Seychellen: Dein Urlaub im Paradies

Puderzuckerweiße Palmenstrände, malerische schöne Landschaften: Wer einen Traumurlaub im Paradies sucht, landet früher oder später auf den Seychellen und seinen weltschönsten Stränden! Warmes, türkisblaues Wasser, endlose weiße Sandstrände und Palmenrauschen an abgelegenen Naturstränden: Nirgends gibt es so viele Traumstrände zu entdecken, wie auf den Seychellen.

Darum werden dich die Seychellen begeistern

Auf das gute Wetter hier ist Verlass, es wird fast nie kälter als 28° C und die Inselns sind von der Sonne verwöhnt. Vor allem, wenn wir hier im Winter frieren, sind die Seychellen das perfekte Traumziel für deinen Badeurlaub. Ideal sind die Seychellen auch im Anschluss an deine Safari in Afrika – erhole dich an wahren Bilderbuchstränden und genieße dieses tropische Paradies. Lass deinen Traumurlaub wahr werden – auf den Seychellen!

Wo liegen die Seychellen und welche Besonderheiten gibt es?

Der Inselstaat der Seychellen ist eine Inselgruppe im Indischen Ozean mit 115 Inseln vor der Ostküste Afrikas. Sie sind in die Inner Islands und die Outer Islands unterteilt. Hier gibt es traumhaft schöne Sandstrände, bunte Korallenriffe und herrliche Naturschutzgebiete soweit das Auge reicht. Ob Flitterwochen, Hochzeitsreise, Badeurlaub im Anschluss an deine Safari in Afrika oder einfach nur wunderschöner Strandurlaub: die Seychellen werden dich begeistern! Die bekannten und beliebten Urlaubsinseln rund um die Hauptinsel Mahé gehören alle zu den Inner Islands. Unter den Outer Islands ist vor allem das Aldabra-Atoll als Heimatort der berühmten Aldabra-Riesenschildkörten bekannt. Bezahlt wird mit Seychellen-Rupien.

Wer der Meinung ist, die Seychellen wären nur für einen Badeurlaub perfekt, der irrt. Vor allem die Inseln Mahe, La Digue und Praslin bieten Reisenden abwechslungsreiche Attraktionen. Jede dieser Inseln hat ihren eigenen Charme – während man im Norden überwiegend gebirgige, saftige Inseln mit Granitfelsen entdecken kann, trifft man im Süden auf flache, farbenfrohe Koralleninseln.

Die beste Reisezeit: Das Klima und die beste Reisezeit für die Seychellen

Die beste Reisezeit auf den Seychellen ist im April oder von Oktober bis November. Der Monsun bringt von Dezember bis März viel Regen. Von Mai bis September ist es oft stürmisch, aber trocken. Es ist das ganze Jahr über konstant um die 30° C warm, so dass du die Winterjacke daheim lassen und Sonne tanken kannst. Wer die volle Pracht dieses Paradieses erleben will, der reist am besten im Januar oder Februar auf die Seychellen. In dieser Zeit erhalten die Inseln aufgrund des Monsuns den ersehnten Regen, der Flüsse und Bäche anschwellen , sowie Blumen in voller Farbenpracht erblühen lässt. Im Dezember und Januar können auch verstärkt Regenfälle auftreten.

Wer wohnt da so, auf den Seychellen?

Die Vorfahren der heutigen Bevölkerung, der Seychellois, stammen aus Afrika, China, Europa und Indien. Ihre Sprachen vermischten sich zu einer eigenen Variante der kreolischen Sprache, das als „Selselwa“ heute auf den Seychellen gesprochen wird. Auch Englisch und Französisch wird fast überall verstanden.

Reise-Tipps und Sehenswürdigkeiten: Die Highlights für deinen Seychellen-Urlaub

  1. Mahé
    Mahé ist die Hauptinsel und die größte Insel der Seychellen. Hier kannst du einen abwechslungsreichen Urlaub verbringen mit traumhaft schönen Stränden, üppiger Natur und der quirligen Hauptstadt Victoria.
  2. Praslin
    Die zweitgrößte Insel der Inselgruppe zählt zu den beliebtesten Zielen für einen paradiesischen Urlaub auf den Seychellen. Postkartenmotiv inklusive: Der Sandstrand Anse Lazio sieht aus, wie aus dem Bilderbuch. Das Vallée de Mai ist einer der beiden einzigen Orte, an denen die Seychellenpalme (Coco de Mer) wächst.
  3. La Digue
    Eines der bekanntesten Postkartenmotive der Seychellen stammt von La Digue: Die Granitfelsen am Sandstrand von Anse Source D’Argent. Hier kann es deshalb je nach Reisezeit voll werden. Ruhiger ist es an der Ostküste in Grand Anse und Petite Anse.
  4. Abgeschiedenheit im Paradies
    Du magst es ruhig und abgeschieden? Dann entscheide dich für die kleineren Inseln, zum Beispiel North Island, Denis, Bird Island oder Silhouette. Da es hier manchmal nur ein einziges Hotel gibt, ist dieses dann auch entsprechend teurer. Auch Tagesausflüge hierher sind mit den Passagierfähren zwischen den Inseln möglich.
  5. Victoria, Hauptstadt auf Mahé
    Besuche die schönen botanischen Gärten in Victoria, schau dir den englischen Uhrenturm aus den Zeiten von Queen Victoria an und besuche das Natural History Museum, um mehr über die Flora und Fauna der Seychellen zu erfahren. In Victoria kannst du auch wunderbar die kreolische Küche kennenlernen oder Souvenirs kaufen wie Kokosnussöl, Marmeladen, Kleidung und lokale Gewürze.
  6. Tauchen, Schnorcheln und Wassersport
    Überall auf den Seychellen kannst du wunderbar surfen, Kitesurfen, Parasailing oder Wasserski betreiben. Bei Tauchausflügen kannst du die faszinierende Unterwasserwelt kennenlernen, mit tropischen Fischen, Meeresschildkröten, Rochen, Tintenfischen, Mantas, Grauhaien, Weiß- und Schwarzspitzen-Riffhaien, Korallenriffen, glasklarer Sicht und einer unbeschreiblichen Unterwasserflora. Viele der Tauchbasen werden von erfahrenen Tauchern betrieben, die auch gerne Auskunft über Wasserverhältnisse und beste Tauchplätze geben. Optimale Verhältnisse für das Tauchen liegen in der Zeit von September bis Mitte Dezember und von März bis Mai, da man in diesen Monaten, mit bis zu 30 m die beste Sicht unter Wasser hat. Du magst lieber Schnorcheln? Dann ist der Morne Seychellois Nationalpark auf Mahé das Richtige für dich.
  7. Wander- und Trekkingtouren
    Wanderfreunde kommen auf den Seychellen voll auf ihre Kosten. Auf den vielen Granitinseln mit gewaltigen Gebirgsmassiven und üppigem Regenwald gibt es viele schöne Wandertouren. Am besten buchst du eine Tour mit einem erfahrenen Guide, der dir auch gerne seltene Tierarten und Pflanzen erklärt. Aufgrund des tropischen Klimas empfiehlt es sich, Wanderungen in den frühen Morgenstunden zu beginnen. Einige beliebte Wanderrouten gibt es auf Mahé – beginnend an der Sans Souci Road mit Auftstieg zu den Trois Frères oder bis hin zum Gipfelplateau der Copolia – diese Wanderrouten sind leicht begehbar und für jedermann geeignet. Auch auf Praslin gibt es traumhafte Wanderwege – hier kann man über den Salazie Track von Küste zu Küste wandern und die atemberaubende Landschaft dieser Insel betrachten. Rundwanderungen dieser Art finden Urlauber auch auf La Digue.

Neben 100% Leidenschaft
bieten wir Dir:
Erstklassigen Service
Kompetente Reise Designer
Beste Landeskenntnisse
Maßgeschneiderte Reisen
Sehr große Reiseauswahl
Umwelt- und Tierschutz
Excellente Preise
Kleingruppenreisen
Individualreisen
Sportreisen
Workationreisen
Motorradreisen
Coachingreisen
Incentivereisen
Seminarreisen

FOLLOW YOUR SCOUTS! Folge dem Ruf der Wildnis
AUF FACEBOOK, INSTAGRAM & YOUTUBE

Für geniale Reisetipps, Insiderinfos und Bilder, die Dir ein Lächeln ins Gesicht zaubern!

REISEZIELE

REISEARTEN

REISEINFOS

KONTAKT

Rechtliches