Ronnies Sex Shop – Skurrile Erlebnisse an der Route 62

Zu Besuch bei Ronnies Sex Shop in Südafrika mit Afrikascout

Die Route 62 von Port Elisabeth nach Kapstadt lädt zum Genießen phantastischer Landschaften ein: Atemberaubende Pässe durch die südafrikanischen „gefalteten Berge“, malerische Bäche, große Obstplantagen und Weinanbaugebiete.

Ronnies Sex Shop an der Route 62
Manchmal sollte man seinen Augen trauen

Sind sind unterwegs auf der Route 62 in Südafrika von Port Elisabeth nach Kapstadt. Ihr Blick schweift zur Linken und Sie halten verwundert im Niergendwo an, weil Sie es einfach nicht glauben können: „Ein Sex-Shop? In dieser Einöde?“ Sie betreten den staubigen Boden und stehen davor: „Ronnies Sex Shop“ ist mit großen roten Buchstaben auf das kleine, weiß in der Sonne glänzende Gebäude geschrieben. Der Traktor, der vor dem Shop steht, hat seine besten Zeiten schon lange hinter sich. Das ganze Arrangement lässt schnell die Vermutung aufkommen, dass hier vielleicht nur Vandalen oder sagen wir eher „Künstler“ unterwegs waren, die sich einen Spaß aus dem „Verschönern“ verlassener Gebäude machen wollten. Sie sind schon beinahe auf dem Weg zurück zum Auto und bereit für die Weiterfahrt, als Sie plötzlich lautes Lachen, klirrende Gläser und rockige Musikklänge hören können. Ein zweiter Blick zeigt Ihnen: Der Parkplatz hinter Ronnies Sex Shop ist brechend voll.
Neugierig treten Sie ein: Let’s Party!

Kultig, kultiger, Ronnies Sex Shop

Ronnies Sex Shop hat seine Wurzeln in Ronnies Shop, der vor gut 20 Jahren in dieser wenig besiedelten Gegend (in der Nähe von Barrydale) an der Route 62 als Farm-Shop diente. Kühle, erfrischende Getränke und kleine Snacks oder Lebensmittel konnten hier erstanden werden.
Man sagt, dass Ronnies Freunde in einer feuchtfröhlichen Nacht das Wort „Sex“ zum eigentlichen Shopnamen an der Hauswand hinzugefügt hätten. Alles Weitere ist Geschichte: Der Ort erlangte Kultstatus und schnell wurde aus dem Farm-Shop eine Bar, die vor allem am Wochenende zu ausgelassener Partystimmung einlädt. Unter der Woche bekommt man hier noch immer Erfrischungen und kleine Snacks – und natürlich das begehrte Erinnerungsfoto, vielleicht sogar mit „Ronnie himself“.

Ein Stopp lohnt sich allemal. Vergessen Sie nicht, ein persönliches Souvenir dazulassen! Es muss nicht immer unbedingt eine Frauen-Untertrikotage sein… Man munkelt, davon habe Ronnie beinahe schon zu viele und müsse sie deshalb sogar an die Decke hängen.

Genießen und feiern Sie mit uns in Südafrika an der Route 62. Vielleicht trifft man sich ja beim Tanzen in Ronnies Sex Shop.

Es grüßen,
Ihre Afrikascouts