Tansanias Süden, Teil 3: Tipps und Infos zur besten Reisezeit und Anreise

Wichtige Reise-Informationen zu Tansania auf einen Blick

Jetzt haben wir das großartige Selous Wildreservat kennengelernt und die Wildnis des Ruaha Nationalparks entdeckt. Nun bleibt die Frage: Wie kommt man in den Süden von Tansania? Was muss man beachten und was ist die beste Reisezeit für Selous, Ruaha und Tansanias Süden? Wir haben die Antworten:

Die Anreise nach Tansania

Am komfortabelsten erreichen Sie Tansania mit einem Direktflug von Condor. Dieser geht von Frankfurt aus zum Kilimanjaro Airport bei Arusha. Für eine Reise in den Süden Tansanias eignet sich jedoch besser der Flughafen von Dar Es Salaam an der Küste des indischen Ozeans. Bei der Einreise am Flughafen erhalten Sie ein Touristenvisum für rund 50 US-Dollar. Deutsche Staatsbürger benötigen für die Einreise einen Reisepass, der noch mindestens ein halbes Jahr über das geplante Einreisedatum hinaus gültig ist und zwei freie Seiten hat.

Weiterreise nach Tansania / Süden

Der Süden Tansanias liegt abseits der üblichen Reiserouten. Mit dem Geländefahrzeug ist es im Schnitt eine Tagesreise. Schneller und weit komfortabler geht es mit dem Buschflugzeug, einer Propellermaschine. Diese bringt Sie direkt zum gewünschten Nationalpark. Wir buchen den jeweiligen Anschlussflug bzw. die Inlandsflüge gerne für Sie vorab – Sie müssen dann nur noch einsteigen, ankommen und sich auf Ihr bevorstehendes Safari-Abenteuer freuen.

Die beste Reisezeit für den Süden von Tansania

In Tansania herrscht generell ein tropisches Klima. Das bedeutet, dort ist von Dezember bis März Sommer und es ist am heißesten. Der tropische Winter dauert von Juni bis September. Neben den Jahreszeiten sind die Regenzeiten ausschlaggebend für die Reiseplanung. Für Zentraltansania und den Süden gilt die Trockenzeit als beste Reisezeit für eine Safari. Diese geht von Juni bis Oktober,  dann sammeln sich die Tiere an den Wasserstellen und entlang der Flüsse. Im November fällt meist der erste Regen der kleinen Regenzeit – dann wird es zwar etwas heißer, allerdings treffen dann auch viele Zugvögel ein. Von Mitte März bis Ende Mai, während der großen Regenzeit, sind viele Camps geschlossen.

Entdecken Sie den Southern Circuit von Tansania mit unserer Flugsafari in den Süden Tansanias:

Unser Blog-Special zum wilden und schönen Süden von Tansania:

Im ersten Teil stellen wir Ihnen den großartigen Ruaha-Nationalpark vor. Im zweiten Teil unserer Blog-Reihe  „Tansanias Süden“ gehen wir auf Entdeckungsreise im Selous Wildreservat.