Sansibar: Stone Town Ausflug mit Shopping-Tipps und Sehenswürdigkeiten

Sansibar Stone Town: House of Wonders Stonetown Ausflug

Wir haben bereits über die Gezeiten, Ebbe und Flut auf Sansibar gesprochen. Wir haben den Jozani Forest erkundet und rote Colobus-Affen entdeckt. Und wir waren zu Besuch auf einer der wunderbaren Gewürzfarmen von Sansibar. Welche Sansibar-Ausflüge lohnen sich noch? Was kann man auf Sansibar unternehmen? Ein weiteres Highlight und Muss für jeden Sansibar-Besucher ist ein Ausflug nach Stone Town, in die Altstadt von Sansibar-Stadt.

Ausflug nach Stone Town, Altstadt von Sansibar-Stadt

Sansibar-Stadt ist die Hauptstadt der Insel Sansibar. Der bekannteste Stadtteil ist das historische Stone Town, ein Unesco-Weltkulturerbe. Es erwarten Sie verwinkelte Gassen und herrschaftliche Häuser, die von einstiger Größe und Macht erzählen. Die meisten Häuser bestehen aus Korallenstein – daher der Name Stonetown. Araber begann vor über 300 Jahren, diese Häuser zu bauen – für Afrika eine sehr untypische Bauart. Die Altstadt hat eine bewegte Geschichte und all die Eroberungen, Kulturen und verschiedenen Einflüsse sind auch heute noch sicht- und spürbar, wenn man durch die Gassen streift. Hier vermischen sich afrikanische, indische, arabische und europäische Einflüsse zu einer pulsierenden, einzigartigen Atmosphäre. Enge Gassen, der Duft nach typisch swahilischen Spezialitäten, die bunte Mischung kleiner Läden… das ist Stone Town.

Sansibar Stone Town

Die Altstadt von Sansibar-Stadt                                                                                    © Foto: Afrikascout Sabine Schneider

Sansibar Stone Town

Sansibar Stone Town                                                                                                     © Foto: Afrikascout Sabine Schneider

Sansibar Stone Town

Sansibar Stone Town                                                                                             © Foto: Afrikascout Sabine Schneider

Sehenswert in Stone Town auf Sansibar: Swahili-Türen aus Teak-Holz

Was in Stone Town sofort ins Auge fällt, sind die wunderschönen Holztüren. Übrigens ganz wundervolle Fotomotive! Es gibt noch rund 1.400 dieser originalen Swahili-Türen in Stone Town. Alle stehen unter Denkmalschutz. Einst bauten reiche Kaufleute aus Persien, Indien und dem arabischen Raum ihre Stadthäuser in den belebten Bazargassen. Dabei wurde zuerst die Haustür aus Teakholz gebaut, dann das Haus. Und je reicher und wichtiger der Besitzer war, desto größer musste die Tür sein. Die typischen Messingspitzen brachten übrigens die Inder mit: In Indien verhinderten diese Spitzen, dass Kampfelefanten die Tür eindrückten. Auf Sansibar gab es aber keine Elefanten. Daher waren die Messingspitzen zwar nutzlos, jedoch ausgesprochen dekorativ. Also wurden sie weiterhin verwendet.

Sansibar Stone Town: Swahili Türen Stonetown Ausflug

Sansibar Stone Town: Swahili Türen                                                                            © Foto: Afrikascout Sabine Schneider

Stadt-Rundgang durch Stone Town auf Sansibar

Was gibt es in Stonetown zu entdecken? Sie können zum Beispiel eine Tour mit einem einheimischen Guide buchen (wir sind Ihnen hierbei gerne behilflich). Oder Sie erkunden die Stadt auf eigene Faust. Dafür benötigen Sie eine Stadtkarte, etwas Glück und auch etwas Abenteuerlust. Es gibt nur ab und zu ein Straßenschild, die Orientierung ist also nicht immer ganz einfach. Dennoch lohnt es sich, die Stadt zu erkunden. Eine Stadtführung wird auf jeden Fall die Mizingani Road entlang führen, am Old Arab Fort und den Forodhani Gardens vorbei zu den Stadtpalästen House of Wonders und Palace Museum bis zum Alten Zollhaus und der Old Dispensary Apotheke. Das House of Wonders war übrigens das erste Haus mit Fahrstuhl, Wassertoilette und elektrischem Licht auf Sansibar – lauter „Wunder“, daher der Name des Hauses. Erbaut hat es Sultan Bargash im Jahr 1883. Das Palace Museum war einst der prachtvolle Palast der Sultansfamilie. Heute ist es ein Museum mit Möbeln, Gemälden und mehr, das man am besten mit einem Guide besichtigt. die Old Dispensary schließlich ist eine wunderschöne alte Krankenstation mit Apotheke im viktorianischen Stil.

Sansibar Stone Town: House of Wonders Stonetown Ausflug

Sansibar Stone Town: Stadtrundrang mit House of Wonders im Hintergrund      © Foto: Afrikascout Sabine Schneider

Sansibar Stone Town

# Sansibar Stone Town                                                                                                © Foto: Afrikascout Sabine Schneider

Fair Trade Souvenirs in Stone Town kaufen

Auch Souvenirs können Sie in Stonetown ganz wunderbar erstehen. Es gibt viele schöne Gassen und Lädchen zu entdecken. In der Hurumzi Street zum Beispiel befindet sich „Moto & Dada“, das Lädchen einer Frauen-Kooperative mit sehr stylischen Bast-Taschen und Hüten aus gefärbten Palmenblättern. Dazu gibt es hochwertige Naturkosmetik auf der Basis von Baobab-Öl von Dada. Und in der Kenyatta Street finden Sie mit „Memories of Zanibar“ ein sehr gut sortiertes Souvenir-Geschäft mit einer großen Auswahl an Kangas, Korb- und Flechtwaren, Schmuck, Schnitzwaren aus Sansibar und Tansania.

Sansibar Stone Town: Memories of Zanzibar Souvenirs

Souvenirs: Memories of Zanzibar in Stonetown                                                        © Foto: Afrikascout Sabine Schneider

ansibar Stone Town: Dada & Moto Fair Trade Souvenirs

Souvenirs: Dada & Moto in Stone Town                                                                   © Foto: Afrikascout Sabine Schneider

Und nun? Wann geht es los? Wann erkunden Sie Sansibar und Stonetown? Stöbern Sie doch einfach einmal hier durch unsere schönsten Tansania-Reisen, die wir alle gerne für Sie mit einem Sansiba-Aufenthalt kombinieren:
Und für einen kurzen Video-Ausflug nach Tansania und Sansibar dürfen wir Sie bitte hierher mitnehmen, zu unserem Youtube-Kanal und einem wunderschönen filmischen Überblick über Tansania und Sansibar.