Safari Ostrich Show Farm: Das Straußenreiten ist nicht mehr zeitgemäß

Auf der Safari Ostrich Show Farm in Oudtshoorn, einer hübschen Stadt in der Kleinen Karoo in Südafrika, erhalten Besucher seit dem Jahre 1956 Einblicke in das Leben auf einem solch außergewöhnlichen Landwirtschaftsbetrieb und haben Gelegenheit dazu, dem imposanten Vogel Strauß ganz nahe zu kommen. Über die Jahre erlangte die Safari Ostrich Show Farm große Berühmtheit und kaum ein Reiseveranstalter kommt heute auf Touren entlang der südafrikanischen Pazifikküste ohne den Besuch der Farm aus.

Glücklich auf dem Rücken eines Vogel Strauß?

Konnte man hier aus Showzwecken und ganz im Sinne der damaligen Zeiten doch sogar auf den großen Vögeln reiten und heitere Bilder mit breitem Lächeln auf den Gesichtern der herrschaftlichen Jockeys schießen. Eine „tolle“ Attraktion nach dem Motto: „Jeder sollte in seinem Leben mal einen Vogel Strauß geritten haben, um…“ – Ja, warum eigentlich? Ich weiß es nicht so genau. Vielleicht bedeutete es für manche Menschen so etwas wie „individuelles, momentanes Glück“?

Neu im Programm der Safari Ostrich Show Farm: Die Traktor-Safari

Die Zeiten ändern sich, das moralische Bewusstsein in Hinblick auf unsere Mitlebewesen auf diesem Planeten glücklicherweise auch. Auf die Frage, ob es sich noch um eine gute und moralisch unbedenkliche Attraktion handele, einen Straußen zu reiten, wurden die Stimmen der Ja-Sager immer leiser. Und so entschied man sich im Mai diesen Jahres dazu, die alberne Showeinlage aus dem Programm der Safari Ostrich Show Farm zu nehmen. Anstelle dieses Show-Desasters rückt nun eine abenteuerliche Traktor-Safari durch ein Straußen-Camp in den Ländereien der Farm im Aktionsprogramm nach, bei der der Besucher viele spannende Informationen über den Vogel Strauß erfährt, tolle Fotos schießen kann und bei aufregenden Balzritualen und bei der Brutpflege des blauen Simbabwe-Straußes stiller Beobachter sein wird. Außerdem steht natürlich weiterhin der informative Rundgang durch die verarbeitenden Betriebe der Safari Ostrich Show Farm auf dem Aktionsplan: Wie gewinnt man erstklassiges Straußenleder und wohin wird exportiert? Was passiert mit den Federn…? Auch zeigen sich einzigartige Exemplare der Straußen-Familie wie etwa der Weiße Strauß oder der gewichtige Rote Kenia Strauß zur Begrüßung und setzen sich für Ihre Fotowünsche gern in Pose. Ganz nah kann man Strauß und Co. (es gibt auch ein Emu-Camp auf dem Gelände) noch immer beim Füttern kommen.

Ein Lebewesen für Showeinlagen zu unterjochen und zu beherrschen hat wahrscheinlich noch nie mehr zum einem besseren und bewussteren Verständnis beigetragen als stilles Beobachten und eine feinfühlige Annäherung: Ein toller Schritt in die richtige Richtung!

Wir sagen: Volle Empfehlung für den Besuch der Safari Ostrich Show Farm – vielleicht bei Ihrer nächsten Reise nach Südafrika!