisepass mindestens noch 6 Monate gültig sein und er sollte mindestens 2, manchmal mehr freie Seiten enthalten. Für Kinderausweise gelten gesonderte Regeln. Bitte beachten Sie die jeweiligen Einreisebestimmungen Ihres Reiselands. Angaben hierzu finden Sie auch beim Auswärtigen Amt:
    https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-und-sicherheitshinweise
  • Wie viel Bargeld muss ich mitnehmen?
    Diese Frage lässt sich nicht pauschal und allgemein beantworten, da jeder Reisende unterschiedliche Bedürfnisse und Ansprüche hat. Grundlegend gilt es zu bedenken:
    – in der Regel gibt es den besten Kurs mit der Debitkarte am ATM
    – für Reisen nach Botswana: der BWP ist in Deutschland nicht erhältlich
    – Visagebühren in USD sind möglichst passend zu bezahlen.
    –  In vielen Unterkünften und Restaurants können Sie mit Kreditkarte bezahlen.
  • Wie viel Euros würden Sie empfehlen umzutauschen? Und tauscht man besser in Deutschland um oder zum Beispiel in Südafrika am Flughafen?
    Sie können zum Beispiel bei Ihrer Ankunft am Flughafen von Johannesburg lokale Währung am Geldautomaten abheben. Alternativ können Sie an den Flughäfen (z.B. in Frankfurt) Geld tauschen. In den größeren Städten können Sie auch während der Reise Geld abheben und müssen demnach nicht Bargeld für die ganze Reise schon zu Beginn mit sich führen.
    Einen genauen Betrag können wir nicht empfehlen, da der Bedarf je nach Person sehr individuell ist.
  • Kann man vor Ort alles mit Kreditkarte bezahlen oder muss man für jedes Land die passenden Währungen mitnehmen oder vor Ort tauschen?
    Kreditkarten werden fast überall akzeptiert. In Namibia zum Beispiel können Sie auch mit ZAR bezahlen, der 1:1 mit dem NAD gehandelt wird. Für Simbabwe ist es ratsam, USD dabei zu haben, da die ATMs nicht immer ausreichend bestückt sind. Beim Auswärtigen Amt finden Sie weitere Angaben zu den jeweiligen Zahlungsmöglichkeiten Ihres Reiselandes:
    https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-und-sicherheitshinweise

Fragen zum Ablauf und zu Details der Safari

  • Wer führt die Safaris durch? Die Mitarbeiter von Afrikascout?
    Wir kennen uns zwar sehr gut in Afrika aus, überlassen die Durchführung vor Ort jedoch lieber unseren Partnern, die mit ihrer jahrelangen Erfahrung und dauerhafter, bereits bewiesener Kompetenz Ihre Safari in Afrika zu einer absoluten Traumreise werden lassen. Afrikascout ist Ihr zuverlässiger, schneller und kompetenter Vermittler hier in Deutschland zwischen Ihnen und bewährten Anbietern vor Ort in Afrika. Wir alle gemeinsam sind für Ihre Safari zuständig und setzen uns mit vollem Einsatz dafür ein!
  • Wie nah begegne ich wilden Tieren? Wird es gefährlich?
    Die meisten unserer Safaris bringen Sie in direkte Nähe von wilden Tieren! Je nach Tour, Extras und Zusatzbausteinen können Sie auch zu Fuß mit Rangern auf Pirsch gehen. Aus unserer langjährigen Erfahrung heraus können wir sagen: Angriffe wilder Tiere sind äußerst selten! Aber selbstverständlich können wir sie nicht ausschließen. Beachten und befolgen Sie deshalb bitte jederzeit die Anweisungen Ihres Safari-Guides. So können Sie etwaige Angriffe so gut wie ausschließen.
    Wir möchten Sie an dieser Stelle dringend darauf hinweisen, dass weder Afrikascout, noch unsere Partner vor Ort für etwaige Verletzungen auf unseren Touren verantwortlich gemacht werden können. Alle Safaris unternehmen Sie auf eigenes Risiko. Bitte seien Sie sich dessen bei Ihrer Buchung bewusst.
  • Gibt es dort Schlangen, Skorpione etc.?
    Ja, das hängt allerdings immer von Ihrer Reiseregion ab. Ihre Safari-Guides kennen sich bestens aus – bitte beachten und befolgen Sie deren Anweisungen. In der Regel sind Schlangen aber sehr scheu und bei der ersten Erschütterung schon verschwunden. Manche Schlangenarten bleiben jedoch auch liegen bei Erschütterungen. Diese sind äußerst gefährlich, da man sie zu spät erkennen und auf sie treten kann. Ihre Tourguides vor Ort werden Sie jedoch immer zu Beginn Ihrer Safari auf die Gefahren aufmerksam machen, so dass Sie genau wissen, was Sie tun dürfen und was nicht.
    Wir möchten Sie an dieser Stelle dringend darauf hinweisen, dass weder Afrikascout, noch unsere Partner vor Ort für etwaige Verletzungen auf unseren Touren verantwortlich gemacht werden können. Alle Safaris unternehmen Sie auf eigenes Risiko! Bitte seien Sie sich dessen bei Ihrer Buchung bewusst!
  • Wie setzen sich die Preise für zum Beispiel eine Tansania-Reise zusammen? Warum wird es nicht unbedingt günstiger, wenn ich in Eigenrecherche eine günstigere Unterkunft finde?
    Der Reisepreis hängt nicht alleine von der Unterkunft ab. Zusätzlich müssen aber die Fahrtstrecken und Eintrittspreise für die Nationalparks miteinkalkuliert werden. Und leider ist es in Tansania so, dass sich dieser Eintrittspreis je nach Parkeingang unterscheiden kann. Auch die Länge der Fahrtstrecke kann sich ändern, wenn eine andere Unterkunft gewählt wird. Wenn also die Fahrtkosten höher und der Parkeintritt teurer ist, kann die Reise im Endeffekt teurer werden, obwohl die Unterkunft günstiger ist, als ursprünglich vorgeschlagen.
  • Warum finde ich woanders günstigere Reisen zum Beispiel nach Tansania?
    Tansania-Reisen sind nur schwer zu vergleichen. Erstens hängt der Reisepreis wie oben beschrieben nicht nur von den Unterkünften und statischen Eintrittspreisen ab – die Preise ändern sich je nach Fahrtroute und Nationalpark-Eingang.
    Desweiteren muss genau unterschieden werden, wie lang die Reise definitiv ist: Wenn Sie woanders 7 Tage Safari lesen und da aber An- und Abflug mit inkludiert sind, dann bleiben Ihnen im Endeffekt nur 5 Tage für die Safari an sich. Bei uns haben Sie 7 volle Tage, da wir An- und Abreise als separate, zusätzliche Tage rechnen.
    Auch die Lage der Unterkünfte ist entscheidend: Sind es Unterkünfte außerhalb zum Beispiel der Serengeti? Diese sind günstiger als welche innerhalb des Parks. Dafür müssen Sie aber lange Fahrtwege in Kauf nehmen, die dann von Ihrer Safari-Zeit abgezogen werden müssen. Oft gibt es Mitbewerber, die Strecken begrenzen. Das heißt, die Guides dürfen nur eine bestimmte maximale Menge an Kilometern fahren. Das ist bei uns nicht so. Die Guides dürfen selbstständig entscheiden, wie und wohin sie fahren. Wenn es noch ein lohnenswertes Ziel gibt oder eine Sichtung eines Raubtieres etwas weiter weg, dann dürfen unsere Guides das mit Ihnen erkunden.
  • Wie groß ist meine Reisegruppe?
    Die Gruppengröße hängt von Ihrer gewählten Reise ab. Im Beschreibungstext zu Ihren Reiseabläufen finden Sie alle Details zu Ihrer Gruppengröße.
    Den Reiseablauf senden wir Ihnen nach vollständigem Zahlungseingang automatisch zu.
  • Da steht, es sei eine garantierte Abfahrt – kann die Reise dann definitiv nicht abgesagt werden?
    Die Tour ist dann garantiert, sobald wir Sie als Passagier eingebucht haben und vom jeweiligen Veranstalter eine Bestätigung bekommen. Ausnahme sind lediglich Buchungstermine, die knapp vor dem Abfahrtstermin liegen und damit innerhalb einer Frist des Veranstalters, in der Touren wegen mangelnden Teilnehmern abgesagt werden können.
  • Funktioniert mein Handy auf der Safari? Habe ich Internet?
    Das Funknetz in den von Afrikascout angebotenen Reiseländern ist in der Regel sehr gut ausgebaut. Dennoch ist die Netzabdeckung vom jeweiligen Anbieter und von Ihrer Reiseregion abhängig. Genau Details erhalten Sie von Ihrem Mobiltarif-Anbieter.
    Internet (W-Lan) ist in den meisten Hotels, Lodges und Gästehäusern verfügbar. In abgelegenen Unterkünften muss dies jedoch nicht immer der Fall sein.
  • Kann ich die Akkus für Fotoapparat/Videokamera täglich aufladen?
    In den meisten Safarifahrzeugen befinden sich Dockingstationen und Lademöglichkeiten. Auch in fast allen Lodges, Camps und Campingplätzen gibt es Lademöglichkeiten. Ein tägliches Aufladen können wir nicht garantieren, da es je nach Land auch mal zu Stromausfällen kommen kann oder die Generatoren in abgelegenen Camps nicht rund um die Uhr an sind. Unsere Empfehlung: Sorgen Sie vor und nehmen Sie Ersatzakkus mit! Außerdem benötigen Sie einen Reiseadapter für die Steckdosen des jeweiligen Reiselands!

Fragen zur Unterbringung und Verpflegung

  • Kann ich als Single ein Einzelzimmer haben?
    Ja, das ist überhaupt kein Problem. Wir können Ihnen zu jeder Reise unseres Programmes ein Einzelzimmer oder Einzelzelt anbieten.
  • Kann ich bei jeder Reise ein halbes Doppelzimmer buchen?
    Bei den meisten unserer Reisen ist dies möglich. Es gibt nur ganz wenige Ausnahmen.
  • Was für Essen bekomme ich auf der Safari?
    Auf unseren Safaris bekommen Sie in der Regel 3 mal am Tag eine Mahlzeit. Diese fallen je nach Reiseland und Reiseart unterschiedlich aus. Bitte lesen Sie sich hierzu die genaue Beschreibung der Reiseabläufe durch. Während der Safari-Tour bekommen Sie für das Mittagessen meist eine Lunchbox mit und können gemeinsam an schönen Aussichtspunkten in den Nationalparks vespern.
  • Warum sind einzelne Unterkünfte teurer als andere? Warum kosten zum Beispiel die Tented Camps im Ndutu-Gebiet in Tansania mehr, als andere Lodges?
    Grundsätzlich gibt es wie überall Kategorie-Unterschiede bei den Unterkünften. Vergleichbar mit unserem Sterne-System. Zusätzlich ist es aber gerade beim Beispiel der Tented Camps in Tansania so, dass diese auch deshalb teurer sind, da diese Canvas-Zeltanlagen mehrmals im Jahr komplett abgebaut und woanders wieder aufgebaut werden, da sie der Migration der Huftiere folgen. Das ist ein logistischer Aufwand, durch den Sie immer mitten im Geschehen übernachten können.  Ein unvergleichliches Erlebnis, das wir Ihnen nur vollauf empfehlen können.
    Gerade von Januar bis März ist das Ndutu-Gebiet voller Gnus, Zebras und auch Raubkatzen. Die Tiere bekommen dort ihre Jungen und nutzen das grüne, frische Gras, dass dank der Regenzeit hier inzwischen gewachsen ist. Ab März beginnen sie Ihre Wanderung in nord-östliche Richtung. Und die Tented Camps folgen ihnen dann.

Fragen zu Selbstfahrerreisen:

  • Nach Recherchen im Internet bin ich mir nicht mehr sicher, ob die Fahrstrecken nicht zu lange sind.?
    Wir planen alle Tagesetappen so, dass sie gut an einem Tag machbar sind und Sie vor Einbruch der Dunkelheit bei Ihrer Unterkunft ankommen.
  • Wie ist mein Mietwagen versichert?
    Die meisten Mietwagenfirmen bieten eine Haftpflichtversicherung auf Grundlage der gesetzlichen Bestimmungen in Namibia/Südafrika an. Eine Vollkasko-Versicherung, wie man sie in Europa kennt, gibt es in diesen Ländern nicht. Ggf. beinhaltet Ihre normale Kfz-Versicherungsvertrag den Schutz für Mietwagen im Ausland.
  • Das Auto hat einen Schaden/Defekt/Delle… Was sollen wir bei der Rückgabe beachten?
    Schäden am Fahrzeug müssen sofort der Autovermietung gemeldet werden, nicht erst bei Rückgabe. Wenn die Rückgabe zu Geschäftszeiten erfolgt, wird dies im Übergabeprotokoll eingetragen. Bitte machen Sie auf jeden Fall ein Foto von dem Schaden.
  • Müssen wir das Auto außen reinigen vor der Abgabe? Schaut nach den Besuchen der Parks doch recht staubig aus
    Die Fahrzeuge müssen nicht gereinigt werden. Sollte das Fahrzeug extrem verschmutzt/verschlammt sein, wird von der Autovermietung eine Reinigungsgebühr berechnet. Diese ist bei den verschiedenen Anbietern unterschiedlich.

Campingreisen:

  • Wie sieht die Ausstattung beim Campen aus – Sind Isomatte, Bett, Schlafsack, Handtücher vorhanden?
    Schlafsack, Handtücher und ggf. ein Kissen müssen mitgebracht werden. Die Matratze und gegebenenfalls ein Bett (falls im Reiseverlauf angegeben) werden gestellt, ebenso wie ein Zelt und falls nötig, Moskitonetze.

Fragen zu Reisen mit Kindern

  • Kann ich ein kleines Kind auf Safari mitnehmen?
    Eine generelle und pauschale Antwort gibt es dafür nicht. Grundsätzlich bieten wir spezielle kinderfreundliche Safaris an (Reisen für Familien): hier achten wir auf kurze Fahrtzeiten und Strecken, nicht zu häufige Ortswechsel und vieles mehr. Auch arbeiten wir Ihnen gerne eine individuelle, kinderfreundliche Tour aus.
    Es gibt Nationalparks, bei denen Kinder erst ab einem Mindestalter eingelassen werden.
    Darüber hinaus sollten Sie sich unbedingt mit einem Kinderarzt über notwendige Impfungen und eine eventuelle Malariaprophylaxe unterhalten.
    Nach Möglichkeit sollten Sie Spiele, Hörbücher oder ähnliches mitnehmen, um die Strecken zu den Nationalparks abwechslungsreich zu gestalten.
    Wir haben schon viele wunderschöne Reisen mit Kindern durchgeführt und auch selbst erlebt. Letztendlich ist es aber eine Entscheidung der Eltern, ob das Kind reif genug dafür ist.