Wir Afrikascouts waren bereits mehrfach vor Ort und können Fragen zu Deiner Reiseplanung kompetent beantworten.
Telefon: 0271 – 480 990 00
Email: safari@afrikascout.de

Tansania und Kenia Highlights in 12 Tagen

Tansania, Kenia

Ab - bis Arusha

Garantierter Fensterplatz!
Auch als günstige Privatreise mit deutsch sprechendem Guide buchbar

 

max. 7 Teilnehmer
englisch
12 Tage - 11 Nächte
ab 4364 €
Minigruppe
Campingreise
Erlebe die schönsten Nationalparks in Kenia und Tansania, den Tarangire, den berühmten Ngorongoro Krater und die unendlichen Ebenen der Serengeti während der großen Wanderung der Gnus und Zebras. Den Lebensalltag der Fischer am Lake Victoria wirst du ebenso kennenlernen wie das wundervolle Schutzgebiet Kenias, die Masai Mara. Vom Amboseli Nationalpark kannst du bei gutem Wetter ein Bild des Kilimanjaros machen, s.o. ..komme mit uns auf SAFARI!

HIGHLIGHTS in Tansania:

– Arusha
– Tarangire Nationalpark
– Ngorongoro Krater
– Serengeti Nationalpark
– Victoriasee
– Ausflug auf dem Lake Victoria

HIGHLIGHTS in Kenia:
– Masai Mara Nationalpark
– Mara Fluss
– Hauptstadt Nairobi
– Amboseli Nationalpark

Reisebeschreibung:

Tag 1 – Arusha – Tarangire Nationalpark
Am Morgen, bevor du mit deiner Tour startest, erhältst du eine kurze Einweisung über den Ablauf der kommenden Safari. Nachdem dein Gepäck im Fahrzeug verstaut wurde, fährst du zusammen mit deinem Guide zu dem nahe gelegenen Tarangire Nationalpark. Dieser Nationalpark zählt wohl zu den schönsten und abwechslungsreichsten Naturschutzgebieten Tansanias. Der Park bietet nicht nur eine sehr beindruckende Landschaft, sondern beheimatet auch einer der größten Elefantenpopulationen im Norden Tansanias. Neben den zahlreichen Elefanten, die sich oftmals an dem mäandernden Tarangire Fluss beobachten lassen, bietet der Park vielen weiteren Tieren wie Büffeln, Giraffen, einer Vielzahl von Antilopen- und Gazellen Arten ein Zuhause. Auch Raubkatzen wie Löwen, Leoparden und Geparden können hier mit ein wenig Glück gesehen werden. Nach ausgiebigen Pirschfahrten verlässt du am Nachmittag den Nationalpark und verbringst die Nacht auf einem Campingplatz, welcher innerhalb des Nationalparks liegt.
Mahlzeiten: Mittagessen, Abendessen 

Tag 2 – Tarangire Nationalpark – Lake Manyara Nationalpark – Ngorongoro Conservation Area
Nach dem Frühstück und dem Abbau des Camps geht es weiter zum Lake Manyara Nationalpark. Der Park wird vom alkalischen Sodasee dominiert und zieht große Kolonien von Wasservögeln an. Der Lake Manyara Nationalpark ist seinerzeit durch Löwen, welche oftmals auf Bäume klettern, bekannt geworden. Grundsätzlich gehört natürlich eine große Portion Glück dazu, um Raubkatzen zu sehen und vor allem um Löwen in einem Baum zu erspähen. Weiterhin lassen sich in dem recht dicht bewachsenen Park Elefanten, Büffel und eine Vielzahl anderer Tiere beobachten. Nachdem du den Park ausgiebig erkundet hast, setzt du deine Reise fort in das Ngorongoro Kraterhochland. Vom Campingplatz direkt am Kraterrand hast du eine gute Aussicht in den Ngorongoro Krater. Übernachtung im Zelt.
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 3 – Ngorongoro Krater – Serengeti Nationalpark
Frühaufsteher können den grandiosen Sonnenaufgang über dem Krater genießen. Dann fährst du mit dem Safarifahrzeug die steilen Hänge hinab auf den Kraterboden des Ngorongoros. Im Ngorongoro Krater findet man auf wenigen Quadratkilometern praktisch einen kompletten Querschnitt durch die artenreiche Tierwelt der ostafrikanischen Savannen. Natürlich ist dies auch einer der besten Plätze, um eines der vom Aussterben bedrohten Spitzmaulnashörner vor die Kameralinse zu bekommen. Aber auch sonst bieten sich zahlreiche Gelegenheiten für unbeschreibliche Tierbeobachtungen. Am frühen Nachmittag geht die Fahrt weiter in die endlosen Ebenen des Serengeti Nationalparks. Die Serengeti ist wohl der bekannteste Park Tansanias und die Heimat der gewaltigsten Großtierwanderung unserer Erde. Obwohl die Herden auf ihren Wanderungen die Parkgrenzen oftmals überschreiten, ist diese Migration bis in unsere heutige Zeit erhalten geblieben und gibt nach wie vor Gelegenheit zu spektakulären Tierbeobachtungen. Übernachtung im Zelt.
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 4 – Serengeti Nationalpark
Im Morgengrauen startest du zu einer ersten Pirschfahrt und genießt die Natur auf einem morgendlichen Game Drive. Zurück im Camp wartet ein entspanntes Frühstück. Auch ein Besuch im Besucherzentrum des Parks ist möglich. Danach stehen weitere Beobachtungsfahrten auf dem Programm. Übernachtung wieder im Zelt.
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 5 – Serengeti Nationalpark – Victoria See
Nach dem Frühstück und sobald das Safarifahrzeug beladen ist, fährst du durch den Western Corridor zum westlichen Ausgang des Serengeti Nationalparks. Auf der Fahrt hältst du Ausschau nach Tieren, die du in den letzten beiden Tagen vielleicht noch nicht gesehen hast. Deine Reise führt dich weiter zu dem größten See Afrikas, dem Lake Victoria. Die Region um das zweitgrößte Süßwasserreservoir der Welt gilt als besonders fruchtbar und gehört daher zu dem am dichtesten besiedelten Gebiet Tansanias. Das heutige Tagesziel bietet dir somit eine gute Möglichkeit mehr über das Land und die Leute zu erfahren. Du übernachtest auf einem Campingplatz in der Nähe des Sees.
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 6 – Victoria See – Masai Mara Region, Kenia
In der Region um den Lake Victoria steht Fisch groß auf dem Speiseplan der lokalen Bevölkerung und der Fischfang spielt dementsprechend eine wichtige wirtschaftliche Rolle. Am Morgen besuchst du ein kleines Fischerdorf, wo du den Fang der letzten Nacht begutachten kannst. Mit einem traditionellen Kanu und einem lokalen Fischer wirst du über den See rudern und erhältst somit einen tieferen Einblick in die verschiedenen Methoden des Fischfangs und den Alltag der dort lebenden Bevölkerung. Sobald du wieder Land unter deinen Füßen spürst, geht es mit dem Safarifahrzeug weiter an die tansanisch-kenianische Grenze. Hier verabschiedest du dich von deinem tansanischen Safari Team und wirst zugleich von deinem neuen kenianischen Team begrüßt. Sobald du alle Einreiseformalitäten erledigt hast und alles Gepäck in das kenianische Safarifahrzeug geladen ist, fährst du zusammen mit deinem neuen Team/ Safari Crew auf zum Teil sehr schlechten Straßen in Richtung des Masai Mara Game Reserves. Die Nacht verbringst du im Zelt auf einem Campingplatz auf der äußeren, westlichen Grenze des Masai Mara Game Reserves.
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 7 – Masai Mara Game Reserve
Nach dem kulturellen Programm am gestrigen Tag und einer anstrengenden Fahrt von gestern, erwartet dich die heutige Belohnung. Heute widmest du dich wieder ganz der Tiersuche in dem ca. 1500 km2 Masai Mara Game Reserve. Die Masai Mara gilt als das Reservat mit der höchsten „Löwendichte“ Afrikas. Aber auch viele andere Raubkatzen haben hier ihre Heimat, die nicht nur nach der Ankunft der Migration der Herden zu beobachten sind. Der heutige Tag bietet dir Gelegenheit für ausgedehnte Pirschfahrten mit deinem Guide. Unter anderem steht ein Abstecher zum Mara-Fluss auf dem Programm. Dieser Fluss ist eine der größten Hürden im jährlichen Treck der Gnu- und Zebraherden. Zwischen Ende September und Anfang November spielen sich hier unglaubliche Szenen ab, wenn zehntausende Tiere den von der einsetzenden Regenzeit angeschwollenen Fluss überwinden müssen, in dem schon die Krokodile warten. Doch auch zu anderen Jahreszeiten lassen sich hier Flusspferde, Krokodile und andere Tiere beobachten. Wenn die Sonne langsam untergeht, begibst du dich auf den Rückweg zu deinem Campingplatz.
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 8 und 9 – Masai Mara Game Reserve
Die nächsten beiden Tage bieten unzählige Möglichkeiten für weitere fantastische Tierbeobachtungen. Auf deinen Pirschfahrten hältst du gemeinsam mit deinem Guide Ausschau nach den Big Five und anderen Tieren wie Flusspferde, Giraffen, Hyänen, Eland, Topi sowie vielen weiteren Antilopenarten und Gazellen. Du wirst erstaunt sein, wie viel du bereits von deinem Guide über die Tiere, ihr Verhalten und ihre sozialen Strukturen gelernt hast. Richte deine Aufmerksamkeit auch auf die kleinen Dinge und lasse dich von der Schönheit der Natur verzaubern. Beide Nächte verbringst du auf einem Campingplatz an der östlichen Seite außerhalb des Game Reserves.
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 10 – Masai Mara Region – Nairobi
Heute ist es an der Zeit, das Mara Gebiet hinter sich zu lassen und kurzzeitig die Natur gegen Zivilisation einzutauschen. Nach dem Frühstück brichst du auf, dein Ziel ist Kenias quirlige Hauptstadt Nairobi, die du am späten Nachmittag erreichst. Verbringe den restlichen Tag ganz so, wie dir der Sinn steht. Ruhe dich aus, leg die Füße hoch und denk an die wunderbaren Erlebnisse der letzten Tage zurück. Abends lockt das beliebte Carnivore Restaurant mit einem köstlichen Abendessen (auf eigene Kosten). Die Nacht verbringst du auf einem Campingplatz in Nairobi.
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen

Tag 11 – Nairobi – Amboseli Nationalpark
Am frühen Morgen verlässt du Nairobi und sobald du den morgendlichen Stadtverkehr der Hauptstadt Kenias überwunden hast, führt dich die Straße in süd-östlicher Richtung zurück an die Grenze zu Tansania. Hier besuchst du den Amboseli Nationalpark. Dieser Nationalpark profitiert von seiner Nähe zum Kilimandschjaro vor allem aus den folgenden Gründen: Zum einen bietet der 5895m hohe Kilimanjaro mit seinen schneebedeckten Kuppen bei guten Sichtverhältnissen ein unvergessliches Panoramabild. Zum anderen speisen sich ausgedehnte Sumpfgebiete und ein großer Sodasee aus dem Regen- und Schmelzwasser des Berges, wodurch sich erst eine Vielzahl von Tieren in diesem immer grünen Gebiet ansiedeln konnten. Somit lassen sich hier saisonal riesige Elefantenherden, Büffel, Nilpferde und kleinere Wildtiere entdecken. Natürlich sind die Raubkatzen bei so einer großen Nahrungsauswahl meist nicht weit entfernt. Du verbringst die Nacht auf einem Campingplatz.
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 12 – Amboseli Nationalpark – Nairobi
Am frühen Morgen ist die Sicht meist am besten, wodurch Frühaufsteher die besten Chancen haben, den Anblick des höchsten freistehenden Berges Afrikas im ersten Morgenlicht zu genießen. Nach einem gemütlichen Frühstück und nachdem das Camp zusammengepackt ist, machst du dich auf den Rückweg nach Nairobi. Eine erlebnisreiche und unvergessliche Safari neigt sich dem Ende. Dein Guide bringt dich zu deinem Hotel in der Stadt oder zum Flughafen. Dann ist es an der Zeit, sich zu verabschieden. Auf Wiedersehen und bis zum nächsten Mal!
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen

Wie wäre es nun im Anschluss mit einem tollen Badeaufenthalt an schneeweißen Stränden der Gewürzinsel Zanzibar? Erlebe auf einer speziellen Tagestour die Vielfalt des Gewürzanbaus, den früheren Sklavenhandel in Stown Town und besuche doch auch einmal das Geburtshaus des berühmten Sängers Freddy Mercury.
Außerdem sehr zu empfehlen: Pemba und Mafia Island!
Je nach deiner Budgetvorgabe suchen wir dir etwas Schönes heraus und du genießt noch ein paar Tage in der Sonne und träumst von der vergangenen Safari im wunderschönen Tanzania.

Sprich uns an. Wir freuen uns darauf, dich kompetent beraten zu dürfen.

Wir bitten um Beachtung!
Während des laufenden Jahres wird unser Reiseprogramm für das Folgejahr überarbeitet, um dir immer bestmögliche Qualität gewähren zu können. Unterkünfte werden evtl. ausgetauscht, Leistungen von Aktivitätenpaketen überarbeitet, Streckenverläufe verbessert.
Da wir über 200 Reisen online haben, ist es nicht möglich, immer alles auf dem aktuellsten Stand zu halten.
Diese Änderungen betreffen meist Kleinigkeiten, die den Charakter der Reise nicht beeinflussen.

Preise 2022

Preis pro Person im Doppelzelt: ab 4364 Euro je nach Saison
Preis pro Person im Einzelzelt: ab 4620 Euro je nach Saison

Termine 2022

02.01. – 13.01.2022
16.01. – 27.01.2022
30.01. – 10.02.2022
13.02. – 24.02.2022
27.02. – 10.03.2022
13.03. – 24.03.2022
26.06. – 07.07.2022
10.07. – 21.07.2022
24.07. – 04.08.2022
07.08. – 18.08.2022
21.08. – 01.09.2022
04.09. – 15.09.2022
18.09. – 29.09.2022
02.10. – 13.10.2022
16.10. – 27.10.2022
27.11. – 08.12.2022
11.12. – 22.12.2022
25.12. – 05.01.2023

 

Enthaltene Leistungen:
– Reisesicherungsschein
– Rundreise laut Reiseverlauf
– Professioneller, englischsprachiger Guide sowie professioneller, englischsprachiger Safarikoch
– Transport im zuverlässigen, bequemen 4×4  Safari Fahrzeug mit Hubdach (Fenster zu öffnen! Für TOP Fotos!)
– Garantierter Fensterplatz pro Teilnehmer
– Mahlzeiten wie im Reiseverlauf angegeben
– Mineralwasser während der Safari
– Übernachtungen in Zelten und Hotels
– Sollten die angegebenen Hotels, Lodges, Rest Camps oder Gästehäuser nicht zur Verfügung stehen, greifen wir auf ähnliche zurück
– Safari-Zelt, Schlafmatte und sonstige Campingausrüstung
– Alle Nationalparkgebühren
– Die Zelte werden während dieser wirklich überaus schönen Safari für dich auf – und abgebaut
– Kanufahrt auf dem Lake Victoria
– Alle genannten Aktivitäten
– Flying Doctors (AMREF) Versicherung während der Safari

Nicht enthaltene Leistungen:
– Schlafsack
– Flug (wir sind dir gerne bei der Buchung behilflich)
– Persönliche Reiseversicherungen (buchbar unter Afrikascout: Versicherungen)
– Mahlzeiten die nicht im Reisverlauf angegeben sind
– Alkoholische Getränke und Soft Drinks
– Trinkgelder, Visa Gebühren, persönliche Ausgaben für Souvenirs etc.

Teilnehmerzahl: 2 Personen
Wenn bis 4 Wochen vor Reisebeginn die Mindestteilnehmerzahl von 2 Personen nicht erreicht wurde, kann Afrikascout vom Reisevertrag zurücktreten. Siehe hierzu auch unsere AGB.

Einreise: Reisepass (mindestens noch 6 Monate nach Ausreise gültig) Für die Einhaltung der gültigen Einreise- und Visavorschriften sowie Gesundheitsbestimmungen aller während der Reise besuchten Länder bist du selbst verantwortlich. Alle notwendigen Dokumente müssen vor Antritt der Reise vorliegen.

Impfungen: Bitte erkundige dich bei deinem Hausarzt nach dem aktuellen Stand der Impfvorschriften für die jeweiligen Länder. Wir empfehlen dringend eine Malaria Prophylaxe. Gesetzlich vorgeschrieben ist für Tanzania eine Gelbfieberimpfung.

Touränderungen: Unser Partner vor Ort behält sich das Recht vor, den Reiseverlauf ggf. auch kurzfristig und ohne vorherige Benachrichtigung, örtlichen Gegebenheiten wie der Wetterlage, politischen Umständen etc. anzupassen.

Gepäck: Aufgrund des geringen Stauraums im Tourfahrzeug ist das Gepäck auf eine weiche Reisetasche und ein Stück Handgepäck zu beschränken. Hartschalenkoffer können nicht mitgenommen werden. Wir bitten um dein Verständnis.

Wir freuen uns sehr über Dein Interesse an AFRIKASCOUT. Wie können wir Dir helfen?

Du hast dich für eine Reise von Afrikascout entschieden und möchtest diese verbindlich buchen?

Darüber freuen wir uns sehr! Wir möchten Dich jedoch bitten, Deine Online-Buchung erst nach vorheriger Anfrage Deiner Wunschreise bei uns und nach gemeinsamer Absprache Deines Reisetermines fest einzubuchen. Ist dies geschehen, hast Du nachfolgend die Möglichkeit Deine Buchung vorzunehmen.

Falls frei wählbar dann ist folgender Termin mein Wunschtermin:

Weiterer Teilnehmer 1

Weiterer Teilnehmer 2

Weiterer Teilnehmer 3

Weiterer Teilnehmer 4

Um alles richtig für Dich einbuchen zu können, beachte bitte die folgenden Felder:

Bankverbindung Deutschland
Kreissparkasse Tübingen
Kontoinhaberin: Afrikascout GmbH & Co. KG
Konto Nr.: 198 411 8
BLZ: 641 500 20
BIC-Code: SOLA DE S1 TUB
IBAN = DE52641500200001984118

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Bitte klicke auf folgenden Link und lese die Reisebedingungen von Afrikascout GmbH & Co.KG genau durch und bestätige, dass Du Diese gelesen und akzeptiert hast.

Reisebedingungen gültig für Buchungen ab dem 01.07.2018

HIGHLIGHTS in Tansania:

– Arusha
– Tarangire Nationalpark
– Ngorongoro Krater
– Serengeti Nationalpark
– Victoriasee
– Ausflug auf dem Lake Victoria

HIGHLIGHTS in Kenia:
– Masai Mara Nationalpark
– Mara Fluss
– Hauptstadt Nairobi
– Amboseli Nationalpark

Reisebeschreibung:

Tag 1 – Arusha – Tarangire Nationalpark
Am Morgen, bevor du mit deiner Tour startest, erhältst du eine kurze Einweisung über den Ablauf der kommenden Safari. Nachdem dein Gepäck im Fahrzeug verstaut wurde, fährst du zusammen mit deinem Guide zu dem nahe gelegenen Tarangire Nationalpark. Dieser Nationalpark zählt wohl zu den schönsten und abwechslungsreichsten Naturschutzgebieten Tansanias. Der Park bietet nicht nur eine sehr beindruckende Landschaft, sondern beheimatet auch einer der größten Elefantenpopulationen im Norden Tansanias. Neben den zahlreichen Elefanten, die sich oftmals an dem mäandernden Tarangire Fluss beobachten lassen, bietet der Park vielen weiteren Tieren wie Büffeln, Giraffen, einer Vielzahl von Antilopen- und Gazellen Arten ein Zuhause. Auch Raubkatzen wie Löwen, Leoparden und Geparden können hier mit ein wenig Glück gesehen werden. Nach ausgiebigen Pirschfahrten verlässt du am Nachmittag den Nationalpark und verbringst die Nacht auf einem Campingplatz, welcher innerhalb des Nationalparks liegt.
Mahlzeiten: Mittagessen, Abendessen 

Tag 2 – Tarangire Nationalpark – Lake Manyara Nationalpark – Ngorongoro Conservation Area
Nach dem Frühstück und dem Abbau des Camps geht es weiter zum Lake Manyara Nationalpark. Der Park wird vom alkalischen Sodasee dominiert und zieht große Kolonien von Wasservögeln an. Der Lake Manyara Nationalpark ist seinerzeit durch Löwen, welche oftmals auf Bäume klettern, bekannt geworden. Grundsätzlich gehört natürlich eine große Portion Glück dazu, um Raubkatzen zu sehen und vor allem um Löwen in einem Baum zu erspähen. Weiterhin lassen sich in dem recht dicht bewachsenen Park Elefanten, Büffel und eine Vielzahl anderer Tiere beobachten. Nachdem du den Park ausgiebig erkundet hast, setzt du deine Reise fort in das Ngorongoro Kraterhochland. Vom Campingplatz direkt am Kraterrand hast du eine gute Aussicht in den Ngorongoro Krater. Übernachtung im Zelt.
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 3 – Ngorongoro Krater – Serengeti Nationalpark
Frühaufsteher können den grandiosen Sonnenaufgang über dem Krater genießen. Dann fährst du mit dem Safarifahrzeug die steilen Hänge hinab auf den Kraterboden des Ngorongoros. Im Ngorongoro Krater findet man auf wenigen Quadratkilometern praktisch einen kompletten Querschnitt durch die artenreiche Tierwelt der ostafrikanischen Savannen. Natürlich ist dies auch einer der besten Plätze, um eines der vom Aussterben bedrohten Spitzmaulnashörner vor die Kameralinse zu bekommen. Aber auch sonst bieten sich zahlreiche Gelegenheiten für unbeschreibliche Tierbeobachtungen. Am frühen Nachmittag geht die Fahrt weiter in die endlosen Ebenen des Serengeti Nationalparks. Die Serengeti ist wohl der bekannteste Park Tansanias und die Heimat der gewaltigsten Großtierwanderung unserer Erde. Obwohl die Herden auf ihren Wanderungen die Parkgrenzen oftmals überschreiten, ist diese Migration bis in unsere heutige Zeit erhalten geblieben und gibt nach wie vor Gelegenheit zu spektakulären Tierbeobachtungen. Übernachtung im Zelt.
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 4 – Serengeti Nationalpark
Im Morgengrauen startest du zu einer ersten Pirschfahrt und genießt die Natur auf einem morgendlichen Game Drive. Zurück im Camp wartet ein entspanntes Frühstück. Auch ein Besuch im Besucherzentrum des Parks ist möglich. Danach stehen weitere Beobachtungsfahrten auf dem Programm. Übernachtung wieder im Zelt.
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 5 – Serengeti Nationalpark – Victoria See
Nach dem Frühstück und sobald das Safarifahrzeug beladen ist, fährst du durch den Western Corridor zum westlichen Ausgang des Serengeti Nationalparks. Auf der Fahrt hältst du Ausschau nach Tieren, die du in den letzten beiden Tagen vielleicht noch nicht gesehen hast. Deine Reise führt dich weiter zu dem größten See Afrikas, dem Lake Victoria. Die Region um das zweitgrößte Süßwasserreservoir der Welt gilt als besonders fruchtbar und gehört daher zu dem am dichtesten besiedelten Gebiet Tansanias. Das heutige Tagesziel bietet dir somit eine gute Möglichkeit mehr über das Land und die Leute zu erfahren. Du übernachtest auf einem Campingplatz in der Nähe des Sees.
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 6 – Victoria See – Masai Mara Region, Kenia
In der Region um den Lake Victoria steht Fisch groß auf dem Speiseplan der lokalen Bevölkerung und der Fischfang spielt dementsprechend eine wichtige wirtschaftliche Rolle. Am Morgen besuchst du ein kleines Fischerdorf, wo du den Fang der letzten Nacht begutachten kannst. Mit einem traditionellen Kanu und einem lokalen Fischer wirst du über den See rudern und erhältst somit einen tieferen Einblick in die verschiedenen Methoden des Fischfangs und den Alltag der dort lebenden Bevölkerung. Sobald du wieder Land unter deinen Füßen spürst, geht es mit dem Safarifahrzeug weiter an die tansanisch-kenianische Grenze. Hier verabschiedest du dich von deinem tansanischen Safari Team und wirst zugleich von deinem neuen kenianischen Team begrüßt. Sobald du alle Einreiseformalitäten erledigt hast und alles Gepäck in das kenianische Safarifahrzeug geladen ist, fährst du zusammen mit deinem neuen Team/ Safari Crew auf zum Teil sehr schlechten Straßen in Richtung des Masai Mara Game Reserves. Die Nacht verbringst du im Zelt auf einem Campingplatz auf der äußeren, westlichen Grenze des Masai Mara Game Reserves.
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 7 – Masai Mara Game Reserve
Nach dem kulturellen Programm am gestrigen Tag und einer anstrengenden Fahrt von gestern, erwartet dich die heutige Belohnung. Heute widmest du dich wieder ganz der Tiersuche in dem ca. 1500 km2 Masai Mara Game Reserve. Die Masai Mara gilt als das Reservat mit der höchsten „Löwendichte“ Afrikas. Aber auch viele andere Raubkatzen haben hier ihre Heimat, die nicht nur nach der Ankunft der Migration der Herden zu beobachten sind. Der heutige Tag bietet dir Gelegenheit für ausgedehnte Pirschfahrten mit deinem Guide. Unter anderem steht ein Abstecher zum Mara-Fluss auf dem Programm. Dieser Fluss ist eine der größten Hürden im jährlichen Treck der Gnu- und Zebraherden. Zwischen Ende September und Anfang November spielen sich hier unglaubliche Szenen ab, wenn zehntausende Tiere den von der einsetzenden Regenzeit angeschwollenen Fluss überwinden müssen, in dem schon die Krokodile warten. Doch auch zu anderen Jahreszeiten lassen sich hier Flusspferde, Krokodile und andere Tiere beobachten. Wenn die Sonne langsam untergeht, begibst du dich auf den Rückweg zu deinem Campingplatz.
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 8 und 9 – Masai Mara Game Reserve
Die nächsten beiden Tage bieten unzählige Möglichkeiten für weitere fantastische Tierbeobachtungen. Auf deinen Pirschfahrten hältst du gemeinsam mit deinem Guide Ausschau nach den Big Five und anderen Tieren wie Flusspferde, Giraffen, Hyänen, Eland, Topi sowie vielen weiteren Antilopenarten und Gazellen. Du wirst erstaunt sein, wie viel du bereits von deinem Guide über die Tiere, ihr Verhalten und ihre sozialen Strukturen gelernt hast. Richte deine Aufmerksamkeit auch auf die kleinen Dinge und lasse dich von der Schönheit der Natur verzaubern. Beide Nächte verbringst du auf einem Campingplatz an der östlichen Seite außerhalb des Game Reserves.
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 10 – Masai Mara Region – Nairobi
Heute ist es an der Zeit, das Mara Gebiet hinter sich zu lassen und kurzzeitig die Natur gegen Zivilisation einzutauschen. Nach dem Frühstück brichst du auf, dein Ziel ist Kenias quirlige Hauptstadt Nairobi, die du am späten Nachmittag erreichst. Verbringe den restlichen Tag ganz so, wie dir der Sinn steht. Ruhe dich aus, leg die Füße hoch und denk an die wunderbaren Erlebnisse der letzten Tage zurück. Abends lockt das beliebte Carnivore Restaurant mit einem köstlichen Abendessen (auf eigene Kosten). Die Nacht verbringst du auf einem Campingplatz in Nairobi.
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen

Tag 11 – Nairobi – Amboseli Nationalpark
Am frühen Morgen verlässt du Nairobi und sobald du den morgendlichen Stadtverkehr der Hauptstadt Kenias überwunden hast, führt dich die Straße in süd-östlicher Richtung zurück an die Grenze zu Tansania. Hier besuchst du den Amboseli Nationalpark. Dieser Nationalpark profitiert von seiner Nähe zum Kilimandschjaro vor allem aus den folgenden Gründen: Zum einen bietet der 5895m hohe Kilimanjaro mit seinen schneebedeckten Kuppen bei guten Sichtverhältnissen ein unvergessliches Panoramabild. Zum anderen speisen sich ausgedehnte Sumpfgebiete und ein großer Sodasee aus dem Regen- und Schmelzwasser des Berges, wodurch sich erst eine Vielzahl von Tieren in diesem immer grünen Gebiet ansiedeln konnten. Somit lassen sich hier saisonal riesige Elefantenherden, Büffel, Nilpferde und kleinere Wildtiere entdecken. Natürlich sind die Raubkatzen bei so einer großen Nahrungsauswahl meist nicht weit entfernt. Du verbringst die Nacht auf einem Campingplatz.
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Tag 12 – Amboseli Nationalpark – Nairobi
Am frühen Morgen ist die Sicht meist am besten, wodurch Frühaufsteher die besten Chancen haben, den Anblick des höchsten freistehenden Berges Afrikas im ersten Morgenlicht zu genießen. Nach einem gemütlichen Frühstück und nachdem das Camp zusammengepackt ist, machst du dich auf den Rückweg nach Nairobi. Eine erlebnisreiche und unvergessliche Safari neigt sich dem Ende. Dein Guide bringt dich zu deinem Hotel in der Stadt oder zum Flughafen. Dann ist es an der Zeit, sich zu verabschieden. Auf Wiedersehen und bis zum nächsten Mal!
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen

Wie wäre es nun im Anschluss mit einem tollen Badeaufenthalt an schneeweißen Stränden der Gewürzinsel Zanzibar? Erlebe auf einer speziellen Tagestour die Vielfalt des Gewürzanbaus, den früheren Sklavenhandel in Stown Town und besuche doch auch einmal das Geburtshaus des berühmten Sängers Freddy Mercury.
Außerdem sehr zu empfehlen: Pemba und Mafia Island!
Je nach deiner Budgetvorgabe suchen wir dir etwas Schönes heraus und du genießt noch ein paar Tage in der Sonne und träumst von der vergangenen Safari im wunderschönen Tanzania.

Sprich uns an. Wir freuen uns darauf, dich kompetent beraten zu dürfen.

Wir bitten um Beachtung!
Während des laufenden Jahres wird unser Reiseprogramm für das Folgejahr überarbeitet, um dir immer bestmögliche Qualität gewähren zu können. Unterkünfte werden evtl. ausgetauscht, Leistungen von Aktivitätenpaketen überarbeitet, Streckenverläufe verbessert.
Da wir über 200 Reisen online haben, ist es nicht möglich, immer alles auf dem aktuellsten Stand zu halten.
Diese Änderungen betreffen meist Kleinigkeiten, die den Charakter der Reise nicht beeinflussen.

Preise 2022

Preis pro Person im Doppelzelt: ab 4364 Euro je nach Saison
Preis pro Person im Einzelzelt: ab 4620 Euro je nach Saison

Termine 2022

02.01. – 13.01.2022
16.01. – 27.01.2022
30.01. – 10.02.2022
13.02. – 24.02.2022
27.02. – 10.03.2022
13.03. – 24.03.2022
26.06. – 07.07.2022
10.07. – 21.07.2022
24.07. – 04.08.2022
07.08. – 18.08.2022
21.08. – 01.09.2022
04.09. – 15.09.2022
18.09. – 29.09.2022
02.10. – 13.10.2022
16.10. – 27.10.2022
27.11. – 08.12.2022
11.12. – 22.12.2022
25.12. – 05.01.2023

 

Enthaltene Leistungen:
– Reisesicherungsschein
– Rundreise laut Reiseverlauf
– Professioneller, englischsprachiger Guide sowie professioneller, englischsprachiger Safarikoch
– Transport im zuverlässigen, bequemen 4×4  Safari Fahrzeug mit Hubdach (Fenster zu öffnen! Für TOP Fotos!)
– Garantierter Fensterplatz pro Teilnehmer
– Mahlzeiten wie im Reiseverlauf angegeben
– Mineralwasser während der Safari
– Übernachtungen in Zelten und Hotels
– Sollten die angegebenen Hotels, Lodges, Rest Camps oder Gästehäuser nicht zur Verfügung stehen, greifen wir auf ähnliche zurück
– Safari-Zelt, Schlafmatte und sonstige Campingausrüstung
– Alle Nationalparkgebühren
– Die Zelte werden während dieser wirklich überaus schönen Safari für dich auf – und abgebaut
– Kanufahrt auf dem Lake Victoria
– Alle genannten Aktivitäten
– Flying Doctors (AMREF) Versicherung während der Safari

Nicht enthaltene Leistungen:
– Schlafsack
– Flug (wir sind dir gerne bei der Buchung behilflich)
– Persönliche Reiseversicherungen (buchbar unter Afrikascout: Versicherungen)
– Mahlzeiten die nicht im Reisverlauf angegeben sind
– Alkoholische Getränke und Soft Drinks
– Trinkgelder, Visa Gebühren, persönliche Ausgaben für Souvenirs etc.

Teilnehmerzahl: 2 Personen
Wenn bis 4 Wochen vor Reisebeginn die Mindestteilnehmerzahl von 2 Personen nicht erreicht wurde, kann Afrikascout vom Reisevertrag zurücktreten. Siehe hierzu auch unsere AGB.

Einreise: Reisepass (mindestens noch 6 Monate nach Ausreise gültig) Für die Einhaltung der gültigen Einreise- und Visavorschriften sowie Gesundheitsbestimmungen aller während der Reise besuchten Länder bist du selbst verantwortlich. Alle notwendigen Dokumente müssen vor Antritt der Reise vorliegen.

Impfungen: Bitte erkundige dich bei deinem Hausarzt nach dem aktuellen Stand der Impfvorschriften für die jeweiligen Länder. Wir empfehlen dringend eine Malaria Prophylaxe. Gesetzlich vorgeschrieben ist für Tanzania eine Gelbfieberimpfung.

Touränderungen: Unser Partner vor Ort behält sich das Recht vor, den Reiseverlauf ggf. auch kurzfristig und ohne vorherige Benachrichtigung, örtlichen Gegebenheiten wie der Wetterlage, politischen Umständen etc. anzupassen.

Gepäck: Aufgrund des geringen Stauraums im Tourfahrzeug ist das Gepäck auf eine weiche Reisetasche und ein Stück Handgepäck zu beschränken. Hartschalenkoffer können nicht mitgenommen werden. Wir bitten um dein Verständnis.

Wir freuen uns sehr über Dein Interesse an AFRIKASCOUT. Wie können wir Dir helfen?

Du hast dich für eine Reise von Afrikascout entschieden und möchtest diese verbindlich buchen?

Darüber freuen wir uns sehr! Wir möchten Dich jedoch bitten, Deine Online-Buchung erst nach vorheriger Anfrage Deiner Wunschreise bei uns und nach gemeinsamer Absprache Deines Reisetermines fest einzubuchen. Ist dies geschehen, hast Du nachfolgend die Möglichkeit Deine Buchung vorzunehmen.

Falls frei wählbar dann ist folgender Termin mein Wunschtermin:

Weiterer Teilnehmer 1

Weiterer Teilnehmer 2

Weiterer Teilnehmer 3

Weiterer Teilnehmer 4

Um alles richtig für Dich einbuchen zu können, beachte bitte die folgenden Felder:

Bankverbindung Deutschland
Kreissparkasse Tübingen
Kontoinhaberin: Afrikascout GmbH & Co. KG
Konto Nr.: 198 411 8
BLZ: 641 500 20
BIC-Code: SOLA DE S1 TUB
IBAN = DE52641500200001984118

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Bitte klicke auf folgenden Link und lese die Reisebedingungen von Afrikascout GmbH & Co.KG genau durch und bestätige, dass Du Diese gelesen und akzeptiert hast.

Reisebedingungen gültig für Buchungen ab dem 01.07.2018