Zusammenarbeit mit Reiseveranstalter „Wilderness Safaris“

Mit „Wilderness Safaris“ hat Afrikascout einen weiteren, exklusiven Reiseveranstalter im Programm, der neben langjähriger Erfahrung auch Wert auf Nachhaltigkeit sowie  Umwelt-  und Tierschutz legt.

Seit 1983 ist „Wilderness Safaris“ als Safariunternehmen in 9 Ländern, darunter Botswana, Kenia, Kongo, Namibia, Malawi, Sambia, Seychellen, Simbabwe und Südafrika tätig. Zugang zu über 30.000 Quadratkilometer der schönsten Naturreservate Afrikas stehen „Wilderness Safaris“ zur Verfügung. „Wilderness Safaris“ betreibt selbst über 60 traumhafte Lodges und Camps in entlegenen und unberührten Gebieten des „schwarzen Kontinents“. Als Ökotourismus-Unternehmen ist „Wilderness Safaris“ auf unvergessliche Erlebnisse in der unberührten Wildnis Afrikas spezialisiert. Größtes Ziel dieses Unternehmens ist es, diese naturnahen Gebiete mit Reisenden aus der ganzen Welt zu teilen und dabei gleichzeitig den langfristigen Schutz dieses einzigartigen und spektakulären Naturerbes zu sichern. Grundsatz dieses nachhaltigen Umweltschutzes durch verantwortungsbewussten Tourismus, soll den lokalen Bevölkerungen Gewinne zufließen lassen und somit auch dem Schutz dieser einmaligen Gebiete für künftige Generationen dienen.

Kings-PoolCamp

„Wilderness Safaris“ beschäftigt rund 3.000 Mitarbeiter in 9 Ländern, 85 % davon stammen aus der angrenzenden Umgebung der Naturreservate und Gebiete in denen die Gäste untergebracht werden. Somit sind die meisten Mitarbeiter von „Wilderness Safaris“ eng  mit der Umwelt verbunden und spielen dabei eine sehr wichtige Rolle. Permanente Aus- und Fortbildungsprogramme vermitteln ihnen immer wieder neue Fertigkeiten und tragen somit zu einem einzigartigen afrikanischen Flair bei. Auch die „Wilderness Lodges“ folgen keinem einheitlichen Stil – je nach Region und seiner Natur wird hier jeder Lodge eine ganz eigene Identität, mit besonderem Feeling und Charakter verliehen. Somit kann dieses Unternehmen, aufgrund seiner Vielfalt an Unterkünften, Aktivitäten und Produkten jedem die Reise seiner Träume bieten.

Dave_Hamman-1184_

Fast einzigartig erscheint auch die Geschichte und Gründung von „Wilderness Safaris“. Die heiße und brennende Leidenschaft für diesen Kontinent veranlasste im Jahr 1983 zwei Reiseleiter, endlich den unbändigen Wunsch Safaris von Grund auf zu verändern, wahr werden zu lassen. Ziel dabei war, bedrohte naturnahe Gebiete zu schützen und so wurde zunächst eine Geschäftsstelle in Maun, Botswana errichtet, dann die Fahrzeuge und mobilen Camps aufgewertet. Das Konzept etablierte sich schnell in den umliegenden Nachbarländern und so konnten bald, neben mobilen Camping-Safaris auch dauerhafte Lodges errichtet werden. Wichtigste Entwicklung dieser Jahre war die Einführung der soliden Beteiligung der lokalen Bevölkerung am Besitz des Unternehmens und an den Konzessionen. Ein von „Wilderness Safaris“ definiertes und entwickelte Modell für Namibia und den Einwohnern des Damaralandes war so erfolgreich, dass die  namibische Regierung dieses Gebiet zu einer „Conservancy“, einem Schutzgebiet, erklärte.

Davisons_2011-10-045

Wilderness Safaris bleibt bis heute seinen Umweltgrundsätzen treu und bietet durch Arbeitsbeschaffung, Fortbildung, Berufschancen und vielem mehr eine realistische Alternative zu den Herausforderungen Afrikas. Die Nachhaltigkeitsstrategie von „Wilderness Safaris“ wird durch vier „C“s beschrieben: Conservation (Naturschutz), Community (Gemeinschaft), Culture (Kultur) und Commerce (Wirtschaft).

MEM0606

Naturschutz beinhaltet zwei wichtige Elemente: Das Umweltmanagementsystem von Wilderness Safaris ist von größter Wichtigkeit. Ziel hierbei ist es, einen möglichst geringen CO2 Ausstoß zu erreichen, indem sich Wilderness Safaris an Mindeststandards hält, erneuerbare Energien effizient nutzt und Mitarbeiter sowie Gäste bewusst zum Thema Umweltschutz informiert. Ein umweltfreundlicher Bau  neuer und die Sanierung alter Lodges, Verminderung des Wasserverbrauchs, Abfallmanagement und Recycling sind zusätzlich wichtige Aspekte der Firmenphilosophie von Wilderness Safaris. Darüber hinaus hat sich Wilderness Safaris selbstverständlich auch dem Schutz der Artenvielfalt verschrieben. Wo nötig, wird durch Aufstockung einheimischer Arten und durch Wiederansiedlung verschwundener einheimischer Arten, die Rehabilitierung (Verhinderung von Wilderei, Weidemanagement) sowie Forschungsprojekte ein „Ganzes“ zum Schutz der Artenvielfalt geleistet.

ALH-NI2012-039

Auch für die „Community“ der entsprechenden Länder setzt sich Wilderness Safaris verantwortungsvoll und pflichtbewusst, in Zusammenarbeit der ländlichen Gemeinschaftspartner (Mitarbeiter, Teilhaber, Grundbesitzer und Nachbarn), für einen verantwortungsvollen Ökotourismus ein. Neben Anstellungen aus der lokalen Gemeinschaft, Joint Ventures (Finanzausgleich, Kostenübernahmen), Ausbildung (Kinder Camps, Stipendien) und Weiterbildung, gilt auch der Ausbau der Infrastruktur, wie Schulen, Kinderhorts und Kliniken zur Philosophie.

EVANS_Ongava-55

Schlussendlich spielt natürlich vor allem der Respekt für die Kulturen aller Angestellten als auch der lokalen Bevölkerung in den Umgebungen der Naturschutzgebiete eine wichtige Rolle. Dies spiegelt sich wieder in einer gesunden sozialen Umwelt in den Camps, einem, an die Umgebung angepassten Campdesign, Unterhaltung und Ernährung sowie der Respekt für traditionelle Gesetze innerhalb der Naturschutzgebiete und seiner Umgebung. Gäste von Wilderness Safaris erleben intensiven Informationsaustauch lokaler traditioneller Kulturen.

MM_NI_Dec09_101

Aus tiefster Überzeugung gilt die Umwelt als Herzstück dieses Unternehmens. Wilderness Safaris ist bestrebt, sein Unternehmen auf umweltverträgliche und nachhaltige Weise zu führen. Neben Projekten zum Umweltschutz und zur Förderung der lokalen Bevölkerung gehört auch die Umsiedlung und Neueinführung von Säugetieren zu den Prioritäten.

ALH-NI2012-126

Wilderness Safaris wurden in den letzten Jahren zahlreiche Auszeichnungen und Preise verliehen.

ALH-NI2012-054

Und wer über so eine einzigartige und vorbildliche Firmenphilosophie verfügt, bietet seinen Gästen natürlich auch etwas „besonderes“. Wilderness Safaris bietet seinen Gästen Lodges in vier verschiedenen Kategorien: „Premier“, „Klassisch“, „Abenteuer“ und „Wilderness Collection“.

Kings-Pool-Camp1

„Premier“ ist die oberste Klasse der Lodges und schließt die elegantesten und stilvollsten Unterkünfte von Wilderness Safaris ein. Purer Luxus vereint mit feinster Architektur  und persönlichem Service zeichnen diese Lodges aus. Jede Lodge dieser Reihe hat seinen eigenen Stil sowie eine ganz besondere zusätzliche Ausstattung.

Mombo_Camp1

Die Reihe „Classic“-Lodges bietet in der Regel Unterkunft in Safari Zelten mit hervorragender Ausstattung. Viele der Zelte sind auf Stelzen errichtet, die durch Holzstege miteinander verbunden sind. Alle Zelte verfügen über En-Suite-Badezimmer.

Khwai040

Die Camps der Reihe „Naturabenteuer“ sind größer als die der Classic- oder Premiumreihe und bestehen aus gemütlichen Safari-Zelten mit Rieddächern. Zentrum des Camps ist ein Aufenthaltsbereich zum Entspannen und genießen von feinen Köstlichkeiten und guter Gesellschaft.

giraffe_aerial_3_chit-2

Die „Wilderness Collection“ bietet Immobilien, die über ganz Afrika und seine umliegenden Inseln verteilt sind. Wenn auch nicht „Safari Camp“ – so ist diesen Immobilien in dieser Kollektion das Engagement für globale Nachhaltigkeit und verantwortungsbewusste Tourismuserfahrung gemein.

Damit Sie sich einen ersten Eindruck über die verschiedenen Lodges von Wilderness Safaris machen können, haben wir Ihnen folgend ein paar Links zusammengestellt:

http://www.wilderness-safaris.com/camps/kings-pool-camp
http://www.wilderness-safaris.com/camps/mombo-camp
http://www.wilderness-safaris.com/countries/seychelles/camps

Bildnachweis: Copyright by Wilderness Safaris“

Alle Safaris und Lodges sind ab HEUTE, Freitag, den 23. Mai 2014 bei Afrikascout buchbar.

Herzliche Grüße

Ihr Afrikascout
Annette Hoffmann