Wir Afrikascouts waren bereits mehrfach vor Ort und können Fragen zu Deiner Reiseplanung kompetent beantworten.
Telefon: 0271 – 480 990 00
Email: safari@afrikascout.de

Kenia & Tansania unter dem Sternenhimmel in 12 Tagen

Kenia, Tansania

Ab- bis Nairobi
Verlängerung zum Baden auf Sansibar möglich !
max. 17 Teilnehmer
englisch
12 Tage - 11 Nächte
ab 2565 €
Gruppenreise
Lodgereise
Campingreise
Diese Reise ist etwas ganz Besonderes! Diejenigen unter Euch, die schon immer von dem „ultimativen Afrika Erlebnis“ geträumt haben, werden genau hier das finden, wonach sie suchen. Es ist eine Reise die Dich fesseln und faszinieren wird. Authentischer geht es nicht. Tauche ein, in die letzten Paradiese dieser Erde und erlebe den Mix aus Tansania und Kenia hautnah. Die vielfältige Tierwelt, atemberaubende Landschaften, alles wonach Dein Herz ruft… Sansibar einfach im Anschluss zu buchbar! Frag gerne bei uns nach.

HIGHLIGHTS :

– Nairobi, die Hauptstadt Kenias
– Das Great Rift Valley
– Mount Longonot
– Hell’s Gate National Park
– Masai Mara National Park
– Lake Naivasha National Park
– Serengeti National Park
– Ngorongoro Krater
– Besuch eines Masai Dorfes
– Arusha
– Verlängerung auf Sansibar möglich

Warum solltest Du genau DIESE Reise buchen? Weil Du sehr, sehr viel für Dein Geld geboten bekommst. Gerade in den Monaten Juli/ August/September ist dies eine Reise, die Du unbedingt ins Auge fassen solltest, denn sie bietet Dir die Chance auf die Sichtung der Big Migration am Mara Fluss!

SPEZIAL-TIPP:
Bleib am Ende der Reise in Arusha! Denn wir können Dir als Extra-Baustein eine kleine Privatsafari im Safari Landcruiser mit Hubdach für den Arusha, den Tarangire und den Lake Manyara Nationalpark hinzufügen. Und wenn Du dann noch Zeit hast… kannst Du das gesparte Geld, das andere Reisen dieses Umfanges haben, in ein tolles Hotel auf Sansibar investieren. Es ist ein Katzensprung von nur 1,5 Stunden mit dem Flugzeug dorthin und von dort aus kannst Du ebenfalls zurück in die Heimat fliegen. Hört sich gut an? Ist es auch! Wir freuen uns auf Deine Anfrage.

Optionale Aktivitäten:
– Fahrt mit einem Heißluftballon (optional)
– Upgrade auf Lodges zubuchbar. Sprich uns darauf an!

REISEVERLAUF :

Tag 1 – Nairobi
Ankunft in Nairobi, der Hauptstadt Kenias. Am Abend treffen wir uns zu einer Besprechung vor deinem großen Abenteuer. „Out of Africa Feeling“ liegt in der Luft… Freu dich schon an diesem Tag 1 deiner Reise auf afrikanische, magische Momente, wie du sie bei Robert Redford und Meryl Streep im Film „Jenseits von Afrika“ erleben durftest.

Übernachtung:  Hotel La Mada oder ähnliche Unterkunft

Wie hat es anderen Reisenden vor Dir im La Mada Hotel gefallen? TRIPADVISOR Bewertung

Tag 2 – Masai Mara
Wir tauchen heute direkt in das Abenteuer ein. Es geht in das Masai Mara National Reserve. Langsam fahren wir den Steilhang empor, von wo aus wir einen unglaublichen Ausblick über den Großen Afrikanischen Grabenbruch haben. Ein imposantes Erlebnis! Die Mara ist berühmt für die jährliche Massenwanderung von Gnus und Zebras und ist der Schauplatz von Herzschmerz für die jungen Tiere, die von den Hunderten von Krokodilen im Mara-Fluss gefangen genommen wurden. Wir kommen am Nachmittag an und verbringen die nächsten zwei Nächte mit Camping außerhalb des Parks. Hörst Du schon das Feuer prasseln? Siehst Du Dich mit einem Getränk in der Hand bereits in den endlosen Sternenhimmel schauen? Freust Du Dich im Anschluss daran auf ein super bequemes Feldbett in Deinen eigenen 4 Zeltwänden und kurz bevor Du einschläfst, genießt Du die wahre Afrika Romantik, wenn die typischen Geräusche der Wildnis aufkommen. Es gibt nichts Schöneres!

Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Übernachtung im Oseki Camp auf bequemen Feldbetten in den eigenen 4 Zeltwänden bzw. im Doppelzimmer, wenn du das Upgrade wählst

Wie hat es anderen Reisenden vor Dir im Oseki Camp gefallen? TRIPADVISOR Bewertung

Tag 3 – Masai Mara
Früh am Morgen brechen wir auf eine ganztägige Pirschfahrt durch das weitläufige Schutzgebiet auf. Die Masai Mara ist bekannt für ihre großen Tier-Herden und allgegenwärtigen Raubtiere. Wir folgen den saisonalen Wanderungen der Zebras und Gnus. Doch Achtung: Wer hier mit einer Erwartungshaltung auf die Big Migration eintrifft – der läuft Gefahr, enttäuscht zu werden. Die Wanderung folgt einem immer gleichen Ablauf. Jedes Jahr sammeln sich die großen Herden in der südlichen Serengeti zu Beginn des Jahres, um dann, sobald die Jungen die dort geboren werden kräftig genug sind, ihre Reise in den Norden anzutreten. Wann sie jedoch genau wo sein werden… Das weiß niemand. Nicht einmal die Tiere selbst, denn sie folgen ihrem Instinkt und spüren, wann sie dem großen Regen und den saftigen Weidegründen entgegen gehen müssen… Das Mittagessen am heutigen Tag ist ein Picknick am Ufer des Mara-Flusses, welcher bekannt ist für seine großen Krokodil- und Flusspferd Populationen. Die Geräuschkulisse an diesem Ort ist einmalig. Flusspferde geben lustige Kommunikationslaute ab. Es macht riesige Freude ihnen zu zuschauen. Viele Reisende warten darauf, einen der Momente zu erwischen, wo die Mäuler ganz groß aufgerissen werden und dann hört man die Kameras klicken. Das afrikanische Flusspferd kann eine Länge bis zu 3,50 m erreichen und eine Schulterhöhe von bis zu 1,40 m. Lass Dich also nicht täuschen. Auch wenn oft nur die Köpfe herausschauen. Sie sind weitaus größer als man denkt. Nach ausgiebigen Pirschfahrten fahren wir nun zurück zu unserer Unterkunft zum Abendessen.

Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Übernachtung im Oseki Camp auf bequemen Feldbetten in den eigenen 4 Zeltwänden bzw. im Doppelzimmer, wenn du das Upgrade wählst

Wie hat es anderen Reisenden vor Dir im Oseki Camp gefallen? TRIPADVISOR Bewertung

Tag 4 – Mount Longonot
Früh verlassen wir die Masai Mara und besuchen einen Vulkan im Longonot Nationalpark. Hier werden wir bereits auf der Fahrt das ein oder andere wilde Tier zu Gesicht bekommen. Gemeinsam mit unserem Guide wandern wir hinauf auf den Kraterrand, um einen Blick auf die zerklüftete Caldera und den Wald darin zu haben. Es ist außerdem ein perfekter Ort für die Aussicht auf das Rift Valley. Der Vulkan brach zuletzt in den frühen 1900er Jahren aus, aber Dampföffnungen sind immer noch sichtbar. Wir nehmen ein Lunchpaket mit, für ein Picknick mit grandioser Aussicht. Nach dieser schönen und abwechslungsreichen Wanderung, liegt ab jetzt nur noch eine kurze Fahrt zu unserem Campingplatz am Ufer des Naivasha-Sees vor uns, wo wir für die kommenden zwei Nächte unser Lager aufschlagen und Du den ersten Tag Revue passieren lassen kannst. Bereits jetzt wirst Du bemerken, wie Afrika Dich vom Stress des Alltags befreit.

Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Übernachtung im Fish Eagle Inn auf bequemen Feldbetten in den eigenen 4 Zeltwänden bzw. im Doppelzimmer, wenn Du das Upgrade wählst

Wie hat es anderen Reisenden vor Dir im Fish Eagle Inn gefallen? TRIPADVISOR Bewertung

Tag 5 – Hell’s Gate Nationalpark
Nach dem Frühstück starten wir in einen Tag voller abenteuerlicher und beeindruckender Erlebnisse: Zuerst besuchen wir den Hells-Gate-Nationalpark und halten Ausschau nach Zebras, Giraffen und anderen Wildtieren, die in diesem Gebiet häufig anzutreffen sind. Zur Mittagszeit kehren wir zum Essen zu unserem Camp zurück, um uns zu stärken. Am Nachmittag geht es dann weiter auf große Safari auf dem Wasser: Auf dem Lake Naivasha pirschen wir uns an Flusspferde und seltene Vögel heran. Das ist wirklich ein aufregendes Erlebnis. Wenn Du ganz nah an einem Flamingoschwarm vorbei fährst und tausende rosa Vögel heben auf einmal ab… Gänsehaut pur! Zum Abschluss dieses erlebnisreichen Tages besuchen wir Elsamere, das ehemalige Haus der Naturforscher Joy und George Adamson (Bekannt aus „Born Free“ eine Löwin namens Elsa). Hier genießen wir einen Nachmittagstee und lernen mehr über das aufregende und hoch interessante Leben dieses sehr berühmten Paares. Danach machen wir uns auf den Weg zurück zum Fish Eagle Inn.

Optionale Aktivitäten:
– Radtour durch den Nationalpark

Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Übernachtung im Fish Eagle Inn auf bequemen Feldbetten in den eigenen 4 Zeltwänden bzw. im Doppelzimmer, wenn Du das Upgrade wählst

Wie hat es anderen Reisenden vor Dir im Fish Eagle Inn gefallen? TRIPADVISOR Bewertung

Tag 6 – Arusha
Auf geht es nach Tansania. Unser heutiges Ziel ist Arusha. Die „Safari Hauptstadt“ des Landes. Sie liegt direkt zu Füßen des Mount Meru. Afrikas fünfthöchstem Berg, den viele unserer Kunden mit privat geführten Trekkingtouren als kleinen Vorgeschmack auf seinen großen Bruder den Mount Kilimanjaro, mit einem privaten Guide besteigen. Wir bleiben auf unserer Reise jedoch im Tal und genießen die Atmosphäre diese geschäftigen, kleinen Stadt. Die Ahadi Lodge erwartet uns bereits.

Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen
Übernachtung: Ahadi Lodge Arusha oder ähnliche Unterkunft

Wie hat es anderen Reisenden vor Dir in der Ahadi Lodge gefallen? TRIPADVISOR Bewertung

Tag 7 – Serengeti 

Das bekannteste Naturschutzgebiet der Welt erwartet uns heute: Der Serengeti-Nationalpark. Diese weitläufigen Ebenen bieten eine enorm hohe Konzentration an Steppenwild, zahlreichen Raubtiere und aller Arten von Vögeln. Mit seinen endlosen Grassteppen voller Akazien ist er das Symbol für alle Afrikanischen Nationalparks schlechthin. Wir fahren westwärts durch den Park und gehen auf lange, ausgedehnte Pirschfahrten. Erlebe mit Glück große Löwenrudel direkt in unmittelbarer Fahrzeugnähe. 30 Löwen pro Tag aus nächster Nähe zu sehen, ist in der Serengeti zu manchen Jahreszeiten ein Leichtes. Leoparden auf Bäumen – vielleicht sogar mit ihren Jungen… Elefanten, die weithin über die Steppe erkennbar sind und vielleicht direkt bei Dir durchs Fenster schauen… Giraffen, die an den dornigen Akazienbäumen mit ihren langen, blauen Zungen und den scheinbar doch so empfindlichen Lippen das Grün abpflücken… Flußpferde in den sogenannten „Hippopools“ dösen in der Sonne halb unter Wasser vor sich hin und machen lustige Geräusche… und überall Vögel: Adler, Trappen, Glanzstare, Störche, Strauße… Du wirst es nicht glauben, was Du in der Serengeti alles sehen und erleben wirst. Es ist das wahre Paradies!

Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Übernachtung auf einem Campingplatz in der Serengeti auf bequemen Feldbetten in den eigenen 4 Zeltwänden

Tag 8 – Serengeti

Früh am Morgen brechen wir erneut auf, zu ganztägigen Pirschfahrten in der Serengeti. Mit ausreichend „Pipi-Pausen“ sowie einer längeren Picknickpause macht die Suche nach den Wildtieren großmöglichen Spaß! Denke immer daran: Eine Safari macht aus dem Grund so viel Spaß, weil man niemals vorher weiß , was man alles sehen und erleben wird. Die Natur bietet alles in Hülle und Fülle, aber ein gutes Auge und immerwährende Aufmerksamkeit sind ebenfalls von Nöten, sonst verpasst Du womöglich den Elefanten, der nur drei Meter neben Dir im hohen Gebüsch steht. Lade Deine Akkus in der Nacht zuvor ausreichend und sorge für Nachschub bei den SD Cards. Es gibt nichts Schlimmeres, als auf einer Safari zu sein und plötzlich festzustellen, dass die Technik nicht mehr mitmacht. Abends sitzen wir gemeinsam am Lagerfeuer und erzählen von unseren Erlebnissen, bis die Sterne den Nachthimmel zu einem einzigen Kunstwerk haben werden lassen. Der Sternenhimmel in Afrika ist ein unglaublich schöner Anblick. Niemals wirst Du ihn vergessen. Den Moment, in dem Du am Lagerfeuer gesessen, den Stimmen der Natur gelauscht… und in diesen fantastischen Himmel geschaut hast. Hand drauf!

Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Übernachtung auf einem Campingplatz in der Serengeti auf bequemen Feldbetten in den eigenen 4 Zeltwänden

Tag 9 – Serengeti  – Ngorongoro Krater
Nach einer ausgedehnten morgendlichen Pirschfahrt verlassen wir die Weiten der Serengeti und fahren hinauf ins Hochland des Ngorongoro-Schutzgebietes. Drehe Dich auf dem langen Weg noch einmal um und schaue zurück… Die riesigen Ausmaße der Serengeti werden von hier oben noch einmal so richtig ersichtlich. Wir fahren vorbei an winkenden Massai Kriegern, die auf den Weiden im Hochland ihr Vieh vor sich her treiben. Große Herden Kühe und Ziegen sind oft schon von Weitem erkennbar. Auch die kleinen runden Hütten der Massai stehen auf den Ebenen eng zusammen, rundherum geschützt durch dornige Äste, um Eindringlinge auszusperren. Hier erleben wir, wie die Mitglieder der Massai Stämme ihre Rinder gegen wilde Tiere schützen und ihren seit hunderten von Jahren unveränderten Lebensstil pflegen. Doch mache Dir nicht zu große Hoffnungen… Wir nehmen es vorweg: Auch jeder Massai hat heute ein Handy und es sieht oft lustig aus, wenn so ein stolzer Krieger auf seinen Stock gestützt am Straßenrand steht. Aufrecht und mit leuchtenden, neugierigen Augen… und das Handy an sein Ohr hält, um zu hören, wie es der Familie in der entfernten Stadt so geht. So ist es überall… Der Fortschritt hält Einzug und macht auch vor den entlegensten Gebieten keinen Halt. Am Kraterrand des Ngorongoro angekommen, übernachten wir heute im bekannten Simba Camp und genießen den spektakulären Ausblick direkt vom Zelt hinein in den Krater. Ganz ehrlich? Kein Hotel kann das Gefühl vermitteln, welches Du haben wirst, wenn Du mitten in der Natur am Kraterrand sitzen kannst und durch das Fernglas hunderte Meter unter Dir die Tiere laufen siehst. Kein einziges Hotel. Und das Beste: Eine Übernachtung in einem Hotel am Krater hätte Dich heute pro Person um die 300 USD gekostet. Wofür? Um weg geschlossen zu sein von der atemberaubend schönen Natur? Um den faszinierenden Sternenhimmel nicht mehr sehen zu können? Nein. Du hast definitiv mit dieser Reise die komplett richtige Entscheidung getroffen. Denn genau DAS ist es, woran Du Dein ganzes Leben denken wirst. An diesen einen magischen Moment, in dem Afrika Besitz von Deinem Herzen nimmt.

Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Übernachtung auf dem bekannten Simba Campingplatz direkt am Kraterrand des Ngorongoro auf bequemen Feldbetten in den eigenen 4 Zeltwänden

Tag 10  – Ngorongoro Krater – Masai
Bei Tagesanbruch fahren wir in unseren Allrad Safari Fahrzeugen in den Krater hinab. Abenteuer pur! Erlebe, wie die Vegetation sich Meter um Meter, den Du tiefer in den Krater fährst, verändert. Halte von Anbeginn Ausschau nach Wildtieren. Oft sitzen Paviane auf der Straße und blockieren den Weg nach unten. Als wollten sie Eintrittsgeld verlangen. Die kurvige Fahrt hinab bietet immer neue Ausblicke in die verschiedensten Winkel des Kraters und auf den kleinen See. Schon von oben, könntest Du mit bloßem Auge in winzig klein die „Großen“ erkennen: Büffel und Elefanten… und je weiter Du nach unten gelangst, desto mehr bietet sich Dir der Anblick eines der wohl grandiosesten Tierbeobachtungsgebiete der Erde. Meist kurz vor dem Erreichen der Ebene kannst Du bereits die ersten Löwen faul am Hang liegen sehen. Irgendwo unter den Büschen liegen sie und gähnen und drehen sich auf den Rücken. Für Raubkatzen ist der Krater ein wahres Paradies. So als würden uns die gebratenen Tauben in den Mund fliegen, scheint es hier für die Löwen zu sein. So können sie genüsslich faulenzen, denn sie sind quasi fast immer satt. Die Elefanten, die hier im Krater leben, haben oft enorm lange Stoßzähne. Achte mal darauf. Es ist wirklich beeindruckend. Apropos beeindruckend: Nashörner! Hier gibt es sie noch! Oft nur durch das Fernglas erkennbar, grasen sie auf den weiten Ebenen und stehen unter extrem starken Schutz. Die Zeit geht leider immer viel zu schnell vorbei. Aber die Regierung hat fixe Besuchszeiten für alle Besucher des Parks festgesetzt und somit dürfen wir die Höchstbesuchsdauer nicht überschreiten. Der Weg hinaus aus dem Krater ist noch einmal genau so spannend und ergiebig was Film- und Fotomaterial betrifft, wie der Weg nach unten. Zurück an unserem Camp angekommen, genießen wir noch ein Mittagessen, bevor wir die Gegend rund um den Krater verlassen. Heute Nachmittag werden wir das Dorf mit einem Massai-Führer besichtigen und mehr über ihre Lebensweise, ihre Kultur und wie sie in die moderne Welt passen, erfahren.

Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Übernachtung: Wir übernachten in einem Camp in der Nähe der Massai

Tag 11 – Arusha 
Nach einem frühen Aufbruch begeben wir uns heute zurück nach Arusha. Der Stadt am Fuße des wunderschönen Mount Meru. Arusha ist groß und quirlig. Es gibt überall etwas zu sehen. Hier vermischen sich alle Völker und weitere Nationen in einem Ort und es wird eingekauft, verkauft, herum gesessen und geschaut was die anderen so treiben… Eben alles, was eine größere afrikanische Stadt so ausmacht. Wir erkunden am Nachmittag das bunte Leben der Stadt und auch die lokalen Märkte. Wirf hier mal einen Blick auf das frische Gemüse und das Obst, das dort angeboten wird. So eine tolle Qualität findest Du in Europa nirgends mehr. Handel ruhig ein wenig. Ruf auch mal „Jambo! Habari“ (Hallo, wie geht es Dir?) und wenn man Dich das gleiche fragt antworte: „Mzuri“ (mir geht es gut). Du wirst sehen: Die Menschen freuen sich sehr, wenn Besucher ein wenig auf sie eingehen und Du wirst mit einem Lächeln belohnt werden. Das ist das wahre Leben! Noch ein wichtiger Hinweis: Bitte in keinem Fall die Kamera auf Märkten benutzen. Das wird gar nicht gerne gesehen und es kann auch sofort Ärger aufkommen. Lass die Technik einfach in der Tasche. Man muss nicht wirklich jeden Moment im Bild festhalten. Man kann ihn auch einfach pur genießen und im Herzen festhalten. Nach dem Besuch des Marktes hast Du sicher Hunger. Wir genießen deshalb am Abend ein gemeinsames Essen in einem lokalen Restaurant (auf eigene Kosten – was übrigens Peanuts sind. Also in Bezug auf das Geld – nicht in Bezug auf das Essen. Es gibt sehr viel Leckeres für sehr wenig Geld).

Mahlzeiten: Frühstück
Übernachtung: Übernachtung auf einem Campingplatz in der Umgebung auf bequemen Feldbetten in den eigenen 4 Zeltwänden

Tag 12 – Transfer nach Nairobi 
Heute bietet sich eine Besonderheit an, die wir dir auf jeden Fall vorstellen möchten, solltest du noch etwas mehr Zeit zur Verfügung haben: Du kannst heute aus der Reise aussteigen und von Arusha in einem 1,5 Stündigen Flug nach Sansibar fliegen, wo weiße Traumstrände auf Dich warten. Oder: Du kannst eine kleine, zweite Safari anschließen, die wir speziell ab Arusha für dich zusammen stellen. Oder: Bist Du sportlich und möchtest eventuell noch auf den Mount Kilimanjaro hinauf? Ach…. seufz… es gibt unzählige Möglichkeiten! Frag uns einfach. Wir sind Spezialisten und kennen uns vor Ort sehr gut aus. Gemeinsam mit Dir erweitern wir dieses fantastische Abenteuer einfach noch um ein paar weitere Tage nach Wunsch.

Ansonsten –  solltest Du keine Zeit oder auch keine Lust mehr haben (Letzteres wagen wir zu bezweifeln) – geht es nach dem Frühstück für Dich zurück nach Nairobi. Die Fahrt geht durch eine spektakuläre Landschaft und bei klarem Wetter hat man eine umwerfende Aussicht auf den mächtigen Kilimanjaro, den höchsten Berg Afrikas. (Wirklich! Hier braucht man Glück, denn er versteckt sich viel zu gerne und zu oft hinter dicken Wolken). Auf unserem Weg nach Nairobi findet der Transfer über den Flughafen statt, um Kunden, die heute schon abreisen möchten, aussteigen zu lassen. Kunden, die noch in Nairobi bleiben oder ab Nairobi eine weiterführende Tour gebucht haben, werden in das Stadtzentrum gebracht.

Mahlzeiten: Frühstück

Solltest Du eine Anschluss-Übernachtung benötigen, können wir diese gerne für Dich in Nairobi organisieren. Spreche uns einfach darauf an.

Wir bitten um Beachtung!
Während des laufenden Jahres wird unser Reiseprogramm für das Folgejahr überarbeitet, um Dir immer bestmögliche Qualität gewähren zu können. Unterkünfte werden evtl. ausgetauscht, Leistungen überarbeitet, Streckenverläufe verbessert. Da wir über 200 Reisen online haben, ist es nicht möglich, immer alles auf dem aktuellsten Stand zu halten. Diese Änderungen betreffen meist Kleinigkeiten, die den Charakter der Reise nicht beeinflussen. Solltest Du hierzu bzgl. Deiner angefragten Reise detailliertere Informationen wünschen, so sprich uns bitte darauf an!

Du benötigst einen passenden Flug zu dieser Reise?
Wir kalkulieren diesen nicht von vornherein in den Reisepreis mit ein, da wir möchten, dass Du so flexibel wie möglich bist und den bestmöglichen Flugpreis zu Deinem Wunschreisetermin bekommst. Die günstigsten Flüge findest Du auf den gängigen und bekannten Internetplattformen. Sie sind meist mehr als 100 Euro günstiger als Flüge, die Dir ein Reisebüro vermittelt. Hier kannst Du also sehr viel Geld sparen. Gerne helfen wir Dir dabei, den korrekten Flug mit den passenden Zeiten für Dich auszuwählen.

Preise 2022

Preis Camping:
Preis pro Person im Doppelzelt: ab 2565 Euro
Zuschlag Einzelzelt: 200 Euro

Wir bitten um Beachtung!
Während des laufenden Jahres wird unser Reiseprogramm für das Folgejahr überarbeitet, um Dir immer bestmögliche Qualität gewähren zu können. Unterkünfte werden evtl. ausgetauscht, Leistungen überarbeitet, Streckenverläufe verbessert. Da wir über 200 Reisen online haben, ist es nicht möglich, immer alles auf dem aktuellsten Stand zu halten. Diese Änderungen betreffen meist Kleinigkeiten, die den Charakter der Reise nicht beeinflussen. Solltest Du hierzu bzgl. Deiner angefragten Reise detailliertere Informationen wünschen, so sprich uns bitte darauf an!

Du benötigst einen passenden Flug zu dieser Reise?
Wir kalkulieren diesen nicht von vornherein in den Reisepreis mit ein, da wir möchten, dass Du so flexibel wie möglich bist und den bestmöglichen Flugpreis zu Deinem Wunschreisetermin bekommst. Die günstigsten Flüge findest Du auf den gängigen und bekannten Internetplattformen. Sie sind meist mehr als 100 Euro günstiger als Flüge, die Dir ein Reisebüro vermittelt. Hier kannst Du also sehr viel Geld sparen. Gerne helfen wir Dir dabei, den korrekten Flug mit den passenden Zeiten für Dich auszuwählen.

Termine 2022

02.01. – 13.01.2022 Tour: KenTan-D-CaLo-001
16.01. – 27.01.2022 Tour: KenTan-D-CaLo-002
30.01. – 10.02.2022 Tour: KenTan-D-CaLo-003
13.02. – 24.02.2022 Tour: KenTan-D-CaLo-004
27.02. – 10.03.2022 Tour: KenTan-D-CaLo-005
13.03. – 24.03.2022 Tour: KenTan-D-CaLo-006
27.03. – 07.04.2022 Tour: KenTan-D-CaLo-007
10.04. – 21.04.2022 Tour: KenTan-D-CaLo-008
24.04. – 05.05.2022 Tour: KenTan-D-CaLo-009
08.05. – 19.05.2022 Tour: KenTan-D-CaLo-010
22.05. – 02.06.2022 Tour: KenTan-D-CaLo-011
05.06. – 16.06.2022 Tour: KenTan-D-CaLo-012
19.06. – 30.06.2022 Tour: KenTan-D-CaLo-013
03.07. – 14.07.2022 Tour: KenTan-D-CaLo-014
17.07. – 28.07.2022 Tour: KenTan-D-CaLo-015
31.07. – 11.08.2022 Tour: KenTan-D-CaLo-016
14.08. – 25.08.2022 Tour: KenTan-D-CaLo-017
28.08. – 08.09.2022 Tour: KenTan-D-CaLo-018
11.09. – 22.09.2022 Tour: KenTan-D-CaLo-019
25.09. – 06.10.2022 Tour: KenTan-D-CaLo-020
09.10. – 20.10.2022 Tour: KenTan-D-CaLo-021
23.10. – 03.11.2022 Tour: KenTan-D-CaLo-022
06.11. – 17.11.2022 Tour: KenTan-D-CaLo-023
20.11. – 01.12.2022 Tour: KenTan-D-CaLo-024
04.12. – 15.12.2022 Tour: KenTan-D-CaLo-025
18.12. – 29.12.2022 Tour: KenTan-D-CaLo-026

Wir bitten um Beachtung!
Während des laufenden Jahres wird unser Reiseprogramm für das Folgejahr überarbeitet, um Dir immer bestmögliche Qualität gewähren zu können. Unterkünfte werden evtl. ausgetauscht, Leistungen überarbeitet, Streckenverläufe verbessert. Da wir über 200 Reisen online haben, ist es nicht möglich, immer alles auf dem aktuellsten Stand zu halten. Diese Änderungen betreffen meist Kleinigkeiten, die den Charakter der Reise nicht beeinflussen. Solltest Du hierzu bzgl. Deiner angefragten Reise detailliertere Informationen wünschen, so sprich uns bitte darauf an!

Du benötigst einen passenden Flug zu dieser Reise?
Wir kalkulieren diesen nicht von vornherein in den Reisepreis mit ein, da wir möchten, dass Du so flexibel wie möglich bist und den bestmöglichen Flugpreis zu Deinem Wunschreisetermin bekommst. Die günstigsten Flüge findest Du auf den gängigen und bekannten Internetplattformen. Sie sind meist mehr als 100 Euro günstiger als Flüge, die Dir ein Reisebüro vermittelt. Hier kannst Du also sehr viel Geld sparen. Gerne helfen wir Dir dabei, den korrekten Flug mit den passenden Zeiten für Dich auszuwählen.

LEISTUNGEN:

– Reisesicherungsschein
– Übernachtung in Doppelzelten auf bequemen Feldbetten / Einzelzelte auf Anfrage
– Sollten die angegebenen Hotels, Lodges, Rest Camps oder Gästehäuser nicht zur Verfügung stehen, greifen wir auf ähnliche zurück.
– Mahlzeiten inkl. Kaffee, Tee, Säfte wie beschrieben
– Transport im zuverlässigen, bequemen Safari-Fahrzeug (Fenster weit zu öffnen! TOP Fotos!)
– Rundreise laut Ausschreibung
– Eintrittsgelder in die Nationalparks
– Professioneller, englischsprachiger Tourguide

Nicht im Preis eingeschlossen:
– Flug (wir sind Dir gerne bei der Buchung behilflich)
– Reiseversicherungen (kann auf Afrikascout.de direkt gebucht werden)
– Getränke (Alkohol und Softdrinks), Trinkgelder und persönliche Ausgaben
– Schlafsack, Kissen, Handtuch
– Visa in Tanzania und Kenia (Kosten je ca. USD 50)

Teilnehmer- und Teilnehmerzahl: Mindestteilnehmerzahl: 4 Personen.
Wenn bis 4 Wochen vor Reisebeginn die Mindestteilnehmerzahl von 4 Personen nicht erreicht wurde, kann Afrikascout vom Reisevertrag zurücktreten. Siehe hierzu auch unsere AGB. Jedoch buchen wir Dich erst gar nicht ein, wenn die Reise nicht garantiert ist. Am besten also einfach kurz fragen, ob die Reise bereits garantiert durchgeführt wird.

Einreise: Reisepass (mindestens noch 6 Monate nach Ausreise gültig). Für die Einhaltung der gültigen Einreise- und Visavorschriften sowie Gesundheitsbestimmungen aller während der Reise besuchten Länder bist Du selbst verantwortlich. Alle notwendigen Dokumente müssen vor Antritt der Reise vorliegen. Visa für Tansania und Kenia sind erforderlich.

Impfungen: Bitte konsultiere bei Reisebuchung Deinen Hausarzt für weitere Informationen.

Touränderungen: Unser Partner vor Ort behält sich das Recht vor, den Reiseverlauf ggf. auch kurzfristig und ohne vorherige Benachrichtigung, örtlichen Gegebenheiten wie der Wetterlage, politischen Umständen etc. anzupassen

Wichtige Informationen: Bei der Campingreise (Du schläfst hier auf bequemen Feldbetten) benötigst Du einen Schlafsack, ein Handtuch und bei Bedarf ein Kissen. Ein kleiner Rucksack ist praktisch für Ausflüge. Die Wetter- und Straßenbedingungen werden die Route für die jeweilige Safari beeinflussen. Teilnehmer sollten daher in dieser Hinsicht flexibel sein. Es ist normalerweise nicht möglich ein Einzelzelt oder Einzelzimmer zu buchen; Du teilst mit einer gleichgeschlechtlichen Person das Zelt bzw. Zimmer. Wir nehmen Deine Anfrage auf,  sofern es die Räumlichkeiten zulassen können wir 4 Wochen vor Start der Reise sagen ob es noch möglich ist, ein Einzelzimmer/Zelt zu erhalten. Wenn Du einfach nur den Wunsch bei der Buchung äußerst ein EZ haben zu wollen sofern eines übrig bleibt, werden wir versuchen diesem Wunsch nachzukommen.

Gepäck: Aufgrund des geringen Stauraums im Tourfahrzeug ist das Gepäck auf eine weiche Reisetasche (ACHTUNG: Max. Gewicht 15 KG) und ein Stück Handgepäck zu beschränken. Hartschalenkoffer können nicht mitgenommen werden! Wir bitten um Dein Verständnis.

Mahlzeiten: Bei den meisten Mahlzeiten kocht der Reiseleiter selber. Das Mitwirken der Reisenden bei der Zubereitung der Mahlzeiten ist in diesem Fall erwünscht. Teilweise werden die Mahlzeiten auch in Restaurants eingenommen.

Wir freuen uns sehr über Dein Interesse an AFRIKASCOUT. Wie können wir Dir helfen?

Wie bist Du auf Afrikascout aufmerksam geworden?
Datenschutz *

--> Datenschutzerklärung

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Du hast dich für eine Reise von Afrikascout entschieden und möchtest diese verbindlich buchen?

Darüber freuen wir uns sehr! Wir möchten Dich jedoch bitten, Deine Online-Buchung erst nach vorheriger Anfrage Deiner Wunschreise bei uns und nach gemeinsamer Absprache Deines Reisetermines fest einzubuchen. Ist dies geschehen, hast Du nachfolgend die Möglichkeit Deine Buchung vorzunehmen.

Um alles richtig für Dich einbuchen zu können, beachte bitte die folgenden Felder:
Bezahlung

Bankverbindung Deutschland Kreissparkasse Tübingen Kontoinhaberin: Afrikascout GmbH & Co. KG Konto Nr.: 198 411 8 BLZ: 641 500 20 BIC-Code: SOLA DE S1 TUB IBAN = DE52641500200001984118

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Bitte klicke auf folgenden Link und lese die Reisebedingungen von Afrikascout GmbH & Co.KG genau durch und bestätige, dass Du Diese gelesen und akzeptiert hast.

Reisebedingungen gültig für Buchungen ab dem 01.07.2018

Datenschutz *

--> Datenschutzerklärung

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

HIGHLIGHTS :

– Nairobi, die Hauptstadt Kenias
– Das Great Rift Valley
– Mount Longonot
– Hell’s Gate National Park
– Masai Mara National Park
– Lake Naivasha National Park
– Serengeti National Park
– Ngorongoro Krater
– Besuch eines Masai Dorfes
– Arusha
– Verlängerung auf Sansibar möglich

Warum solltest Du genau DIESE Reise buchen? Weil Du sehr, sehr viel für Dein Geld geboten bekommst. Gerade in den Monaten Juli/ August/September ist dies eine Reise, die Du unbedingt ins Auge fassen solltest, denn sie bietet Dir die Chance auf die Sichtung der Big Migration am Mara Fluss!

SPEZIAL-TIPP:
Bleib am Ende der Reise in Arusha! Denn wir können Dir als Extra-Baustein eine kleine Privatsafari im Safari Landcruiser mit Hubdach für den Arusha, den Tarangire und den Lake Manyara Nationalpark hinzufügen. Und wenn Du dann noch Zeit hast… kannst Du das gesparte Geld, das andere Reisen dieses Umfanges haben, in ein tolles Hotel auf Sansibar investieren. Es ist ein Katzensprung von nur 1,5 Stunden mit dem Flugzeug dorthin und von dort aus kannst Du ebenfalls zurück in die Heimat fliegen. Hört sich gut an? Ist es auch! Wir freuen uns auf Deine Anfrage.

Optionale Aktivitäten:
– Fahrt mit einem Heißluftballon (optional)
– Upgrade auf Lodges zubuchbar. Sprich uns darauf an!

REISEVERLAUF :

Tag 1 – Nairobi
Ankunft in Nairobi, der Hauptstadt Kenias. Am Abend treffen wir uns zu einer Besprechung vor deinem großen Abenteuer. „Out of Africa Feeling“ liegt in der Luft… Freu dich schon an diesem Tag 1 deiner Reise auf afrikanische, magische Momente, wie du sie bei Robert Redford und Meryl Streep im Film „Jenseits von Afrika“ erleben durftest.

Übernachtung:  Hotel La Mada oder ähnliche Unterkunft

Wie hat es anderen Reisenden vor Dir im La Mada Hotel gefallen? TRIPADVISOR Bewertung

Tag 2 – Masai Mara
Wir tauchen heute direkt in das Abenteuer ein. Es geht in das Masai Mara National Reserve. Langsam fahren wir den Steilhang empor, von wo aus wir einen unglaublichen Ausblick über den Großen Afrikanischen Grabenbruch haben. Ein imposantes Erlebnis! Die Mara ist berühmt für die jährliche Massenwanderung von Gnus und Zebras und ist der Schauplatz von Herzschmerz für die jungen Tiere, die von den Hunderten von Krokodilen im Mara-Fluss gefangen genommen wurden. Wir kommen am Nachmittag an und verbringen die nächsten zwei Nächte mit Camping außerhalb des Parks. Hörst Du schon das Feuer prasseln? Siehst Du Dich mit einem Getränk in der Hand bereits in den endlosen Sternenhimmel schauen? Freust Du Dich im Anschluss daran auf ein super bequemes Feldbett in Deinen eigenen 4 Zeltwänden und kurz bevor Du einschläfst, genießt Du die wahre Afrika Romantik, wenn die typischen Geräusche der Wildnis aufkommen. Es gibt nichts Schöneres!

Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Übernachtung im Oseki Camp auf bequemen Feldbetten in den eigenen 4 Zeltwänden bzw. im Doppelzimmer, wenn du das Upgrade wählst

Wie hat es anderen Reisenden vor Dir im Oseki Camp gefallen? TRIPADVISOR Bewertung

Tag 3 – Masai Mara
Früh am Morgen brechen wir auf eine ganztägige Pirschfahrt durch das weitläufige Schutzgebiet auf. Die Masai Mara ist bekannt für ihre großen Tier-Herden und allgegenwärtigen Raubtiere. Wir folgen den saisonalen Wanderungen der Zebras und Gnus. Doch Achtung: Wer hier mit einer Erwartungshaltung auf die Big Migration eintrifft – der läuft Gefahr, enttäuscht zu werden. Die Wanderung folgt einem immer gleichen Ablauf. Jedes Jahr sammeln sich die großen Herden in der südlichen Serengeti zu Beginn des Jahres, um dann, sobald die Jungen die dort geboren werden kräftig genug sind, ihre Reise in den Norden anzutreten. Wann sie jedoch genau wo sein werden… Das weiß niemand. Nicht einmal die Tiere selbst, denn sie folgen ihrem Instinkt und spüren, wann sie dem großen Regen und den saftigen Weidegründen entgegen gehen müssen… Das Mittagessen am heutigen Tag ist ein Picknick am Ufer des Mara-Flusses, welcher bekannt ist für seine großen Krokodil- und Flusspferd Populationen. Die Geräuschkulisse an diesem Ort ist einmalig. Flusspferde geben lustige Kommunikationslaute ab. Es macht riesige Freude ihnen zu zuschauen. Viele Reisende warten darauf, einen der Momente zu erwischen, wo die Mäuler ganz groß aufgerissen werden und dann hört man die Kameras klicken. Das afrikanische Flusspferd kann eine Länge bis zu 3,50 m erreichen und eine Schulterhöhe von bis zu 1,40 m. Lass Dich also nicht täuschen. Auch wenn oft nur die Köpfe herausschauen. Sie sind weitaus größer als man denkt. Nach ausgiebigen Pirschfahrten fahren wir nun zurück zu unserer Unterkunft zum Abendessen.

Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Übernachtung im Oseki Camp auf bequemen Feldbetten in den eigenen 4 Zeltwänden bzw. im Doppelzimmer, wenn du das Upgrade wählst

Wie hat es anderen Reisenden vor Dir im Oseki Camp gefallen? TRIPADVISOR Bewertung

Tag 4 – Mount Longonot
Früh verlassen wir die Masai Mara und besuchen einen Vulkan im Longonot Nationalpark. Hier werden wir bereits auf der Fahrt das ein oder andere wilde Tier zu Gesicht bekommen. Gemeinsam mit unserem Guide wandern wir hinauf auf den Kraterrand, um einen Blick auf die zerklüftete Caldera und den Wald darin zu haben. Es ist außerdem ein perfekter Ort für die Aussicht auf das Rift Valley. Der Vulkan brach zuletzt in den frühen 1900er Jahren aus, aber Dampföffnungen sind immer noch sichtbar. Wir nehmen ein Lunchpaket mit, für ein Picknick mit grandioser Aussicht. Nach dieser schönen und abwechslungsreichen Wanderung, liegt ab jetzt nur noch eine kurze Fahrt zu unserem Campingplatz am Ufer des Naivasha-Sees vor uns, wo wir für die kommenden zwei Nächte unser Lager aufschlagen und Du den ersten Tag Revue passieren lassen kannst. Bereits jetzt wirst Du bemerken, wie Afrika Dich vom Stress des Alltags befreit.

Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Übernachtung im Fish Eagle Inn auf bequemen Feldbetten in den eigenen 4 Zeltwänden bzw. im Doppelzimmer, wenn Du das Upgrade wählst

Wie hat es anderen Reisenden vor Dir im Fish Eagle Inn gefallen? TRIPADVISOR Bewertung

Tag 5 – Hell’s Gate Nationalpark
Nach dem Frühstück starten wir in einen Tag voller abenteuerlicher und beeindruckender Erlebnisse: Zuerst besuchen wir den Hells-Gate-Nationalpark und halten Ausschau nach Zebras, Giraffen und anderen Wildtieren, die in diesem Gebiet häufig anzutreffen sind. Zur Mittagszeit kehren wir zum Essen zu unserem Camp zurück, um uns zu stärken. Am Nachmittag geht es dann weiter auf große Safari auf dem Wasser: Auf dem Lake Naivasha pirschen wir uns an Flusspferde und seltene Vögel heran. Das ist wirklich ein aufregendes Erlebnis. Wenn Du ganz nah an einem Flamingoschwarm vorbei fährst und tausende rosa Vögel heben auf einmal ab… Gänsehaut pur! Zum Abschluss dieses erlebnisreichen Tages besuchen wir Elsamere, das ehemalige Haus der Naturforscher Joy und George Adamson (Bekannt aus „Born Free“ eine Löwin namens Elsa). Hier genießen wir einen Nachmittagstee und lernen mehr über das aufregende und hoch interessante Leben dieses sehr berühmten Paares. Danach machen wir uns auf den Weg zurück zum Fish Eagle Inn.

Optionale Aktivitäten:
– Radtour durch den Nationalpark

Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Übernachtung im Fish Eagle Inn auf bequemen Feldbetten in den eigenen 4 Zeltwänden bzw. im Doppelzimmer, wenn Du das Upgrade wählst

Wie hat es anderen Reisenden vor Dir im Fish Eagle Inn gefallen? TRIPADVISOR Bewertung

Tag 6 – Arusha
Auf geht es nach Tansania. Unser heutiges Ziel ist Arusha. Die „Safari Hauptstadt“ des Landes. Sie liegt direkt zu Füßen des Mount Meru. Afrikas fünfthöchstem Berg, den viele unserer Kunden mit privat geführten Trekkingtouren als kleinen Vorgeschmack auf seinen großen Bruder den Mount Kilimanjaro, mit einem privaten Guide besteigen. Wir bleiben auf unserer Reise jedoch im Tal und genießen die Atmosphäre diese geschäftigen, kleinen Stadt. Die Ahadi Lodge erwartet uns bereits.

Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen
Übernachtung: Ahadi Lodge Arusha oder ähnliche Unterkunft

Wie hat es anderen Reisenden vor Dir in der Ahadi Lodge gefallen? TRIPADVISOR Bewertung

Tag 7 – Serengeti 

Das bekannteste Naturschutzgebiet der Welt erwartet uns heute: Der Serengeti-Nationalpark. Diese weitläufigen Ebenen bieten eine enorm hohe Konzentration an Steppenwild, zahlreichen Raubtiere und aller Arten von Vögeln. Mit seinen endlosen Grassteppen voller Akazien ist er das Symbol für alle Afrikanischen Nationalparks schlechthin. Wir fahren westwärts durch den Park und gehen auf lange, ausgedehnte Pirschfahrten. Erlebe mit Glück große Löwenrudel direkt in unmittelbarer Fahrzeugnähe. 30 Löwen pro Tag aus nächster Nähe zu sehen, ist in der Serengeti zu manchen Jahreszeiten ein Leichtes. Leoparden auf Bäumen – vielleicht sogar mit ihren Jungen… Elefanten, die weithin über die Steppe erkennbar sind und vielleicht direkt bei Dir durchs Fenster schauen… Giraffen, die an den dornigen Akazienbäumen mit ihren langen, blauen Zungen und den scheinbar doch so empfindlichen Lippen das Grün abpflücken… Flußpferde in den sogenannten „Hippopools“ dösen in der Sonne halb unter Wasser vor sich hin und machen lustige Geräusche… und überall Vögel: Adler, Trappen, Glanzstare, Störche, Strauße… Du wirst es nicht glauben, was Du in der Serengeti alles sehen und erleben wirst. Es ist das wahre Paradies!

Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Übernachtung auf einem Campingplatz in der Serengeti auf bequemen Feldbetten in den eigenen 4 Zeltwänden

Tag 8 – Serengeti

Früh am Morgen brechen wir erneut auf, zu ganztägigen Pirschfahrten in der Serengeti. Mit ausreichend „Pipi-Pausen“ sowie einer längeren Picknickpause macht die Suche nach den Wildtieren großmöglichen Spaß! Denke immer daran: Eine Safari macht aus dem Grund so viel Spaß, weil man niemals vorher weiß , was man alles sehen und erleben wird. Die Natur bietet alles in Hülle und Fülle, aber ein gutes Auge und immerwährende Aufmerksamkeit sind ebenfalls von Nöten, sonst verpasst Du womöglich den Elefanten, der nur drei Meter neben Dir im hohen Gebüsch steht. Lade Deine Akkus in der Nacht zuvor ausreichend und sorge für Nachschub bei den SD Cards. Es gibt nichts Schlimmeres, als auf einer Safari zu sein und plötzlich festzustellen, dass die Technik nicht mehr mitmacht. Abends sitzen wir gemeinsam am Lagerfeuer und erzählen von unseren Erlebnissen, bis die Sterne den Nachthimmel zu einem einzigen Kunstwerk haben werden lassen. Der Sternenhimmel in Afrika ist ein unglaublich schöner Anblick. Niemals wirst Du ihn vergessen. Den Moment, in dem Du am Lagerfeuer gesessen, den Stimmen der Natur gelauscht… und in diesen fantastischen Himmel geschaut hast. Hand drauf!

Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Übernachtung auf einem Campingplatz in der Serengeti auf bequemen Feldbetten in den eigenen 4 Zeltwänden

Tag 9 – Serengeti  – Ngorongoro Krater
Nach einer ausgedehnten morgendlichen Pirschfahrt verlassen wir die Weiten der Serengeti und fahren hinauf ins Hochland des Ngorongoro-Schutzgebietes. Drehe Dich auf dem langen Weg noch einmal um und schaue zurück… Die riesigen Ausmaße der Serengeti werden von hier oben noch einmal so richtig ersichtlich. Wir fahren vorbei an winkenden Massai Kriegern, die auf den Weiden im Hochland ihr Vieh vor sich her treiben. Große Herden Kühe und Ziegen sind oft schon von Weitem erkennbar. Auch die kleinen runden Hütten der Massai stehen auf den Ebenen eng zusammen, rundherum geschützt durch dornige Äste, um Eindringlinge auszusperren. Hier erleben wir, wie die Mitglieder der Massai Stämme ihre Rinder gegen wilde Tiere schützen und ihren seit hunderten von Jahren unveränderten Lebensstil pflegen. Doch mache Dir nicht zu große Hoffnungen… Wir nehmen es vorweg: Auch jeder Massai hat heute ein Handy und es sieht oft lustig aus, wenn so ein stolzer Krieger auf seinen Stock gestützt am Straßenrand steht. Aufrecht und mit leuchtenden, neugierigen Augen… und das Handy an sein Ohr hält, um zu hören, wie es der Familie in der entfernten Stadt so geht. So ist es überall… Der Fortschritt hält Einzug und macht auch vor den entlegensten Gebieten keinen Halt. Am Kraterrand des Ngorongoro angekommen, übernachten wir heute im bekannten Simba Camp und genießen den spektakulären Ausblick direkt vom Zelt hinein in den Krater. Ganz ehrlich? Kein Hotel kann das Gefühl vermitteln, welches Du haben wirst, wenn Du mitten in der Natur am Kraterrand sitzen kannst und durch das Fernglas hunderte Meter unter Dir die Tiere laufen siehst. Kein einziges Hotel. Und das Beste: Eine Übernachtung in einem Hotel am Krater hätte Dich heute pro Person um die 300 USD gekostet. Wofür? Um weg geschlossen zu sein von der atemberaubend schönen Natur? Um den faszinierenden Sternenhimmel nicht mehr sehen zu können? Nein. Du hast definitiv mit dieser Reise die komplett richtige Entscheidung getroffen. Denn genau DAS ist es, woran Du Dein ganzes Leben denken wirst. An diesen einen magischen Moment, in dem Afrika Besitz von Deinem Herzen nimmt.

Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Übernachtung auf dem bekannten Simba Campingplatz direkt am Kraterrand des Ngorongoro auf bequemen Feldbetten in den eigenen 4 Zeltwänden

Tag 10  – Ngorongoro Krater – Masai
Bei Tagesanbruch fahren wir in unseren Allrad Safari Fahrzeugen in den Krater hinab. Abenteuer pur! Erlebe, wie die Vegetation sich Meter um Meter, den Du tiefer in den Krater fährst, verändert. Halte von Anbeginn Ausschau nach Wildtieren. Oft sitzen Paviane auf der Straße und blockieren den Weg nach unten. Als wollten sie Eintrittsgeld verlangen. Die kurvige Fahrt hinab bietet immer neue Ausblicke in die verschiedensten Winkel des Kraters und auf den kleinen See. Schon von oben, könntest Du mit bloßem Auge in winzig klein die „Großen“ erkennen: Büffel und Elefanten… und je weiter Du nach unten gelangst, desto mehr bietet sich Dir der Anblick eines der wohl grandiosesten Tierbeobachtungsgebiete der Erde. Meist kurz vor dem Erreichen der Ebene kannst Du bereits die ersten Löwen faul am Hang liegen sehen. Irgendwo unter den Büschen liegen sie und gähnen und drehen sich auf den Rücken. Für Raubkatzen ist der Krater ein wahres Paradies. So als würden uns die gebratenen Tauben in den Mund fliegen, scheint es hier für die Löwen zu sein. So können sie genüsslich faulenzen, denn sie sind quasi fast immer satt. Die Elefanten, die hier im Krater leben, haben oft enorm lange Stoßzähne. Achte mal darauf. Es ist wirklich beeindruckend. Apropos beeindruckend: Nashörner! Hier gibt es sie noch! Oft nur durch das Fernglas erkennbar, grasen sie auf den weiten Ebenen und stehen unter extrem starken Schutz. Die Zeit geht leider immer viel zu schnell vorbei. Aber die Regierung hat fixe Besuchszeiten für alle Besucher des Parks festgesetzt und somit dürfen wir die Höchstbesuchsdauer nicht überschreiten. Der Weg hinaus aus dem Krater ist noch einmal genau so spannend und ergiebig was Film- und Fotomaterial betrifft, wie der Weg nach unten. Zurück an unserem Camp angekommen, genießen wir noch ein Mittagessen, bevor wir die Gegend rund um den Krater verlassen. Heute Nachmittag werden wir das Dorf mit einem Massai-Führer besichtigen und mehr über ihre Lebensweise, ihre Kultur und wie sie in die moderne Welt passen, erfahren.

Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Übernachtung: Wir übernachten in einem Camp in der Nähe der Massai

Tag 11 – Arusha 
Nach einem frühen Aufbruch begeben wir uns heute zurück nach Arusha. Der Stadt am Fuße des wunderschönen Mount Meru. Arusha ist groß und quirlig. Es gibt überall etwas zu sehen. Hier vermischen sich alle Völker und weitere Nationen in einem Ort und es wird eingekauft, verkauft, herum gesessen und geschaut was die anderen so treiben… Eben alles, was eine größere afrikanische Stadt so ausmacht. Wir erkunden am Nachmittag das bunte Leben der Stadt und auch die lokalen Märkte. Wirf hier mal einen Blick auf das frische Gemüse und das Obst, das dort angeboten wird. So eine tolle Qualität findest Du in Europa nirgends mehr. Handel ruhig ein wenig. Ruf auch mal „Jambo! Habari“ (Hallo, wie geht es Dir?) und wenn man Dich das gleiche fragt antworte: „Mzuri“ (mir geht es gut). Du wirst sehen: Die Menschen freuen sich sehr, wenn Besucher ein wenig auf sie eingehen und Du wirst mit einem Lächeln belohnt werden. Das ist das wahre Leben! Noch ein wichtiger Hinweis: Bitte in keinem Fall die Kamera auf Märkten benutzen. Das wird gar nicht gerne gesehen und es kann auch sofort Ärger aufkommen. Lass die Technik einfach in der Tasche. Man muss nicht wirklich jeden Moment im Bild festhalten. Man kann ihn auch einfach pur genießen und im Herzen festhalten. Nach dem Besuch des Marktes hast Du sicher Hunger. Wir genießen deshalb am Abend ein gemeinsames Essen in einem lokalen Restaurant (auf eigene Kosten – was übrigens Peanuts sind. Also in Bezug auf das Geld – nicht in Bezug auf das Essen. Es gibt sehr viel Leckeres für sehr wenig Geld).

Mahlzeiten: Frühstück
Übernachtung: Übernachtung auf einem Campingplatz in der Umgebung auf bequemen Feldbetten in den eigenen 4 Zeltwänden

Tag 12 – Transfer nach Nairobi 
Heute bietet sich eine Besonderheit an, die wir dir auf jeden Fall vorstellen möchten, solltest du noch etwas mehr Zeit zur Verfügung haben: Du kannst heute aus der Reise aussteigen und von Arusha in einem 1,5 Stündigen Flug nach Sansibar fliegen, wo weiße Traumstrände auf Dich warten. Oder: Du kannst eine kleine, zweite Safari anschließen, die wir speziell ab Arusha für dich zusammen stellen. Oder: Bist Du sportlich und möchtest eventuell noch auf den Mount Kilimanjaro hinauf? Ach…. seufz… es gibt unzählige Möglichkeiten! Frag uns einfach. Wir sind Spezialisten und kennen uns vor Ort sehr gut aus. Gemeinsam mit Dir erweitern wir dieses fantastische Abenteuer einfach noch um ein paar weitere Tage nach Wunsch.

Ansonsten –  solltest Du keine Zeit oder auch keine Lust mehr haben (Letzteres wagen wir zu bezweifeln) – geht es nach dem Frühstück für Dich zurück nach Nairobi. Die Fahrt geht durch eine spektakuläre Landschaft und bei klarem Wetter hat man eine umwerfende Aussicht auf den mächtigen Kilimanjaro, den höchsten Berg Afrikas. (Wirklich! Hier braucht man Glück, denn er versteckt sich viel zu gerne und zu oft hinter dicken Wolken). Auf unserem Weg nach Nairobi findet der Transfer über den Flughafen statt, um Kunden, die heute schon abreisen möchten, aussteigen zu lassen. Kunden, die noch in Nairobi bleiben oder ab Nairobi eine weiterführende Tour gebucht haben, werden in das Stadtzentrum gebracht.

Mahlzeiten: Frühstück

Solltest Du eine Anschluss-Übernachtung benötigen, können wir diese gerne für Dich in Nairobi organisieren. Spreche uns einfach darauf an.

Wir bitten um Beachtung!
Während des laufenden Jahres wird unser Reiseprogramm für das Folgejahr überarbeitet, um Dir immer bestmögliche Qualität gewähren zu können. Unterkünfte werden evtl. ausgetauscht, Leistungen überarbeitet, Streckenverläufe verbessert. Da wir über 200 Reisen online haben, ist es nicht möglich, immer alles auf dem aktuellsten Stand zu halten. Diese Änderungen betreffen meist Kleinigkeiten, die den Charakter der Reise nicht beeinflussen. Solltest Du hierzu bzgl. Deiner angefragten Reise detailliertere Informationen wünschen, so sprich uns bitte darauf an!

Du benötigst einen passenden Flug zu dieser Reise?
Wir kalkulieren diesen nicht von vornherein in den Reisepreis mit ein, da wir möchten, dass Du so flexibel wie möglich bist und den bestmöglichen Flugpreis zu Deinem Wunschreisetermin bekommst. Die günstigsten Flüge findest Du auf den gängigen und bekannten Internetplattformen. Sie sind meist mehr als 100 Euro günstiger als Flüge, die Dir ein Reisebüro vermittelt. Hier kannst Du also sehr viel Geld sparen. Gerne helfen wir Dir dabei, den korrekten Flug mit den passenden Zeiten für Dich auszuwählen.

Preise 2022

Preis Camping:
Preis pro Person im Doppelzelt: ab 2565 Euro
Zuschlag Einzelzelt: 200 Euro

Wir bitten um Beachtung!
Während des laufenden Jahres wird unser Reiseprogramm für das Folgejahr überarbeitet, um Dir immer bestmögliche Qualität gewähren zu können. Unterkünfte werden evtl. ausgetauscht, Leistungen überarbeitet, Streckenverläufe verbessert. Da wir über 200 Reisen online haben, ist es nicht möglich, immer alles auf dem aktuellsten Stand zu halten. Diese Änderungen betreffen meist Kleinigkeiten, die den Charakter der Reise nicht beeinflussen. Solltest Du hierzu bzgl. Deiner angefragten Reise detailliertere Informationen wünschen, so sprich uns bitte darauf an!

Du benötigst einen passenden Flug zu dieser Reise?
Wir kalkulieren diesen nicht von vornherein in den Reisepreis mit ein, da wir möchten, dass Du so flexibel wie möglich bist und den bestmöglichen Flugpreis zu Deinem Wunschreisetermin bekommst. Die günstigsten Flüge findest Du auf den gängigen und bekannten Internetplattformen. Sie sind meist mehr als 100 Euro günstiger als Flüge, die Dir ein Reisebüro vermittelt. Hier kannst Du also sehr viel Geld sparen. Gerne helfen wir Dir dabei, den korrekten Flug mit den passenden Zeiten für Dich auszuwählen.

Termine 2022

02.01. – 13.01.2022 Tour: KenTan-D-CaLo-001
16.01. – 27.01.2022 Tour: KenTan-D-CaLo-002
30.01. – 10.02.2022 Tour: KenTan-D-CaLo-003
13.02. – 24.02.2022 Tour: KenTan-D-CaLo-004
27.02. – 10.03.2022 Tour: KenTan-D-CaLo-005
13.03. – 24.03.2022 Tour: KenTan-D-CaLo-006
27.03. – 07.04.2022 Tour: KenTan-D-CaLo-007
10.04. – 21.04.2022 Tour: KenTan-D-CaLo-008
24.04. – 05.05.2022 Tour: KenTan-D-CaLo-009
08.05. – 19.05.2022 Tour: KenTan-D-CaLo-010
22.05. – 02.06.2022 Tour: KenTan-D-CaLo-011
05.06. – 16.06.2022 Tour: KenTan-D-CaLo-012
19.06. – 30.06.2022 Tour: KenTan-D-CaLo-013
03.07. – 14.07.2022 Tour: KenTan-D-CaLo-014
17.07. – 28.07.2022 Tour: KenTan-D-CaLo-015
31.07. – 11.08.2022 Tour: KenTan-D-CaLo-016
14.08. – 25.08.2022 Tour: KenTan-D-CaLo-017
28.08. – 08.09.2022 Tour: KenTan-D-CaLo-018
11.09. – 22.09.2022 Tour: KenTan-D-CaLo-019
25.09. – 06.10.2022 Tour: KenTan-D-CaLo-020
09.10. – 20.10.2022 Tour: KenTan-D-CaLo-021
23.10. – 03.11.2022 Tour: KenTan-D-CaLo-022
06.11. – 17.11.2022 Tour: KenTan-D-CaLo-023
20.11. – 01.12.2022 Tour: KenTan-D-CaLo-024
04.12. – 15.12.2022 Tour: KenTan-D-CaLo-025
18.12. – 29.12.2022 Tour: KenTan-D-CaLo-026

Wir bitten um Beachtung!
Während des laufenden Jahres wird unser Reiseprogramm für das Folgejahr überarbeitet, um Dir immer bestmögliche Qualität gewähren zu können. Unterkünfte werden evtl. ausgetauscht, Leistungen überarbeitet, Streckenverläufe verbessert. Da wir über 200 Reisen online haben, ist es nicht möglich, immer alles auf dem aktuellsten Stand zu halten. Diese Änderungen betreffen meist Kleinigkeiten, die den Charakter der Reise nicht beeinflussen. Solltest Du hierzu bzgl. Deiner angefragten Reise detailliertere Informationen wünschen, so sprich uns bitte darauf an!

Du benötigst einen passenden Flug zu dieser Reise?
Wir kalkulieren diesen nicht von vornherein in den Reisepreis mit ein, da wir möchten, dass Du so flexibel wie möglich bist und den bestmöglichen Flugpreis zu Deinem Wunschreisetermin bekommst. Die günstigsten Flüge findest Du auf den gängigen und bekannten Internetplattformen. Sie sind meist mehr als 100 Euro günstiger als Flüge, die Dir ein Reisebüro vermittelt. Hier kannst Du also sehr viel Geld sparen. Gerne helfen wir Dir dabei, den korrekten Flug mit den passenden Zeiten für Dich auszuwählen.

LEISTUNGEN:

– Reisesicherungsschein
– Übernachtung in Doppelzelten auf bequemen Feldbetten / Einzelzelte auf Anfrage
– Sollten die angegebenen Hotels, Lodges, Rest Camps oder Gästehäuser nicht zur Verfügung stehen, greifen wir auf ähnliche zurück.
– Mahlzeiten inkl. Kaffee, Tee, Säfte wie beschrieben
– Transport im zuverlässigen, bequemen Safari-Fahrzeug (Fenster weit zu öffnen! TOP Fotos!)
– Rundreise laut Ausschreibung
– Eintrittsgelder in die Nationalparks
– Professioneller, englischsprachiger Tourguide

Nicht im Preis eingeschlossen:
– Flug (wir sind Dir gerne bei der Buchung behilflich)
– Reiseversicherungen (kann auf Afrikascout.de direkt gebucht werden)
– Getränke (Alkohol und Softdrinks), Trinkgelder und persönliche Ausgaben
– Schlafsack, Kissen, Handtuch
– Visa in Tanzania und Kenia (Kosten je ca. USD 50)

Teilnehmer- und Teilnehmerzahl: Mindestteilnehmerzahl: 4 Personen.
Wenn bis 4 Wochen vor Reisebeginn die Mindestteilnehmerzahl von 4 Personen nicht erreicht wurde, kann Afrikascout vom Reisevertrag zurücktreten. Siehe hierzu auch unsere AGB. Jedoch buchen wir Dich erst gar nicht ein, wenn die Reise nicht garantiert ist. Am besten also einfach kurz fragen, ob die Reise bereits garantiert durchgeführt wird.

Einreise: Reisepass (mindestens noch 6 Monate nach Ausreise gültig). Für die Einhaltung der gültigen Einreise- und Visavorschriften sowie Gesundheitsbestimmungen aller während der Reise besuchten Länder bist Du selbst verantwortlich. Alle notwendigen Dokumente müssen vor Antritt der Reise vorliegen. Visa für Tansania und Kenia sind erforderlich.

Impfungen: Bitte konsultiere bei Reisebuchung Deinen Hausarzt für weitere Informationen.

Touränderungen: Unser Partner vor Ort behält sich das Recht vor, den Reiseverlauf ggf. auch kurzfristig und ohne vorherige Benachrichtigung, örtlichen Gegebenheiten wie der Wetterlage, politischen Umständen etc. anzupassen

Wichtige Informationen: Bei der Campingreise (Du schläfst hier auf bequemen Feldbetten) benötigst Du einen Schlafsack, ein Handtuch und bei Bedarf ein Kissen. Ein kleiner Rucksack ist praktisch für Ausflüge. Die Wetter- und Straßenbedingungen werden die Route für die jeweilige Safari beeinflussen. Teilnehmer sollten daher in dieser Hinsicht flexibel sein. Es ist normalerweise nicht möglich ein Einzelzelt oder Einzelzimmer zu buchen; Du teilst mit einer gleichgeschlechtlichen Person das Zelt bzw. Zimmer. Wir nehmen Deine Anfrage auf,  sofern es die Räumlichkeiten zulassen können wir 4 Wochen vor Start der Reise sagen ob es noch möglich ist, ein Einzelzimmer/Zelt zu erhalten. Wenn Du einfach nur den Wunsch bei der Buchung äußerst ein EZ haben zu wollen sofern eines übrig bleibt, werden wir versuchen diesem Wunsch nachzukommen.

Gepäck: Aufgrund des geringen Stauraums im Tourfahrzeug ist das Gepäck auf eine weiche Reisetasche (ACHTUNG: Max. Gewicht 15 KG) und ein Stück Handgepäck zu beschränken. Hartschalenkoffer können nicht mitgenommen werden! Wir bitten um Dein Verständnis.

Mahlzeiten: Bei den meisten Mahlzeiten kocht der Reiseleiter selber. Das Mitwirken der Reisenden bei der Zubereitung der Mahlzeiten ist in diesem Fall erwünscht. Teilweise werden die Mahlzeiten auch in Restaurants eingenommen.

Wir freuen uns sehr über Dein Interesse an AFRIKASCOUT. Wie können wir Dir helfen?

Wie bist Du auf Afrikascout aufmerksam geworden?
Datenschutz *

--> Datenschutzerklärung

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Du hast dich für eine Reise von Afrikascout entschieden und möchtest diese verbindlich buchen?

Darüber freuen wir uns sehr! Wir möchten Dich jedoch bitten, Deine Online-Buchung erst nach vorheriger Anfrage Deiner Wunschreise bei uns und nach gemeinsamer Absprache Deines Reisetermines fest einzubuchen. Ist dies geschehen, hast Du nachfolgend die Möglichkeit Deine Buchung vorzunehmen.

Um alles richtig für Dich einbuchen zu können, beachte bitte die folgenden Felder:
Bezahlung

Bankverbindung Deutschland Kreissparkasse Tübingen Kontoinhaberin: Afrikascout GmbH & Co. KG Konto Nr.: 198 411 8 BLZ: 641 500 20 BIC-Code: SOLA DE S1 TUB IBAN = DE52641500200001984118

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Bitte klicke auf folgenden Link und lese die Reisebedingungen von Afrikascout GmbH & Co.KG genau durch und bestätige, dass Du Diese gelesen und akzeptiert hast.

Reisebedingungen gültig für Buchungen ab dem 01.07.2018

Datenschutz *

--> Datenschutzerklärung

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.