Südafrika – Krüger Nationalpark, Swaziland und Lesotho l Lodgereise

Geprüfte Reise
ab 1326 €
Von Johannesburg nach Port Elizabeth oder von Port Elizabeth nach Johannesburg
Preis: ab 1326 €
Tour-Nr: SwaKrüLe-Lo
Teilnehmer: max. 20
Länge: 14 Tage - 13 Nächte
Sprachen: deutsch, englisch
In 2 verschiedenen Varianten buchbar! Auch mit deutschsprachigem Übersetzer
Hümeyra Ayyildiz
Afrikascout Hümeyra Ayyildiz war bereits mehrfach vor Ort und kann Ihnen Ihre Fragen kompetent beantworten.
Telefon: 02773 – 834 99 41
Email: huemi@afrikascout.de
Auf dem Weg von Johannesburg nach Port Elizabeth - oder anders herum - be-suchen Sie wunderschöne Natur- und Tierreservate, die Drakensberge und Lesotho! Bitte beachten Sie: Diese Reise ist in 2 verschiedenen Varianten buchbar! Es gibt englischsprachige Abfahrten und Abfahrten mit deutschsprachigem Übersetzer. Sprechen Sie uns bitte an, sollten Sie Hilfe bei der Auswahl benötigen.
Ich interessiere mich für diese Reise, bitte kontaktieren Sie mich.

Anzahl Personen:

Tournr.:*

Reisezeit:*

Budget pro Person inkl. Flüge:*

HIGHLIGHTS bei inkludiertem Aktivitätenpaket:
– Panoramaroute
– Krüger Nationalpark
– Swaziland
– iSimangaliso Wetland Park
– Umfolozi National Park
– Durban
– Drakensberge
– Mandela Capture Site
– Lesotho
– Valley of Desolation
– Addo Elefantenpark
– Port Elizabeth

Diese erlebnisreiche Reise in festen Unterkünften durch Südafrika erfordert ein wenig Abenteuerlust und ist geprägt von den gemeinsamen Entdeckungen der Regenbogennation innerhalb einer tollen Reisegruppe. Sie sind Mitglied eines Reiseteams, das seinem Tourguide und dem mitreisenden Koch täglich mit Kleinigkeiten zur Hand geht und beispielsweise mal beim Abwasch oder beim Zubereiten der Mahlzeiten unterstützt. Eine Michmach-Safari mit Spaß und aktivem Sightseeing Erlebnis.

REISEBESCHREIBUNG bei inkludiertem Aktivitätenpaket 2018:

Tag 1 – Südafrika – Krüger Nationalpark
Wir verlassen Johannesburg und reisen östlich entlang der weiten Ebenen von Mpumalanga. Noch an diesem Tag kommen wir am Krüger Nationalpark an und erhalten ein erstes Briefing bezüglich der Möglichkeiten für die nächsten Tage. An unserem ersten Abend besteht die Möglichkeit dazu, den Park während einer ersten Erkundungstour bei Sonnenuntergang kennennzulernen.

Mahlzeiten: Abendessen
Übernachtung: Permanente Zelte:  Nkambeni Reserve Lodge
Einrichtung: En-suite Zimmer, heiße Duschen, Swimming Pool, Bar, Internet
Optionale Aktivitäten: Pirschfahrt bei Sonnenuntergang

Wie hat es anderen Reisenden vor Ihnen in der Nkambeni Reserve Lodge gefallen? TRIPADVISOR Bewertung

Tag 2 und 3 – Krüger National Park/Panorama Route
Tag 2 steht ganz im Zeichen erstklassiger Tierbeobachtung während einer ganztägigen Pirschfahrt durch den Nationalpark. Halten Sie Ausschau nach Afrikas ‚Big Five‘, die hier beheimatet sind. Weiterhin gilt es, die über 300 verschiedenen Baumarten, Amphibien und Reptilien und über 500 verschiedene Vogelarten vor Ihre Linse zu bekommen. Mit über 145 Säugetierarten gehört der ‚Krüger‘ zu den bedeutendsten Nationalparks des Landes. Am Abend besteht noch einmal die Möglichkeit dazu, an einer erlebnisreichen Safari bei Sonnenuntergang teilzunehmen. Den Morgen des dritten Tages können Sie mit einer Pirschwanderung durch den Park starten bevor wir zu einem Ausflug entlang der Panoramaroute aufbrechen. Wir halten für wunderschöne Fotos am Blyde River Canyon, God’s Window und Bourke’s Luck Potholes. Am späten Nachmittag kehren wir in unsere Unterkunft im Nationalpark zurück.

Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen (an einem der beiden Tage), Abendessen
Übernachtung: Permanente Zelte:  Nkambeni Reserve Lodge
Einrichtung: En-suite Zimmer, heiße Duschen, Swimming Pool, Bar, Internet & Shop
Aktivitätenpaket: Ganztägige Pirschfahrt durch den Nationalpark
Optionale Aktivitäten: Pirschfahrt am Abend, Pirschwanderung am Morgen

Wie hat es anderen Reisenden vor Ihnen in der Nkambeni Reserve Lodge gefallen? TRIPADVISOR Bewertung

Kruger National Park
Gegründet im Jahre 1898 zum Schutz der Wildtiere des südafrikanischen Lowveld ist dieser National Park mit fast 2 Millionen Hektar einzigartig in der Vielfalt seiner Wildtiere and weltweit führend in fortgeschrittenen Umweltmanagementtechniken und Grundsätzen. Etwa 145 Säugetierarten, über 500 Vogelarten, von denen einige nirgendwo sonst in Südafrika gefunden werden können, sowie 336 Baumarten, haben hier ihre Heimat. Als die ersten Touristenautos im Jahr 1927 den Park besuchten, stellten diese Touristen ihre eigenen Camps in den Dornenbusch Freigehegen auf und mussten zu ihrer Sicherheit auch Waffen bei sich tragen, um sich gegen die Raubtiere verteidigen zu können. Während des zweiten Weltkrieges war der Park geschlossen und wurde 1946 unter neuer Leitung wieder geöffnet. Heute ist der Park einer der bekanntesten Safariziele der Welt, mit allen Anlagen und Ausstattungen, die man von einem weltklasse Urlaubsziel erwarten kann. Trotzdem wurde die wilde und unangetastete Umwelt bewahrt, in welcher man Afrika erleben kann, wie man es sich vorstellt.

Panorama Route
Die Panorama Route in Mpumalanga verläuft entlang der Kante des Blyde River Canyons und man hat atemberaubende Aussichten auf die Three Rondavels, Bourke’s Luck Potholes und Pinnacle. Der Blyde River Canyon ist der drittgrößte Canyon der Welt und bekam seinen Namen 1840 (blyde bedeutet „freudig“) von den Voortrekkern, welche auf ihrem Weg nach Lorenzo Marques (heute Mosambik) hier vorbei kamen. Es ist einer der spektakulärsten Canyons in Afrika und seine Felsen erheben sich 600m-800m über das Flussbett. Den wahrscheinlich besten Blick auf den gesamten Blyde River Canyon hat man von den Three Rondavels – drei großen Felsformationen, welche aus der Canyonwand herauswachsen. Deren Spitzen gleichen dem runden Dach der traditionellen afrikanischen Rundhütten. Sie wurden nach den Ehefrauen des Swazi Anführer Maripi benannt – vom niedrigsten zum höchsten heiβen sie Magabolle, Mogoladikwe und Maserote. An dem Punkt, an dem sich Blyde River und Treur River treffen, hat das Wasser über Jahrhunderte Löcher in die Felsen gefressen, die wie Schlaglöcher aussehen und daher auch als „Bourkes Luck Potoles“ bekannt sind. Der Straße folgend und am Treur Fluss südlich gelegen, finden sich noch mehr Aussichtspunkte; Wonder View, God’s Window und ‚Pinnacle’.

Tag 4 – Swaziland – Mlilwane Wildlife Sanctuary
Wir verlassen heute den Kruger Nationalpark und überqueren die Grenze nach Swaziland. Swaziland ist ein landumschlossenes Land mit Grenzen zu Südafrika und Mosambik. Da es in dem Reservat keine Raubtiere gibt, können wir das Gebiet zu Fuss zu erkunden und die atemberaubende Landschaft erleben.

Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Übernachtung: Mlilwane Wildlife Sanctuary ODER Mbuluzi Game Lodge
Einrichtung: En-suite Zimmer, heiße Duschen, Swimming Pool & Bar
Optionale Aktivitäten: Pirschfart – Mlilwane (mind. 2 Teilnehmer), geführte Vogelbeobachtungstour

Swaziland
Swaziland ist das kleinste Land in der südlichen Hemisphäre und gehört zu einer der drei übrig geblieben Monarchien in Afrika. Das Königreich ist seit 1968 vom Commenwealth unabhängig und der König wurde in Übereinstimmung mit der Tradition der Swazis ernannt. In seiner Abwesenheit oder falls er nicht in der Lage sein sollte, seinen Pflichten nachzugehen, vertritt ihn die Königsmutter. In den 80er Jahren hat dieses kleine Königreich weltweit für Schlagzeilen gesorgt, als das Land hintereinander von zwei Königinnen regiert wurde. Nach dem Tod des Königs Sobhuza II, regierte erst Königin Dzeliwe Shongwe von 1982 bis 1983 und nur Monate später wurde Ntombi Twala zweites weibliches Landesoberhaupt seit der Unabhängigkeit. Swaziland ist ein kleines landumschlossenes Reich, welches von allen Seiten von Südafrika umgeben ist, mit Ausnahme von einem ca. 100 km langen Gebiet im Osten des Landes, das an Mozambik grenzt. Die natürlichen Ressourcen in Swaziland sind gut gehandhabt und trotz der Landesgröβe liegen hier die besten Wildschutzgebiete und Nationalparks im südlichen Afrika. Elefanten, Löwen und Nashörner wurden nach ihrer Ausrottung wiedereingeführt. Desweiteren ist Swaziland bekannt für sein Vogelreichtum.

Mlilwane Wildlife Sanctuary
Mlilwane war das erste Schutzgebiet für Wildtiere in Swaziland, gegründet in den 1950er Jahren, durch den ortsansässigen Farmer Ted Reilly, welcher viele Jahre zur der Erhaltung von Swazilands Naturerbe beigetragen hat. Es ist ein schönes abgelegenes Schutzgebiet, welches in Swazilands „Tal des Himmels“, namentlich Ezulwini, zwischen Mbabane und Manzini gelegen ist. Das Schutzgebiet deckt 4.560 Hektar ab und besteht aus einem südlichen und einem nördlichen Teil. Das südliche Gebiet ist überwiegend offenes Grasland, bestehend aus sogenannter Middleveld-Vegetation, und erstreckt sich bis zum auffälligen Nyonyane Mountain. Dieser Granitgipfel ist auch als „Exekutions Fels“ bekannt. Nyonyane ist von großer historischer Bedeutung, da hier früher einmal San-Gemeinschaften lebten und die königliche Familie bis heute hier begraben wird. Hinter diesen Bergen, bilden der spektakuläre Mantenga Wasserfall und das schöne Usushwana-Tal die Grenze zum nördliche Gebiet, in welchem es eine der höchsten Erhebungen der Umgebung von Luphohlo gibt. An der westlichen Grenze bietet der riesige Usutu Wald, welcher sich bis in die fernen Hügel erstreckt, eine dramatische Kulisse. Aktivitäten für Touristen konzentieren sich auf das südliche Gebiet mit geführten Wanderungen in die unberührten Berge im Norden. Mlilwane bedeutet „kleines Feuer“, abgeleitet von den häufigen Feuern, die von Blitzen auf das Granit des Mlilwane Hill ausgelöst werden.

Tag 5 – Südafrika – iSimangaliso (Greater St. Lucia) Wetland Park
Sie starten früh in den Tag und unternehmen eine kleine Buschwanderung durch Swazilands ältestes Naturschutzgebiet. Bis zur Abfahrt am Nachmittag können Sie aus einer Vielzahl an unterschiedlichen optionalen Aktivitäten wählen: Mieten Sie sich ein Fahrrad und erkunden Sie die atemberaubende Landschaft, unternehmen Sie eine Safaritour durch den Park oder besuchen Sie ein traditionelles Dorf. Am Nachmittag setzen wir unsere Reise entlang der warmen Küste des Indischen Ozeans in Richtung Norden fort und erreichen den iSimangaliso Weltland Park. Am Abend kommen wir den Traditionen und Sitten der Zulus bei einer erlebnisreichen Kulturveranstaltung näher.

Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Übernachtung: Shonalanga
Einrichtung: En-suite Zimmer, heiße Duschen, Swimming Pool, Internet &
Wäscheservice
Optionale Aktivitäten: Mlilwane Wildlife Sanctuary – Mountainbike-Tour durch das Naturschutzgebiet, morgendliche Safari, Besuch eines traditionellen Swazi-Dorfes

Wie hat es anderen Reisenden vor Ihnen in der Sholonga Lodge gefallen? TRIPADVISOR Bewertung

Tag 6 – Hluhluwe – Umfolozi Game Reserve
Am Morgen fahren wir zum Hluhluwe/Infolozi Game Reserve und nehmen an einer geführten Pirschfahrt in offenen Safarifahrzeugen teil. Dieser Park ist der einzige staatlich geführte Park der Provinz KwaZulu Natal, in dem die Big 5 zu finden sind. Dank des strikten Schutzes lebt in diesem Park die gröβte Population an Breitmaul-Nashörnern weltweit. Am Nachmittag fahren wir zurück nach St. Lucia und unternehmen eine Bootsfahrt.

Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Übernachtung: Shonalanga
Einrichtung: En-suite Zimmer, heiße Duschen, Swimming Pool, Internet &
Wäscheservice
Aktivitätenpaket: Pirschfahrt im Hluhluwe/Imfolozi National Park, Bootsfahrt St. Lucia

Wie hat es anderen Reisenden vor Ihnen in der Sholonga Lodge gefallen? TRIPADVISOR Bewertung

Hluhluwe – Imfolozi Game Reserve
Hluhluwe-Imfolozi Game Reserve wurde im Jahre 1895 gegründet und ist Afrikas ältester Wildpark. Der Park hat eine Fläche von rund 96 000 Hektar bietet eine riesige Vielfalt an Wildtieren und Pflanzen. Hauptsächlich bekannt ist der Park für den Schutz des Breit- und Spitzmaulnashorns . Hier gibt es Hunderte der vom Aussterben bedrohten Spitzmaulnashörner, sowie die weltweit gröβte Population an Breitmaulnashörnern. Auch der Rest der Big 5 kann hier bestaunt werden: Büffel, Elefant, Löwe und Leopard sowie auch viele andere Arten inklusive Gnus, Zebras, Giraffen, Wasserböcke, Antilopen, Kudus, Buschböcke, Warzenschweine, Geparden, Hyänen und Schakale und tausende Impalas. Mehr als 300 Vogelarten wurden hier registriert, was diese Gegend zu einer der besten Vogelbeobachtungsgebiete in Südafrika macht.

Tag 7 – Durban
Heute kommen wir in Durban an. Durban ist Südafrikas gröβte Hafenstadt und ist besonders bei Surfern beliebt. Der Abend kann in einem authentisch indischen Restaurant verbracht werden – Durban hat die gröβte indischstämmige Bevölkerung auβerhalb Indiens.

Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen
Übernachtung: Garden Court South Beach Hotel
Einrichtung: En-suite Zimmer, heiße Duschen, Swimming Pool, Bar, Internet,
Wäscheservice & Shop
Optionale Aktivitäten: Abendessen in Durban

Wie hat es anderen Reisenden vor Ihnen im Garden Court South Beach Hotel gefallen? TRIPADVISOR Bewertung

Durban
Das Stadtgebiet Durbans umfasst Durban, Pinetown, Inanda und Umlazi, mit einer Bevölkerung von beinahe 2 Millionen Einwohnern. Die ersten europäischen Siedler waren in erster Linie Schiffbrüchige. Rodrigo Tristaa war der erste Siedler hier. Er überlebte 1552 ein Schiffsunglück der portugisischen Galere Saint John und lieβ sich letztendlich hier nieder. Vasco da Gama gab der Gegend den Namen „Natal“, da er diesen Küstenstreifen das erste Mal am Weihnachtstag 1497 sah. Die Bucht wurde dementsprechend als “Rio de Natal”. Durch die Gründung der Zulu Nation wurde der Handelsmarkt der Gegend noch gestärkt. Die Händler errichteten einen Handelshafen, der die Basis für den Handel mit den Zulus bildete. Durban wurde mit einer Bevölkerung von 26 Händlern und Elfenbein-Jägern gegründet. Am 23 Juni 1835 wurde Durban nach dem damaligen britischen Gouverneur am Kap, Sir Benjamin d’Urban, benannt.

Tag 8 und 9 – Ukhahlamba Drakensberg Park
Wir verlassen die wunderschönen Stränden von KwaZulu Natal und reisen in Richtung Ukhahlamba Drakensberg oder auch Royal Natal National Park. Die Drakensberge sind die höchsten und wahrscheinlich auch die schönsten Berge Südafrikas. Auf dem Weg legen wir einen Stopp an den malerischen Howick Fällen ein und besuchen den Ort, an dem Südafrikas berühmteste Persönlichkeit nach Jahren des Versteckspiels gefangen genommen wurde: die Mandela Capture Site. Der neunte Tag steht ganz im Zeichen der Erkundung dieser prachtvollen Bergwelt: Unternehmen Sie eine geführte Tour durch die herrlichen Drakensberge. Auf Wunsch werden wir unterschiedliche Wanderwege anbieten, um je nach Schwierigkeitsgrad der Wander-/Kletterwege das Beste und Erlebnisreichste für alle Mitreisenden herausholen zu können.

Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen (nur an Tag 9), Abendessen
Übernachtung: Monks Cowl
Einrichtung: En-suite Zimmer, heiße Duschen, Swimming Pool, Bar, Internet,
Wäscheservice & Shop

Wie hat es anderen Reisenden vor Ihnen im Monks Cowl Resort gefallen? TRIPADVISOR Bewertung

Tag 10 und 11 – Lesotho – Malealea
Nach einer landschaftlich eindrucksvollen Fahrt über aufregende Bergpässe und durch den Golden Gate Nationalpark verlassen wir Südafrika und überqueren die Grenze zu Lesotho. Lesotho ist mit ca. 1000 m über dem Meeresspiegel eines der höchstgelegenen Länder der Welt. Am folgenden Morgen erkunden wir die Berge zu Fuß und besuchen ein typisches Basotho-Dorf. Danach besteht die Möglichkeit, optional an einem der beliebten Pony Trekking Ausflüge teilzunehmen. Ein einheimischischer Guide führt Sie dabei entlang der abgeschiedenen Wege, wo Sie die spektakuläre Aussicht genieβen können.

Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Übernachtung: Malealea Lodge
Einrichtung: En-suite Zimmer, heiße Duschen & Bar
Optionale Aktivitäten: Pony Trekking, Wandern

Wie hat es anderen Reisenden vor Ihnen in der Malealea Lodge gefallen? TRIPADVISOR Bewertung

Tag 12 – Südafrika – Graaff Reinet
Wir verlassen das „Königreich im Himmel“, kehren wieder in Südafrika ein und durchqueren die Great Karoo. Genießen Sie die kontrastreiche Landschaft von den hohen Bergmassiven hinein in das ländliche Südafrika. Wir übernachten in der geschichtsträchtigen Stadt Graaff Reinet – der viertältesten Stadt des Landes. Über den großen Orange River geht die Fahrt entlang der weiten Ebenen der Karoo.

Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Übernachtung: Profcon Resort
Einrichtung: En-Suite Zimmer, heiße Duschen
Optionale Aktivitäten: Tour durch das historische Graaff Reinet

Wie hat es anderen Reisenden vor Ihnen im Profcon Resort gefallen? TRIPADISOR Bewertung

Tag 13 – Addo Elephant National Park
Am Morgen kommen Sie in den Genuss des Anblicks der aufsteigenden Sonnen über dem Valley of Desolation und bestaunen die herrlichen Weiten dieser einzigartigen Region. Wir reisen weiter zurück zur Küste. Das heutige Ziel, der Addo Elephant NP, ist der drittgrößte Nationalpark in Südafrika und ist das zu Hause von 600 Elefanten, Löwen, Büffeln, Nashörnern, Hyänen, Leoparden sowie Antilopen. Wie der Name schon sagt, hat der Addo Elephant Nationalpark die dichteste Konzentration an Afrikanischen Elefanten in der Welt! Dieser Park verfügt außerdem über die Big 7 (Büffel, Nashorn, Löwe, Leopard, Elefant, südlicher Glattwal und weißer Hai), da der Park sowohl ein Land- als auch Meerespark ist.

Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Übernachtung: Permanente Zelte: Kudu Ridge Lodge
Einrichtung: Heiße Duschen, Bar, Internet & Wäscheservice
Aktivitätenpaket: Sonnenaufgangstour zum Valley of Desolation

Wie hat es anderen Reisenden vor Ihnen in der Kudu Ridge Lodge gefallen? TRIPADVISOR Bewertung

Addo Elephant Nationalpark
In 1919 wurde der professionelle Jäger Major Jan Pretorius von der Regierung der Kapprovinz angestellt, um die Elefantenherde in dieser Gegend zu vernichten, die sich zu dieser Zeit hier ansässig gemacht hatte. Es dauerte ungefähr ein Jahr um 120 Tiere zu töten, bis er von einem öffentlichen Aufruf gestoppt wurde. Nur 16 Addo Elefanten überlebten. Sie waren mit Gewehrgeschossen und Stricken konfrontiert worden und deshalb voller Rache und Geschick. Sie eröffneten den Kampf gegen den Menschen. Als dieses Gebiet 1931 zum Nationalpark deklariert wurde, gab es nur noch 11 Elefanten. Die Elefanten waren jedoch weiterhin auf Kriegsfuβ und vernichteten Anbauflächen und attackierten jeden, der ihnen zu nahe kam. Letztlich, im Jahre 1952, empfahl einer der von den Elefanten belagerten Farmer, Zäune um den Park zu errichten. Dies diente dem Schutz der Elefanten und hielt sie aus den Farmbereichen fern. Das Spitzmaulnashorn wurde 1961 wieder eingeführt – das erste im Kap in hundert Jahren. Heute beheimatet der Park die Big 7 (Elefant, Nashorn, Löwe, Büffel, Leopard, Glattwal und den weißen Hai) und ist Schutzgebiet für mehr als 450 Elefanten, Büffel, eine Vielfalt von Antilopen sowie des flugunfähigen Mistkäfers, welcher nur hier gefunden wird. Addo Elefanten sind einzigartig, auch wenn sie zur Familie des afrikanischen Elefanten gehören: sie sind kleiner, haben rundere Ohren und die Weibchen haben in der Regel keine Stoßzähne.

Tag 14 – Port Elizabeth
Wir machen uns auf den Rückweg durch den Nationalpark und erreichen am frühen Nachmittag Port Elizabeth, wo Ihre Tour bei Ankunft endet.

Mahlzeiten: Frühstück

Diese Reise kann selbstverständlich vor Beginn und nach ihrem Ende verlängert werden. Es gibt diesbezüglich unzählige Möglichkeiten. Bitte fragen Sie uns bei Bedarf an.

Zusatzinformation:
Der detaillierte Reiseverlauf zu dieser Route kann sich im Folgejahr geringfügig in Bezug auf Lodges und Aktivitäten ändern. Bitte berücksichtigen Sie dies bei sehr frühzeitigen Buchungen.

PREISE 2018

ACHTUNG! Bei Buchungen im SEPTEMBER und OKTOBER 2018 haben Sie zu dieser Reise ENORME SPARMÖGLICHKEITEN aufgrund von günstigen Devisenkursen! Diese Reise ist derzeit ab 1326 Euro p. P. im Doppelzimmer buchbar! Fragen Sie uns an und sparen Sie JETZT!

Normale Gruppengröße bis 20 Personen
Preis pro Person im Doppelzimmer: ab 1505 Euro
Zubuchbares Aktivitätenpaket: ab 160 Euro
Einzelzimmerzuschlag: ab 215 Euro

PREISE 2019

ACHTUNG! Bei Buchungen im SEPTEMBER und OKTOBER 2018 haben Sie zu dieser Reise ENORME SPARMÖGLICHKEITEN aufgrund von günstigen Devisenkursen! Diese Reise ist derzeit ab 1438 Euro p. P. im Doppelzimmer buchbar! Fragen Sie uns an und sparen Sie JETZT!

Normale Gruppengröße bis 20 Personen
Preis pro Person im Doppelzimmer: ab 1630 Euro
Zubuchbares Aktivitätenpaket: ab 185 Euro
Einzelzimmerzuschlag: ab 205 Euro

Diese Preise unterliegen Währungsschwankungen. Wir behalten uns vor, eventuelle Anpassungen vorzunehmen. Natürlich nicht mehr nach der Buchung. Der Preis, den Sie einmal von uns bekommen haben ist natürlich fix und im Nachhinein nicht mehr veränderbar!

Warum gibt es zu dieser Reise ein Aktivitätenpaket?
Um die Kosten für unsere Reisen so gering wie möglich zu halten, damit sich möglichst viele Menschen Ihren Traum von Afrika erfüllen können, gibt es diese Reise zu einem Basispreis oder aber im Zusammenhang mit einem fertigen Aktivitätenpaket zu kaufen.

Buchen Sie diese Reise bei uns ohne Aktivitätenpaket, sind nachfolgende Leistungen NICHT in der Reise enthalten. Oder Sie reisen einfach mit, ohne die Buchung des Aktivitätenpaketes und entscheiden vor Ort – soweit dies dann nach Verfügbarkeit möglich ist – ob Sie an gewissen Aktivitäten teilhaben möchten oder nicht.

Das Aktivitätenpaket 2018 zu dieser Reise beinhaltet:
– Ganztagespirschfahrt im 4×4 Fahrzeug durch den Krüger Nationalpark
– St. Lucia Bootsfahrt
– Pirschfahrt im Hluhluwe/Imfolozi National Park
– Sonnenaufgangstour zum Valley of Desolation

Das Aktivitätenpaket 2019 zu dieser Reise beinhaltet:
– Ganztagespirschfahrt im 4×4 Fahrzeug durch den Krüger Nationalpark
– Esijeni: Kultureller Ausflug
– St. Lucia Bootsfahrt
– Pirschfahrt im Hluhluwe/Imfolozi National Park
– Sonnenaufgangstour zum Valley of Desolation

Die Aktivitäten dieser Reise und das Aktivitätenpaket 2018 in umgekehrter Richtung von Port Elizabeth nach Johannesburg sind identisch mit beschriebenem Reiseverlauf von Johannesburg nach Port Elizabeth.

Wir bitten um Beachtung!
Während des laufenden Jahres wird unser Reiseprogramm für das Folgejahr überarbeitet, um Ihnen immer bestmögliche Qualität gewähren zu können.
Unterkünfte werden evtl. ausgetauscht, Leistungen von Aktivitätenpaketen überarbeitet, Streckenverläufe verbessert.
Da wir über 200 Reisen online haben, ist es nicht möglich, immer alles auf dem aktuellsten Stand zu halten.
Diese Änderungen betreffen meist Kleinigkeiten, die den Charakter der Reise nicht beeinflussen.
Sollten Sie hierzu bzgl. Ihrer angefragten Reise detailliertere Informationen wünschen, so sprechen Sie uns bitte darauf an!

Den passenden Flug zu dieser Reise können Sie ebenfalls bei uns anfragen!
Wir kalkulieren diesen nicht von vornherein in den Reisepreis mit ein, da wir möchten, dass Sie so flexibel wie möglich sind und den bestmöglichen Flugpreis
zu Ihrem Wunschreisetermin bekommen. Gerne vermitteln wir Ihnen auch den passenden Flug zu Ihrer Reise. Bitte fragen Sie uns an, wenn Sie Interesse daran haben.

TERMINE 2018 – in BEIDE RICHTUNGEN

Von Johannesburg nach Port Elizabeth
29.06.18 bis 12.07.18 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-334
03.07.18 bis 16.07.18 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-335
06.07.18 bis 19.07.18 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-336 Deutschsprachige Übersetzung
13.07.18 bis 26.07.18 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-337
17.07.18 bis 30.07.18 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-338
20.07.18 bis 02.08.18 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-339
03.08.18 bis 16.08.18 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-342 Deutschsprachige Übersetzung
10.08.18 bis 23.08.18 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-343
14.08.18 bis 27.08.18 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-344
28.08.18 bis 10.09.18 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-347
07.09.18 bis 20.09.18 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-349
11.09.18 bis 24.09.18 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-350
14.09.18 bis 27.09.18 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-351
25.09.18 bis 08.10.18 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-353
28.09.18 bis 11.10.18 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-354 Deutschsprachige Übersetzung
05.10.18 bis 18.10.18 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-355
12.10.18 bis 25.10.18 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-357
19.10.18 bis 01.11.18 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-358
23.10.18 bis 05.11.18 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-359
26.10.18 bis 08.11.18 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-360 Deutschsprachige Übersetzung
02.11.18 bis 15.11.18 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-361
06.11.18 bis 19.11.18 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-362
09.11.18 bis 22.11.18 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-363
20.11.18 bis 03.12.18 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-365
23.11.18 bis 06.12.18 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-366 Deutschsprachige Übersetzung
30.11.18 bis 13.12.18 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-367
07.12.18 bis 20.12.18 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-369
14.12.18 bis 27.12.18 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-370
18.12.18 bis 31.12.18 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-371
21.12.18 bis 03.01.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-372 Deutschsprachige Übersetzung
28.12.18 bis 10.01.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-373

Von Port Elizabeth nach Johannesburg
21.06.18 bis 04.07.18 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-386 Deutschsprachige Übersetzung
05.07.18 bis 18.07.18 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-387
19.07.18 bis 01.08.18 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-388
02.08.18 bis 15.08.18 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-389
16.08.18 bis 29.08.18 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-390 Deutschsprachige Übersetzung
30.08.18 bis 12.09.18 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-391
13.09.18 bis 26.09.18 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-392
27.09.18 bis 10.10.18 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-393
11.10.18 bis 24.10.18 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-394 Deutschsprachige Übersetzung
25.10.18 bis 07.11.18 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-395
08.11.18 bis 21.11.18 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-396
22.11.18 bis 05.12.18 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-397
06.12.18 bis 19.12.18 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-398 Deutschsprachige Übersetzung
20.12.18 bis 02.01.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-399

TERMINE 2019 – in BEIDE RICHTUNGEN

Von Johannesburg nach Port Elizabeth 2019
02.01.19 bis 15.01.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-400
09.01.19 bis 22.01.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-401
16.01.19 bis 29.01.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-402
20.01.19 bis 02.02.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-403
23.01.19 bis 05.02.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-404 Deutschsprachige Übersetzung
30.01.19 bis 12.02.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-405
06.02.19 bis 19.02.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-406
13.02.19 bis 26.02.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-407
17.02.19 bis 02.03.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-408
20.02.19 bis 05.03.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-409
27.02.19 bis 12.03.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-410 Deutschsprachige Übersetzung
06.03.19 bis 19.03.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-411
13.03.19 bis 26.03.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-412
17.03.19 bis 30.03.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-413
20.03.19 bis 02.04.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-414
27.03.19 bis 09.04.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-415
03.04.19 bis 16.04.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-416 Deutschsprachige Übersetzung
10.04.19 bis 23.04.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-417
14.04.19 bis 27.04.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-418
17.04.19 bis 30.04.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-419
24.04.19 bis 07.05.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-420
01.05.19 bis 14.05.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-421
08.05.19 bis 21.05.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-422 Deutschsprachige Übersetzung
12.05.17 bis 25.05.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-423
15.05.19 bis 28.05.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-424
22.05.19 bis 04.06.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-425
29.05.19 bis 11.06.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-426
05.06.19 bis 18.06.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-427
09.06.19 bis 22.06.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-428 Deutschsprachige Übersetzung
12.06.19 bis 25.06.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-429
19.06.19 bis 02.07.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-430
26.06.19 bis 09.07.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-431
03.07.19 bis 16.07.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-432
07.07.19 bis 20.07.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-433
10.07.19 bis 23.07.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-434 Deutschsprachige Übersetzung
17.07.19 bis 30.07.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-435
24.07.19 bis 06.08.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-436
31.07.19 bis 13.08.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-437
04.08.19 bis 17.08.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-438
07.08.19 bis 20.08.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-439
14.08.19 bis 27.08.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-440 Deutschsprachige Übersetzung
21.08.19 bis 03.09.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-441
28.08.19 bis 10.09.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-442
01.09.19 bis 14.09.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-443
04.09.19 bis 17.09.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-444
11.09.19 bis 24.09.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-445
18.09.19 bis 01.10.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-446 Deutschsprachige Übersetzung
25.09.19 bis 08.10.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-447
29.09.19 bis 12.10.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-448
02.10.19 bis 15.10.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-449
09.10.19 bis 22.10.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-450
16.10.19 bis 29.10.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-451
23.10.19 bis 05.11.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-452 Deutschsprachige Übersetzung
27.10.19 bis 09.11.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-453
30.10.19 bis 12.11.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-454
06.11.19 bis 19.11.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-455
13.11.19 bis 26.11.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-456
20.11.19 bis 03.12.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-457
24.11.19 bis 07.12.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-458 Deutschsprachige Übersetzung
27.11.19 bis 10.12.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-459
04.12.19 bis 17.12.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-460
11.12.19 bis 24.12.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-461
18.12.19 bis 31.12.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-462
22.12.19 bis 04.01.20 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-463
25.12.19 bis 07.01.20 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-464 Deutschsprachige Übersetzung

Von Port Elizabeth nach Johannesburg 2019
03.01.19 bis 16.01.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-465 * Läuft nach Reisebeschreibung 2018
09.01.19 bis 22.01.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-466 Deutschsprachige Übersetzung
23.01.19 bis 05.02.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-467
06.02.19 bis 19.02.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-468
20.02.19 bis 05.03.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-469
06.03.19 bis 19.03.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-470
20.03.19 bis 02.04.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-471 Deutschsprachige Übersetzung
03.04.19 bis 16.04.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-472
17.04.19 bis 30.04.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-473
01.05.19 bis 14.05.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-474
15.05.19 bis 28.05.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-475
29.05.19 bis 11.06.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-476 Deutschsprachige Übersetzung
12.06.19 bis 25.06.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-477
26.06.19 bis 09.07.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-478
10.07.19 bis 23.07.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-479
24.07.19 bis 06.08.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-480
07.08.19 bis 20.08.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-481 Deutschsprachige Übersetzung
21.08.19 bis 03.09.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-482
04.09.19 bis 17.09.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-483
18.09.19 bis 01.10.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-484
02.10.19 bis 15.10.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-485
16.10.19 bis 29.10.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-486 Deutschsprachige Übersetzung
30.10.19 bis 12.11.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-487
13.11.19 bis 26.11.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-488
27.11.19 bis 10.12.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-489
11.12.19 bis 24.12.19 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-490
25.12.19 bis 07.01.20 Tournummer: SwaKrüLe-Lo-491 Deutschsprachige Übersetzung

Wir bitten um Beachtung!
Während des laufenden Jahres wird unser Reiseprogramm für das Folgejahr überarbeitet, um Ihnen immer bestmögliche Qualität gewähren zu können.
Unterkünfte werden evtl. ausgetauscht, Leistungen von Aktivitätenpaketen überarbeitet, Streckenverläufe verbessert.
Da wir über 200 Reisen online haben, ist es nicht möglich, immer alles auf dem aktuellsten Stand zu halten.
Diese Änderungen betreffen meist Kleinigkeiten, die den Charakter der Reise nicht beeinflussen.
Sollten Sie hierzu bzgl. Ihrer angefragten Reise detailliertere Informationen wünschen, so sprechen Sie uns bitte darauf an!

Den passenden Flug zu dieser Reise können Sie ebenfalls bei uns anfragen!
Wir kalkulieren diesen nicht von vornherein in den Reisepreis mit ein, da wir möchten, dass Sie so flexibel wie möglich sind und den bestmöglichen Flugpreis
zu Ihrem Wunschreisetermin bekommen. Gerne vermitteln wir Ihnen auch den passenden Flug zu Ihrer Reise. Bitte fragen Sie uns an, wenn Sie Interesse daran haben.

LEISTUNGEN:
– Reisesicherungsschein
– Übernachtungen in Doppelzimmern l Einzelzimmerzuschlag wird erhoben
– Sollten die angegebenen Hotels, Lodges, Rest Camps oder Gästehäuser nicht zur Verfügung stehen, greifen wir auf ähnliche zurück.
– Mahlzeiten wie beschrieben
– Transport im zuverlässigen, bequemen Safari Fahrzeug (Fenster zu öffnen! Für TOP Fotos!)
– USB-Port zum Aufladen Ihrer elektronischen Geräte in jedem Sitz (ab 2017)
– Rundreise laut Ausschreibung
– Eintrittsgelder in die Nationalparks
– Professioneller, englischsprachiger Tourguide
– Englischsprachiger Tourguide, deutsche Übersetzung an markierten Terminen

Nicht im Preis eingeschlossen:
– Flug (wir sind Ihnen gerne bei der Buchung behilflich)
– Reiseversicherung (kann auf Afrikascout.de direkt gebucht werden)
– Getränke (Alkohol und Softdrinks), Trinkgelder und persönliche Ausgaben

Teilnehmerzahl: 4 Personen
Wenn bis 4 Wochen vor Reisebeginn die Mindestteilnehmerzahl von 4 Personen nicht erreicht wurde, kann Afrikascout vom Reisevertrag zurücktreten. Siehe hierzu auch unsere AGB.

Einreise: Reisepass (mindestens noch 6 Monate nach Ausreise gültig) Für die Einhaltung der gültigen Einreise- und Visavorschriften sowie Gesundheitsbestimmungen aller während der Reise besuchten Länder sind Sie selbst verantwortlich. Alle notwendigen Dokumente müssen vor Antritt der Reise vorliegen.

Impfungen: Bezüglich Impfungen sprechen Sie bitte mit Ihrem Hausarzt. Vorabinformationen unter Impfschutz für Afrikareisen

Touränderungen: Unser Partner vor Ort behält sich das Recht vor, den Reiseverlauf ggf. auch kurzfristig und ohne vorherige Benachrichtigung, örtlichen Gegebenheiten wie der Wetterlage, politischen Umständen etc. anzupassen.

Gepäck: Aufgrund des geringen Stauraums im Tourfahrzeug ist das Gepäck auf eine weiche Reisetasche und ein Stück Handgepäck zu beschränken. Hartschalenkoffer können nicht mitgenommen werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Mahlzeiten: Bei den meisten Mahlzeiten kocht der Reiseleiter selber. Das Mitwirken der Reisenden bei der Zubereitung der Mahlzeiten ist in diesem Fall erwünscht. Teilweise werden die Mahlzeiten auch in Restaurants eingenommen. Ob überhaupt und wie oft ist bei jeder Reise unterschiedlich. Bitte schauen Sie in der jeweiligen Reisebeschreibung. Frühstück wird sehr früh am Morgen zubereitet, damit viel Zeit für den Tagesablauf genutzt werden kann. Mittagessen wird während eines kurzen Picknick Stopps zubereitet und am Abend ist dann meist etwas mehr Zeit vorhanden, um ein leckeres Dinner zuzubereiten und dies in der gemeinsamen Runde rund ums Lagerfeuer zu genießen.

Allgemeines: Diese Reise ist eine Mitmach Safari. Das bedeutet, dass jeder Teilnehmer sich aktiv am Geschehen beteiligt. Die Reisegruppe lebt von der Dynamik und dem Teamgeist.

Kinder: Kinder im Alter zwischen 8 und 16 Jahren dürfen gerne in Begleitung Ihrer Eltern an dieser Reise teilnehmen. Jedoch nur 2 Kinder pro Reise. Aus diesem Grund bitten wir Sie bei Ihrer Anfrage uns das Alter Ihrer Kinder mitzuteilen, damit wir überprüfen können, ob noch Plätze zu Ihrem Wunschtermin buchbar sind.

Reisedaten
Ich habe eine Frage zur Tour Nummer:

Ich bitte um Angebote in folgender Reisezeit:

Mich interessieren Angebote zu folgenden Ländern:

Anzahl reisender Personen:*

Budget pro Person inkl. Flüge:*

Bitte schreiben Sie in das untenstehende Feld Ihre konkrete Anfrage an uns:

Kontaktdaten
Anrede:*

Titel:

Vorname:*

Nachname:*

Straße | Nr.:*

PLZ | Ort:*

Land:*

Email-Adresse:*

Festnetznummer:*

Mobilnummer:*

Kontakt

Wie sind Sie auf Afrikascout aufmerksam geworden?

Reisedaten

Ich möchte die Afrikascout Safari mit der Tour-Nummer verbindlich buchen.

Mein Wunschtermin, falls frei wählbar, ist vom bis zum

Kontaktdaten
Anrede:*

Titel:

Vorname:*

Nachname:*

Straße | Nr.:*

PLZ | Ort:*

Land:*

Geburtsdatum:*

Nationalität:*

Email-Adresse:*

Festnetznummer:*

Mobilnummer:*

Buchungsdetails

Um alles richtig für Sie einbuchen zu können, beachten Sie bitte die folgenden Felder:

Mit Aktivitätenpaket (sofern dies in der Reisebeschreibung angeboten wird)

Inklusive Hotelübernachtungen vor der Reise laut Angebot

Inklusive Hotelübernachtungen nach der Reise laut Angebot

Ich wünsche einen Transfer vom Flughafen zum Starthotel

Ich wünsche einen Transfer vom Anschlusshotel zum Flughafen

Wir möchten NUR die Reise buchen ohne Aktivitätenpaket, Hotels, Transfere

Ich möchte auf meiner Reise vegetarische Kost erhalten wenn möglich

Bitte senden Sie uns außerdem ein unverbindliches Flugangebot

Ich buche für mich und meine Mitreisenden einen Nature Seat

Kommentare

Ihre Nachricht an uns:

Passdaten
Vornamen laut Pass im maschinenlesbaren Teil:

Passnummer:

Gültigkeit Pass:

Ausstellungsdatum:

Ausstellende Behörde:

AGB

Bitte klicken Sie auf folgenden Link und lesen die Reisebedingungen von Afrikascout GmbH & Co.KG genau durch und bestätigen Sie, dass Sie Diese gelesen und akzeptiert haben.

Reisebedingungen gültig für Buchungen ab dem 01.07.2018

Ich habe die AGB gelesen und akzeptiere diese.

Weiterer Reiseteilnehmer No. 1

Vorname:

Nachname:

Straße | Nr.:

PLZ | Ort:

Land:

Geburtsdatum:

Nationalität:

Vornamen laut Pass im maschinenlesbaren Teil:

Passnummer:

Gültigkeit:

Ausstellungsdatum:

Ausstellende Behörde:

Weiterer Reiseteilnehmer No. 2

Vorname:

Nachname:

Straße | Nr.:

PLZ | Ort:

Land:

Geburtsdatum:

Nationalität:

Vornamen laut Pass im maschinenlesbaren Teil:

Passnummer:

Gültigkeit:

Ausstellungsdatum:

Ausstellende Behörde:

Weiterer Reiseteilnehmer No. 3

Vorname:

Nachname:

Straße | Nr.:

PLZ | Ort:

Land:

Geburtsdatum:

Nationalität:

Vornamen laut Pass im maschinenlesbaren Teil:

Passnummer:

Gültigkeit:

Ausstellungsdatum:

Ausstellende Behörde:

Weiterer Reiseteilnehmer No. 4

Vorname:

Nachname:

Straße | Nr.:

PLZ | Ort:

Land:

Geburtsdatum:

Nationalität:

Vornamen laut Pass im maschinenlesbaren Teil:

Passnummer:

Gültigkeit:

Ausstellungsdatum:

Ausstellende Behörde:

Weiterer Reiseteilnehmer No. 5

Vorname:

Nachname:

Straße | Nr.:

PLZ | Ort:

Land:

Geburtsdatum:

Nationalität:

Vornamen laut Pass im maschinenlesbaren Teil:

Passnummer:

Gültigkeit:

Ausstellungsdatum:

Ausstellende Behörde:

Weiterer Reiseteilnehmer No. 6

Vorname:

Nachname:

Straße | Nr.:

PLZ | Ort:

Land:

Geburtsdatum:

Nationalität:

Vornamen laut Pass im maschinenlesbaren Teil:

Passnummer:

Gültigkeit:

Ausstellungsdatum:

Ausstellende Behörde:

Weiterer Reiseteilnehmer No. 7

Vorname:

Nachname:

Straße | Nr.:

PLZ | Ort:

Land:

Geburtsdatum:

Nationalität:

Vornamen laut Pass im maschinenlesbaren Teil:

Passnummer:

Gültigkeit:

Ausstellungsdatum:

Ausstellende Behörde:

Weiterer Reiseteilnehmer No. 8

Vorname:

Nachname:

Straße | Nr.:

PLZ | Ort:

Land:

Geburtsdatum:

Nationalität:

Vornamen laut Pass im maschinenlesbaren Teil:

Passnummer:

Gültigkeit:

Ausstellungsdatum:

Ausstellende Behörde:

Bezahlung

Die gebuchte Reise beginnt bereits innerhalb der nächsten 7 Wochen. Ich werde sofort nach der Buchung die Überweisung des gesamten Reisebetrages auf das unten aufgeführte Konto bei der Kreissparkasse Tübingen vornehmen:

Nach Erhalt meines Reisesicherungsscheines und der Rechnung zur gebuchten Reise, werde ich die Anzahlung sofort auf das unten aufgeführte Konto bei der Kreissparkasse Tübingen vornehmen.

Kreissparkasse Tübingen
Kontoinhaberin: Afrikascout GmbH & Co.KG
Konto Nr.: 198 411 8
BLZ: 641 500 20

Bitte senden Sie mir Ihren Newsletter mit ausgewählten Reisen und vielem Wissenswertem rund um Afrika.

Falls Sie aktuelle Reisetermine, Reisepreise oder Informationen vermissen oder eine eingehende Beratung wünschen, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.