Südafrika

Südafrika, die Welt in einem Land

Afrikascout - Tafelberg Kapstadt
Es ist sonnig, warm und du liegst an einem unberührten, traumhaft schönen Sandstrand. Etwas später fährst du durch eine ursprüngliche Buschlandschaft, als plötzlich eine riesige Herde Elefanten friedlich deinen Weg kreuzt. Dann stehst du hoch auf einem Felsen und staunst über die unglaubliche Aussicht, die dir den Atem stocken lässt. Jetzt freust du dich auf das herrliche Tasting in einem weltberühmten Weinanbaugebiet. Und vor dir liegt noch ein ganzer Tag in einer der schönsten Städte der Welt. Und all das erlebst du in einem Land! Wo gibt’s denn sowas? Na, in Südafrika!

Südafrika mit allen Sinnen erleben

Spektakuläre Aussichten, unvergessliche Tierbegegnungen, gute Weine und traumhaft schöne Strände: Südafrika ist ein Land, das du mit all deinen Sinnen spüren wirst. Du wirst Herzmomente erleben, an die du dich für immer mit einem warmen Lächeln erinnern wirst. Deine Fotokamera wird randvoll sein mit gigantischen Motiven. Ob du…

  • … den Big Five in den schönsten Safariparks begegnest,
  • die wunderbare Garden Route erkundest,
  • atemberaubende Ausblicke in den Drakensbergen mit der Kamera festhältst,
  • durch den Urwald bei Tsitsikamma streifst (einen der letzten echten Urwälder Südafrikas!) oder
  • dir Kapstadt, die schönste Stadt der Welt, anschaust:

Südafrika mit seinen unfassbar vielen und schönen Facetten wird dich begeistern!

Wo liegt Südafrika und welche Besonderheiten gibt es?

Südafrika liegt ganz im Süden von Afrika und grenzt sowohl an den Indischen Ozean als auch an den Atlantik. Die Nachbarstaaten im Norden sind Namibia, Botswana und Simbabwe. Nordöstlich grenzen Mosambik und Swasiland an. Das Königreich Lesotho befindet sich komplett innerhalb der Landesgrenze von Südafrika. Du kannst Südafrika auf viele Arten entdecken: in einer geführten (Klein-)Gruppenreise, als Selbstfahrer mit dem Mietwagen oder in einer Individualreise.

Die beste Reisezeit: Wie ist das Wetter in Südafrika?

Südafrika ist ein relativ trockenes Land. Weite Teile des Landes sind subtropisch – dadurch herrscht in der Regel ein angenehm warmes, ganzjährig ausgeglichenes und sonniges Wetter. An der Westküste verläuft der Benguelastrom, der für das extrem trockene und leicht kühle Klima der Westküste verantwortlich ist. An der Ostküste ist das Klima dagegen feuchtwarm, die Luftfeuchtigkeit ist eher hoch.
In der Winterzeit von Juni bis August kann es auf den Drakensbergen oder der Stadt Johannesburg schon mal zu Schnee mit Temperaturen um den Gefrierpunkt herum kommen.
Die beste Reisezeit für Südafrika für Wanderer und Naturliebhaber sind in der Regel die Monate April und Mai – milde Temperaturen und geringe Niederschläge erwarten Südafrikareisende. Die Regenzeit in Südafrika ist zu dieser Jahreszeit in den Sommerregengebieten beendet und hat in den Winterregengebieten noch nicht begonnen.

Afrikascout - Klimatabelle KapstadtAfrikascout - Klimatabelle Johannesburg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine Safari durch Südafrika bietet sich für die Zeit von Mitte Juni bis Mitte September an – tagsüber überwiegend sonnig und angenehm warm kann es jedoch nachts sehr kühl werden. Mitte Dezember bis Mitte März herrscht Hochsommer in Südafrika. Besonders im Inland ist in dieser Zeit mit hohen und schwülen Temperaturen zu rechnen. Zudem sind zu dieser „weihnachtlichen“ Sommerzeit die meisten touristischen Zentren überfüllt und daher auch die Preise höher, als zu anderen Jahreszeiten.

Wer wohnt da so, in Südafrika?

Ubuntu ist ein altes afrikanisches Wort, es bedeutet: „Ich bin, weil wir es sind“. Ein Wort, das für Familie und Miteinander steht und welches das bunte Miteinander von Kulturen und Nationalitäten in Südafrika wunderschön beschreibt. Hier, in der Regenbogen-Nation, leben über 50 Millionen Menschen.
Das Land hat drei Hauptstädte: In Pretoria sitzt die Regierung, das Parlament befindet sich in Kapstadt und das Oberste Berufungsgericht ist in Bloemfontein zu finden. Die Verkehrssprache in Südafrika ist Englisch, weitere offizielle Sprachen sind Afrikaans und neun Bantu-Sprachen.

Erlebe die Regenbogen-Nation: Highlights in Südafrika

  1. Safaris im Kruger Nationalpark oder Sabi Sand Game Reserve

Der größte Nationalpark Afrikas gehört auch zu den berühmtesten der Welt. Hier leben rund 130 Säugetierarten, zu denen auch die Big Five zählen. Elefanten, Büffel, Impalas, Zebras, Löwen, Giraffen, Flusspferde, Nashörner – auf einer Safari hier kannst du viele Highlights und tolle Tierbeobachtungen erleben. Angrenzend an den Kruger Nationalpark findest du das Wildtierschutzgebiet Sabi Sand Game Reserve, das touristisch etwas weniger frequentiert ist.

  1. Die wunderschöne Garden Route genießen

300 Kilometer lang entlang des Indischen Ozeans zieht sich die wunderbare Garden Route, benannt nach dem Garten Eden. Durch die eindrucksvollen Drakensberge, an herrlichen Wildreservaten vorbei, durch wunderbar wilde Natur und entlang der schönsten Küstenabschnitte.

  1. Die Big Seven entdecken im Addo Elephant Nationalpark

Die Big Five kennen die meisten: Löwe, Büffel, Nashorn, Leopard und Elefant. Der Addo Elephant Park erstreckt sich auch auf marine Gebiete und beherbergt daher auch Wale und Weiße Haie. Er ist damit der einzige Nationalpark, der die Big Seven beherbergt. Vor allem zwischen Juli und November kommen unzählige Glattwale und Buckelwale an die Küste. Darüber hinaus gibt es hier auch afrikanische Pinguine, Delfine und Kaptölpel. Dank seiner erhöhten Lage am Ende der Garden Route  ist er übrigens malariafrei, was ebenfalls viele Besucher freut.

  1. Kapstadt & Tafelberg

Viele sagen, es sei die schönste Stadt der Welt. Wir sehen das auch so! Kapstadt schmiegt sich an den Fuß des mächtigen Tafelbergs und ganz ehrlich: Lass dir diese fantastische Aussicht von dort oben nicht entgehen! Von dem 1086 Meter hohen Plateau hast du einen genialen Blick über die Berge, das Meer und: Kapstadt. Hier gibt es so viele Sehenswürdigkeiten und Highlights, dass wir gar nicht alle aufzählen können!

  1. Die Seele baumeln lassen an Südafrikas schönsten Stränden

Südafrika besitzt rund 3.000 Kilometer Küste – genug Platz für traumhaft schöne Strände, abgelegene Buchten und einzigartige Surfspots! Von Kapstadt aus ostwärts kommst du ans Ostkap, die „wilde Küste“ am warmen Indischen Ozean, ein wahres Strandparadies. Von Kap Agulhas aus geht es los. Zu den Highlights gehören das Städtchen Wilderness mit seinem acht Kilomenter langen, weißen Sandstrand, die Plettenberg Bay, kurz „Plett“, eine Bucht mit fünf wunderschönen Stränden, der weltbekannte Surferspot Jeffreys Bay und der Boulders Beach mit seinen afrikanischen Pinguinen.

  1. Lass dir den Atem rauben: Drakensberge & Blyde River Canyon

Laut aktuellen Forschungen sollen die Drakensberge J.R.R. Tolkien zu „Herr der Ringe“ inspiriert haben. Nun denn: auf nach Mittelerde! Eines der Highlights dieser eindrucksvollen und atemberaubenden Region ist der Blyde River Canyon, eine 26 Kilometer lange Schlucht und eines der Naturwunder Afrikas. Die schönsten Aussichtspunkte sind God’s Window und Bourke’s Luck Potholes.

  1. Das Kap der guten Weine

Entdecke die großartigen Weinanbaugebiete Südafrikas! Stellenbosch, Franschoek, Montagu und Somerset West liegen nicht weit von Kapstadt entfernt und sind ein Paradies für Weinliebhaber aus aller Welt. Besuche die Winelands, mache eine Tour auf einem der vielen Weingüter und freu dich auf ein erstklassiges Tasting!

  1. Kultur und Natur erleben in den Königreichen Swasiland/Eswatini und Lesotho

Das Königreich Eswatini (ehemals: Swasiland) ist ein Binnenstaat im südlichen Afrika, eine absolute Monarchie. Es liegt auf einer wunderschönen, landschaftlich abwechslungsreichen Hochebenen der Drakensberge. Hier kannst du viele ursprüngliche Traditionen und Bräuche erleben, die alle noch zum täglichen Leben der Bevölkerung gehören. Der Nationalpark des Landes gehört zu den artenreichsten im südlichen  Afrika! Das Königreich Lesotho, eine parlamentarische Monarchie, ist eine Enklave in der Republik Südafrika. Es liegt mit bis zu 1.800 Höhenmetern ebenfalls weit oben in den Bergen Südafrikas, weshalb es auch „Königreich im Himmel“ genannt wird. Ein großartiges Gebirgspanorama, abgelegene Dörfer und eine traditionsreiche, herzliche Bevölkerung erwarten dich hier.

  1. Auf Entdeckungstour durch die Cango Höhlen

Am Fuße der Swartberge findest du die denkmalgeschützten Cango Höhlen. Diese denkmalgeschützten Tropfsteinhöhlen gehörten zu den schönsten und größten Tropfsteinhöhlen-Systemen der Welt. Ein eindrucksvolles Naturwunder, das dich mit seinem Farbspiel und seinen vielen Formen und Felsformationen begeistern wird!


Du willst Südafrika  erleben? Hier findest du deine Südafrika-Traumreise:
https://www.afrikascout.de/afrika/reiselaender/suedafrika/

Du willst mehr über Südafrika erfahren? Dann schau mal in unseren Blog:

Unsere Südafrika-Serie:

  1. Ein Highlight Südafrikas: Krüger Nationalpark
  2. Safari in Südafrika: Addo Elephant Park
  3. Südafrika erleben: Regenbogenroute
  4. Motorradreise Südafrika: Mit der BMW GS die Gardenroute entlang

Weitere Beiträge zum Thema Südafrika, Kapstadt und Sightseeing:

  1. Südafrika Specials: Erdmännchen beobachten
  2. Tipps für Kapstadt: Tafelberg
  3. Tipps für Kapstadt: Der rote Bus