Wir Afrikascouts waren bereits mehrfach vor Ort und können Fragen zu Deiner Reiseplanung kompetent beantworten.
Telefon: 0271 – 480 990 00
Email: safari@afrikascout.de

Motorradreise Südliches Afrika – Südafrika, Botswana, Sambia, Malawi

Südafrika, Botswana, Sambia, Malawi

Von Südafrika nach Südafrika

TOP Tour durch 4 Länder

Einzelreisender? Hier kannst Du Dich problemlos einer Gruppe anschließen!

max. 10 Teilnehmer
englisch
16 Tage - 15 Nächte
ab 5495 €
Motorradreise
Lodgereise

Motorradfans aus aller Welt träumen davon, Afrika zu erkunden und die Weiten des Kontinents zu durchfahren. Hier haben wir für Dich eine weitere exklusive 16-tägige Afrika-Erlebnistour für alle Motorradfahrer zusammengestellt. Unsere Reise zeigt das „echte“ Afrika, wo man durch kleine Dörfer fährt, von neugierigen Schaulustigen begrüßt wird, die Fragen stellen, und wo man frisch gepflügte Erde riechen kann.  Hier erlebst Du die Weite Afrikas, die Stille der Natur und die Vielseitigkeit der Landschaft. Hier wirst Du von den mächtigen Victoriafällen geweckt und von einem unverfälschten afrikanischen Sonnenuntergang beruhigt!  Es ist nicht einfach, hier Luxushotels oder Sternerestaurants zu finden, aber Du wirst die inspirierendsten, atemberaubendsten und herzerwärmendsten Erfahrungen Deines Lebens machen.

REISEBESCHREIBUNG:

Komplette Tour-Distanz: ca. 3760 km
Durchschnittliche Tages-Distanz: ca. 340 km

Tag 1: Pretoria
Unsere Reise beginnt in Pretoria. Nach Deiner Ankunft nehmen wir entspannt unsere Motorräder entgegen und besprechen ausführlich den Ablauf der folgenden Tage bevor Du Dich nach der langen Anreise im Hotel entspannen kannst.
Mahlzeiten: Frühstück
Gefahrene Distanzen: –

Unterkunft: Protea Hotel Loftus oder ähnliche
Wie hat es anderen Reisenden vor Dir im Protea Hotel Loftus gefallen? TRIPADVISOR Bewertung

Tag 2: Pretoria – Palapye
Früh am Morgen, nach dem Frühstück, verabschieden wir uns vom Stadtleben und starten unsere Reise nach Botswana, um die Provinz Limpopo zu erkunden. Limpopo ist die nördlichste Provinz in Südafrika und hat aus archäologischer Sicht eine große Bedeutung, da sie die Heimat der antiken Stadt Mapungubwe ist. Hier befinden sich unter anderem die größten Diamant- und Kupferminen sowie die größte offene Platinmine.

Auf den zahlreichen Nebenstraßen besteht eine große Möglichkeit, dass wir auf dem Weg zur Grenze von unserem Motorrad aus Wildtiere beobachten können. Am Nachmittag überqueren wir die Grenze nach Botswana am Grenzübergang Groblersbrug und fahren von dort aus nach Palapye, wo wir die Nacht verbringen.

Mahlzeiten: Frühstück
Gefahrene Distanzen: 490 km

Unterkunft: Cresta Botsalo Hotel oder ähnliche
Wie hat es anderen Reisenden vor Dir im Cresta Botsalo Hotel gefallen? TRIPADVISOR Bewertung

Tag 3: Pretoria – Palapye – Nata
Von Palapye aus begeben wir uns heute nach Norden, wo wir Nata ansteuern, welches nördlich von Sua Pan liegt. Sua, oder Sowa-Pan, ist einer von drei großen Salzpfannen im Makgadikgadi-System. Mehrere erfolgreiche Naturschutzprojekte befinden sich rund um den See: das Nata Vogelschutzgebiet ist eines von ihnen.

Die Elephant Sands Lodge ist ein Zeltcamp, das sich um ein natürliches Wasserloch herum befindet, das tagsüber hauptsächlich von Elefanten und zahlreichen anderen Wildtieren frequentiert wird. Nach einer kurzen Fahrt auf Schotterstraßen erreichen wir unser Ziel, um von diesen sanften Giganten des Deltas begrüßt zu werden.

Mahlzeiten: Frühstück & Abendessen
Gefahrene Distanzen: 410 km

Unterkunft: Elephant Sands Lodge oder ähnliche
Wie hat es anderen Reisenden vor Dir in der Elephant Sands Lodge gefallen? TRIPADVISOR Bewertung

Tag 4: Nata – Kasane
Es geht für uns weiter nach Kasane. Unsere Route durchquert den östlichen Teil des bekannten Chobe-Nationalparks, was bedeutet, dass wir mit unseren Motorrädern durch einen Nationalpark fahren. Sei also darauf gefasst, auf der Straße zwischen Nata und Kasane auf wilde Tiere zu treffen. Fahre vorausschauend und halte Sie immer Ausschau nach Elefanten und anderen Tieren, die die Straße überqueren! Und keine Angst – dies ist ein Erlebnis der ganz besonderen Art ! In Kasane unternehmen wir am späten Nachmittag eine Bootssafari auf dem Chobe-Fluss. Diese Flussfahrt gibt uns die Möglichkeit, eine Vielzahl von Wildtieren aus der Nähe zu beobachten.  Einige dieser Tiere sind Flusspferde, Büffel und Elefanten.

Mahlzeiten: Frühstück, Mittag- & Abendessen
Gefahrene Distanzen: 260 km
Unterkunft: Sandpiper Villas Chob oder ähnliche

Wie hat es anderen Reisenden vor Dir in den Sandpiper Villas Chob gefallen? TRIPADVISOR Bewertung

Tag 5+6: Kasane – Livingstone
Unser Tag beginnt mit einer morgendlichen Jeep-Safari im bekannten Chobe-Nationalpark. Die Jeep-Safari beinhaltet oft Sichtungen von Tieren wie Wildhunden, die nicht besonders begeistert von Wasser sind. Anschließend genießen wir das Frühstück und machen uns auf den Weg zur sambischen Grenze, um uns von Botswana zu verabschieden. Nach Erledigung der Grenzformalitäten genießen wir eine kurze Fahrt nach Livingstone. Die geschäftige Stadt ist die Heimat der mächtigen Victoriafälle, eines der sieben Naturwunder der Welt.  Sie kündigen ihre Anwesenheit mit einer allgegenwärtigen Nebelwolke und einem mächtigen Tosen an, wenn der Sambesi in die Tiefe stürzt! Wir genießen eine Dinner-Kreuzfahrt auf dem Sambesi und eine geführte Tour zu den Victoriafällen. Die Stadt ist bekannt für ihre Abenteueraktivitäten wie Wildwasser-Rafting und Bungee-Jumping. Die Erfahrung hat uns gelehrt, dass Motorradfahrer die Rundflüge mit Hubschraubern und Ultraleichtflugzeugen bevorzugen, für die wir in unserem Zeitplan noch Zeit finden können.

Mahlzeiten Tag 5: Frühstück
Mahlzeiten Tag 6: Frühstück & Abendessen
Gefahrene Distanzen: 100 km
Unterkunft: Victoria Falls Waterfront Lodge oder ähnliche

Wie hat es anderen Reisenden vor Dir in der Victoria Falls Waterfront Lodge gefallen? TRIPADVISOR Bewertung

Tag 7+8: Livingstone – Lusaka – Chipata
Während unserer nächsten zweitägigen Reise durchqueren wir Sambia von Livingstone im Südwesten nach Chipata im Osten.  Nachdem wir den Sambesi hinter uns gelassen haben, fahren wir nach Lusaka und schließlich nach Chipata. Lusaka ist eine große Stadt und ein kurzer Zwischenstopp für eine Nacht. Während der 2-tägigen Fahrt kommen wir durch zahlreiche Städte und Dörfer, in denen viele Menschen leben.  Wir überqueren den mächtigen Luangwa-Fluss und durchqueren die hoch gelegenen Ebenen und Wälder, bevor wir in Chipata ankommen.  Die neu gebaute Straße zwischen Lusaka und Chipata ist einfach zu befahren!  Mit ihren gewundenen Kurven, die den Konturen der Landschaft folgen, ist sie nach dem Verkehr in Lusaka eine wahre Freude für die Fahrer.

Mahlzeiten Tag 7: Frühstück
Gefahrene Distanzen: 480 km
Unterkunft: Protea Marriott’s Lusaka Hotel oder ähnliche

Wie hat es anderen Reisenden vor Dir im Protea Marriot’s Lusaka Hotel gefallen? TRIPADVISOR Bewertung
Mahlzeiten Tag 8: Frühstück
Gefahrene Distanzen: 580 km
Unterkunft: Protea Hotel Chipata oder ähnliche
Wie hat es anderen Reisenden vor Dir im Protea Hotel Chipata gefallen? TRIPADVISOR Bewertung

Tag 9+10: Chipata – Mfuwe

Unsere Fahrt von Chipata nach Mfuwe ist kurz, und nach unserer langen Tour gestern werden wir die morgendlichen Aktivitäten etwas ruhiger angehen lassen. Benannt nach dem Fluss, der durch den Luangwa-Nationalparks fließt, gilt dieser berühmte 9060 km² große Park als eines der besten Wildreservate auf dem Kontinent. Bevölkert von mehr als 60 Tierarten und über 400 Vogelarten, bietet der Park uns erstklassige Möglichkeiten zur Wildbeobachtung. Unser zweitägiger Aufenthalt umfasst Safari-Aktivitäten die man nicht kaufen kann – die Ruhe des afrikanischen Buschs! Lass deiner Vorstellungskraft freien Lauf, denke an sternenklare Nachthimmel, makellose afrikanische Sonnenuntergänge und das gemeinsame Sitzen ums abendliche Lagerfeuer, während du den Geräuschen der Nacht lauschst.
Mahlzeiten Tag 9+10: Frühstück, Mittag- & Abendessen
Gefahrene Distanzen: 140 km
Unterkunft: Flatdogs Camp oder ähnliche
Wie hat es anderen Reisenden vor Dir im Flatdogs Camp gefallen? TRIPADVISOR Bewertung
Tag 11: Mfuwe – Chipata – Dedza
Wir sagen Sambia Goodbye und reisen von Mfuwe aus über Chipata nach Malawi ein. Wir fahren entlang des malerischen Golomoti-Steilhangs nach Dedza. In Malawi sehen wir weitere traditionelle Dörfer, in denen die meisten Bewohner Holzkohle und getrocknete Tabakblätter an Passanten verkaufen. Mach Dich auf Tausende von Radfahrern gefasst, die ihre wahnsinnigen Lasten ordentlich auf ihre Fahrräder gestapelt haben. Wir übernachten in Dedza, das südlich von Lilongwe liegt.
Mahlzeiten: Frühstück
Gefahrene Distanzen: 360 km
Unterkunft: Dedza Pottery Lodge oder ähnliche

Wie hat es anderen Reisenden vor Dir in der Dedza Pottery Lodge gefallen? TRIPADVISOR Bewertung

Tag 12: Dedza – Mulanje
Von der höchstgelegenen Stadt in Malawi aus machen wir uns heute auf den Weg zum höchsten Berg. Unser Ziel ist Mulanje, die Stadt am Fuße des Mulanje-Massivs, das auf 3002 m über dem Meeresspiegel liegt. Der höchste Gipfel wird Sapitwa genannt, und der „Inselberg“ ist aus der Ferne gut sichtbar, wenn man sich in der Region Phalombe und Mulanje aufhält. Wenn wir aus dem Norden kommen, steigen wir vom Golomoti-Absatz außerhalb von Dedza ab und fahren nach Blantyre, von wo aus wir in die südöstliche Ecke von Malawi fahren. Diese Gegend ist bekannt für zahlreiche landwirtschaftliche Aktivitäten wie Teeanbau und Tabakfarmen.
Mahlzeiten: Frühstück & Abendessen
Gefahrene Distanzen: 360 km
Unterkunft: Africa Wild Truck Lodge oder ähnliche
Wie hat es anderen Reisenden vor Dir in der Africa Wild Truck Lodge gefallen? TRIPADVISOR Bewertung

Tag 13+14: Mulanje – Mangochi
Mehr als zwei Drittel der 12 Millionen Einwohner Malawis leben in den verarmten ländlichen Gebieten, und die Landwirtschaft ist ein entscheidender Faktor für die Schaffung von Arbeitsplätzen. Unsere Reise nach Norden führt uns über das Phalombe-Plateau, und diese unbefahrenen Straßen führen uns schließlich zum Malawisee. Der See ist 580 km lang und liegt im Großen Afrikanischen Grabenbruch. Wir steuern das Tal zu den südlichen Ufern des Sees an. Auf dem Weg nach Norden folgen wir den Nebenstraßen, die uns nach Mangochi führen, wo wir den Shire River überqueren. Von hier aus fließt er nach Süden und mündet in Mosambik in den Sambesi. Unsere zweitägige Unterkunft im Kingfisher liegt nördlich von Mangochi am Ufer des Sees.

Mahlzeiten Tag 13+14: Frühstück, Mittag- & Abendessen
Gefahrene Distanzen: 360 km
Unterkunft: Kingfisher Lodge oder ähnliche
Wie hat es anderen Reisenden vor Dir in der Kingfisher Lodge gefallen? TRIPADVISOR Bewertung

Tag 15: Mangochi – Lilongwe

Nach dem Frühstück steigen wir zum zum letzten Mal während unserer Reise auf die Motorräder! Wir machen uns auf den Weg zurück zum Golomoti-Absatz bis nach Lilongwe. Lilongwe ist die Hauptstadt von Malawi, und Verkehr sowie Menschen werden den Tag bestimmen. Am späten Nachmittag packen wir unsere Motorräder aus und geben sie dem Vermieters zurück.
Mahlzeiten: Frühstück & Abendessen
Gefahrene Distanzen: 270 km
Unterkunft: Ufulu Gardens Lodge oder ähnliche
Wie hat es anderen Reisenden vor Dir in der Ufulu Gardens Lodge gefallen? TRIPADVISOR Bewertung

Tag 16: Lilongwe
Während deiner Rückreise haben wir alle genügend Zeit, um über zwei Wochen voller neuer Erfahrungen, neuer Orte und hinzu gewonnene Freunde nachzudenken. Gute Reise! Oder wie wir hier in Südafrika sagen „May you go well“! Es wird sicher nicht dein letzter Besuch in diesem wundervollen Land gewesen sein.

 

Preise 2022

BMW Modelle:
Motorradfahrer auf F750GS pro Person im Doppelzimmer = ab 5495 Euro

Aufpreis für F850GS pro Person im Doppelzimmer = auf Anfrage
Aufpreis für F850GS Adventure pro Person im Doppelzimmer = auf Anfrage
Aufpreis für R1250GS pro Person im Doppelzimmer = auf Anfrage
Aufpreis für R1250GS Adventure pro Person im Doppelzimmer = auf Anfrage
Beifahrer pro Person im Doppelzimmer = auf Anfrage

Einzelzimmerzuschlag = auf Anfrage

 

Termine 2022

20. Mai 2022

enthaltene Leistungen:
• Reisesicherungsschein
• BMW F750GS, F850GS, F850GS Adventure, R1250GS, R1250GS Adventure
• Reise begleitender Motorrad Tourguide mit südafrikanischer Lizenz (wichtig, weil hat nicht jeder Anbieter!)
• Umfassende Motorradversicherung
• keine Kilometerbegrenzung
• Top Case
• Übernachtung in 3 und 4 Sterne Gästehäusern
• Sollten die angegebenen Hotels, Lodges oder Gästehäuser nicht zur Verfügung stehen, greifen wir auf ähnliche zurück.
• 15 x Frühstück, 8 x Abendessen, 5x Mittagessen
• Wasser auf der Reise
• Straßenkarte
• Flughafentransfer
• Aktivitäten: Safari im Chobe Nationalpark im offenen Geländewagen, Sonnenuntergangs Bootsfahrt auf dem Chobe, Sonnenuntergangs Bootsfahrt auf dem Sambesi inkl. Abendessen, geführte Tour an den Victoria Fällen, Schnorcheln und Bootsfahrt auf dem Malawi See

nicht enthalten:
• Flüge
• Reise- und Krankenversicherung (buchbar bei Afrikascout.de unter „Reiseinformationen“
• Visa- und Steuergebühren (persönliche plus ca. 220 USD pro Motorrad)
• Begleitfahrzeug
• persönliche Ausgaben
• Fakultative Ausflüge
• Benzin + Öl
• Schutzkleidung
• persönliche Versicherungen wie z.B. Haftpflicht
• Getränke außer Wasser
• Kautionshinterlegung für Motorrad und Zubehör
• Unterkünfte vor/nach der Reise (können auf Anfrage gebucht werden)

Mindestteilnehmeranzahl: 6 Personen
Wenn bis 4 Wochen vor Reisebeginn die Mindestteilnehmerzahl von 6 Personen nicht erreicht wurde, kann Afrikascout vom Reisevertrag zurücktreten. Jedoch kommt dies nur sehr selten vor, da wir bei Deiner Einbuchung den Buchungsstand selbstverständlich kontrollieren! Siehe hierzu auch unsere AGB.

Einreise: Reisepass (mindestens noch 6 Monate nach Ausreise gültig) Für die Einhaltung der gültigen Einreise- und Visavorschriften sowie Gesundheitsbestimmungen aller während der Reise besuchten Länder bist Du selbst verantwortlich. Alle notwendigen Dokumente müssen vor Antritt der Reise vorliegen.

Impfungen: Dein Hausarzt kann Dich hierzu im Detail beraten

Touränderungen: Unser Partner vor Ort behält sich das Recht vor, den Reiseverlauf ggf. auch kurzfristig und ohne vorherige Benachrichtigung, örtlichen Gegebenheiten wie der Wetterlage, politischen Umständen etc. anzupassen.

Wir freuen uns sehr über Dein Interesse an AFRIKASCOUT. Wie können wir Dir helfen?

Wie bist Du auf Afrikascout aufmerksam geworden?
Datenschutz *

--> Datenschutzerklärung

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Du hast dich für eine Reise von Afrikascout entschieden und möchtest diese verbindlich buchen?

Darüber freuen wir uns sehr! Wir möchten Dich jedoch bitten, Deine Online-Buchung erst nach vorheriger Anfrage Deiner Wunschreise bei uns und nach gemeinsamer Absprache Deines Reisetermines fest einzubuchen. Ist dies geschehen, hast Du nachfolgend die Möglichkeit Deine Buchung vorzunehmen.

Um alles richtig für Dich einbuchen zu können, beachte bitte die folgenden Felder:
Bezahlung

Bankverbindung Deutschland Kreissparkasse Tübingen Kontoinhaberin: Afrikascout GmbH & Co. KG Konto Nr.: 198 411 8 BLZ: 641 500 20 BIC-Code: SOLA DE S1 TUB IBAN = DE52641500200001984118

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Bitte klicke auf folgenden Link und lese die Reisebedingungen von Afrikascout GmbH & Co.KG genau durch und bestätige, dass Du Diese gelesen und akzeptiert hast.

Reisebedingungen gültig für Buchungen ab dem 01.07.2018

Datenschutz *

--> Datenschutzerklärung

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.